Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Fahrer

Die Suche nach einer F1-Fahrerin

Diskussionsforum über Fahrer in der Formel 1.
Beitrag Freitag, 08. Juli 2022

Beiträge: 45464
Das Grundproblem ist, dass aus 10.000 Kartfahrer einer in die Formel 1 kommt. Und es unter 10.000 Kartfahrern nur eine Frau gibt. Es sind schlicht zu wenig Frauen aktiv.

Beitrag Freitag, 08. Juli 2022

Beiträge: 10731
MichaelZ hat geschrieben:
Das Grundproblem ist, dass aus 10.000 Kartfahrer einer in die Formel 1 kommt. Und es unter 10.000 Kartfahrern nur eine Frau gibt. Es sind schlicht zu wenig Frauen aktiv.

Ja, so ungefähr - wenn auch das Verhältnis nicht ganz stimmt! Aber ja, genau das ist das Grundproblem!
"Wir sind beide tolle Fahrer, nur dass der eine mehr Glück hatte, so lange Zeit in einem so guten Auto zu sitzen."

"I'm just trying to race and this sport these days is more about penalties than about racing. "

Beitrag Freitag, 08. Juli 2022

Beiträge: 25762
MichaelZ hat geschrieben:
Das Grundproblem ist, dass aus 10.000 Kartfahrer einer in die Formel 1 kommt. Und es unter 10.000 Kartfahrern nur eine Frau gibt. Es sind schlicht zu wenig Frauen aktiv.


Und dieses Problem wird Alpine durch ein Programm nicht lösen können.

Man kann nur auf einen ganz großen Glücksgriff hoffen. Halte ich für unwahrscheinlich.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Freitag, 08. Juli 2022

Beiträge: 10731
Es gab in den letzten 30 Jahren keine 10 Weltklasse-Kartfahrerinnen die sich ungefähr auf dem Niveau bewegt hätten dass eine Karriere im Umfeld der F1 zumindest denkbar gewesen wäre - und absolut keine auf dem Level der Weltmeister. "Glücksgriffe" sind bei den heute perfekt durchgetimten Karrieren eh schon unmöglich und bei diesem Verhältnis dann absolut illusorisch!
"Wir sind beide tolle Fahrer, nur dass der eine mehr Glück hatte, so lange Zeit in einem so guten Auto zu sitzen."

"I'm just trying to race and this sport these days is more about penalties than about racing. "

Beitrag Samstag, 09. Juli 2022

Beiträge: 878
formelchen hat geschrieben:
Ich sage ja auch nicht dass das unmöglich ist. Aber ich denke in der F1 ist das Niveau so verdammt hoch, dass wir so schnell keine Frau auf Topniveau sehen werden. Auch weil sie in Sachen Nacken mehr Aufwand betreiben müssen um das Niveau der Männer zu erreichen.

Im Kampfjet oder Weltall sind die Kräfte auch sehr hoch. Aber da werden keine Zeiten gestoppt, es kommt nicht auf Zehntelsekunden an und ist kein Wettkampf gegen Männer. Von daher hinkt der Vergleich.


Nichtsdestotrotz liegt es nicht an den anatomischen Gegebenheiten, dass keine Frau in der F1 fährt sondern an einer Mischung aus mangelndem Interesse und schlechter Förderung.
Würde jemand wie Lawrence Stroll seine imaginäre Tochter mit reichlich Geld fördern, könnte ich mir bis 2030 durchaus eine Fahrerin vorstellen. Ansonsten wird dieses Unterfangen verdammt schwer, da ja wie hier geschildert, bei weitem mehr Männer im Kartsport und Nachwuchsserien aktiv sind.

Beitrag Samstag, 09. Juli 2022

Beiträge: 25762
Auch der Körper bzw. der physische Unterschied zwischen Mann und Frau spielt eine Rolle.

Lies mal diesen Artikel: https://www.spiegel.de/sport/formel1/fo ... 11378.html
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Samstag, 09. Juli 2022

Beiträge: 878
formelchen hat geschrieben:
Auch der Körper bzw. der physische Unterschied zwischen Mann und Frau spielt eine Rolle.

Lies mal diesen Artikel: https://www.spiegel.de/sport/formel1/fo ... 11378.html


Das sagt aber dieser Artikel nicht aus.
"Wir müssen im physischen Bereich einfach härter arbeiten", erklärt Sauber-Testpilotin Tatiana Calderón. "Wir haben 30 Prozent weniger Muskelmasse, aber das ist kein Problem."


Josef Leberer, einst Betreuer von Ayrton Senna bei McLaren und mittlerweile Physiotherapeut bei Sauber, bestätigt Lohr und Calderón. "Als es noch keine Servolenkung gab, wäre es für eine Frau wesentlich schwieriger gewesen, konkurrenzfähig zu sein", sagte Leberer dem SPIEGEL. "Es geht nicht um Maximalkraft, sondern um Kraftausdauer und da kann eine Frau mit entsprechendem Training auf die notwendige Fitness kommen."


Beide Aussagen widersprechen deiner Anatomie-These.

Beitrag Samstag, 09. Juli 2022

Beiträge: 45464
formelchen hat geschrieben:
Und dieses Problem wird Alpine durch ein Programm nicht lösen können.

Man kann nur auf einen ganz großen Glücksgriff hoffen. Halte ich für unwahrscheinlich.


Kommt drauf an was Alpine macht. Vielleicht versuchen sie ja auch mehr Mädels ins Kart zu bringen.

Beitrag Freitag, 15. Juli 2022

Beiträge: 10731
MichaelZ hat geschrieben:
Kommt drauf an was Alpine macht. Vielleicht versuchen sie ja auch mehr Mädels ins Kart zu bringen.

Das wird nicht reichen - dafür ist die Szene inzwischen zu professionell! Da wäre die "imaginäre Tochter von Stroll" wohl eher denkbar! Und - wie gesagt - von diesen 10 in 30 Jahren war nicht wirklich eine mit dem "WOW!-Effekt" dabei... Und ein paar haben's ja auch versucht und haben mich sogar etwas enttäuscht...
"Wir sind beide tolle Fahrer, nur dass der eine mehr Glück hatte, so lange Zeit in einem so guten Auto zu sitzen."

"I'm just trying to race and this sport these days is more about penalties than about racing. "

Beitrag Donnerstag, 20. Oktober 2022

Beiträge: 45464
Die W Series ist für dieses Jahr schon beendet – finanzielle Probleme.

Man muss auch klar sagen, dass der Erfolg bisher mehr als überschaubar war. Chadwick ist drei Mal Meisterin, kommt aber nicht weiter (auch wenn sie jetzt wohl eine Chance in der Indy Lights bekommt). Viele der Frauen sind schon viel zu alt für eine zukünftige Formel-1-Karriere zum Beispiel.

Also ich wage mal zu bezweifeln, dass es die Serie 2023 nochmal geben wird.

Beitrag Donnerstag, 20. Oktober 2022

Beiträge: 10731
War halt von Anfang an viel Lärm um nichts... Man hätte konsequent von FIA-Seite klarstellen müssen dass der Sieger eine vernünftige Saison in einem guten F3-Team bekommt, evtl.sogar eine mehrjährige Förderung...
"Wir sind beide tolle Fahrer, nur dass der eine mehr Glück hatte, so lange Zeit in einem so guten Auto zu sitzen."

"I'm just trying to race and this sport these days is more about penalties than about racing. "

Beitrag Donnerstag, 20. Oktober 2022

Beiträge: 25762
Das zeigt dass dieser ganze vermeintlich politisch korrekte Müll den Menschen egal ist. Die wollen die schnellsten Menschen in den schnellsten Autos sehen. Das sind zur Zeit nunmal in der F1 nur Männer. Und es ist ja nicht so, dass es Frauen verboten ist dort zu fahren. Ganz im Gegenteil.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Freitag, 21. Oktober 2022

Beiträge: 45464
Mav05 hat geschrieben:
War halt von Anfang an viel Lärm um nichts... Man hätte konsequent von FIA-Seite klarstellen müssen dass der Sieger eine vernünftige Saison in einem guten F3-Team bekommt, evtl.sogar eine mehrjährige Förderung...


Dafür hätte das Geld aber halt erst recht nicht gereicht.

Beitrag Samstag, 29. Oktober 2022

Beiträge: 45464
Jetzt plant die Formel 1 offenbar eine eigene Frauenserie - mit Formel-4-Autos und das schon 2023. Angeblich keine Konkurrenz zur W Series, aber das kannst vergessen. Die Teams sollen aus der Formel 2 und Formel 3 kommen, was durchaus Sinn macht. Besserer Ansatz als die W Series jedenfalls.

Beitrag Samstag, 29. Oktober 2022

Beiträge: 10731
Auch dann fehlt der entsprechend gute Nachwuchs und die zwingend notwendige weitere Förderung…
"Wir sind beide tolle Fahrer, nur dass der eine mehr Glück hatte, so lange Zeit in einem so guten Auto zu sitzen."

"I'm just trying to race and this sport these days is more about penalties than about racing. "

Beitrag Samstag, 29. Oktober 2022

Beiträge: 45464
Ja, aber wenn schon mal F3- und F2-Teams mitmischen könnte es mit der weiteren Förderung schon mal besser aussehen.

Beitrag Sonntag, 27. November 2022

Beiträge: 45464
Sophia Flörsch ist jetzt in Dubai das erste Mal einen Formel-1-Rennwagen gefahren – einen Brabham-Judd aus der Saison 1992, mit dem sich Giovanni Amati als bisher letzte Frau qualifizieren wollte, aber immer gescheitert ist.

Beitrag Samstag, 03. Dezember 2022

Beiträge: 45464
Ferrari hat eine neue Juniorin: Aurélia Nobels. Als Letzte in der brasilianischen Formel 4 hat sie mich bisher aber nicht überzeugt. Sie ist allerdings auch nicht alle Rennen gefahren. Vielleicht fährt sie ja 2023 in der neuen Frauen-Rennserie der Formel 1.

Beitrag Montag, 05. Dezember 2022

Beiträge: 25762
Vielleicht sollte die F1 irgendeinem Fahrer ordentlich Kohle geben, damit er sich mit Hormonen zur Frau macht. Dann haben wir ganz schnell ne Frau in der F1. Vielleicht Lewis? Der verhält sich eh wie ne pussy und setzt sich für diversity ein. :lol: :lol: :lol:

Im US-Schwimmsport mischen die Transfrauen ja schon die Frauen auf. Schöne neue Welt. :lol: :lol: :lol:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Mittwoch, 07. Dezember 2022

Beiträge: 45464
Gibt's im Motorsport doch auch schon – Charlie Martin zum Beispiel.

Beitrag Donnerstag, 02. Februar 2023

Beiträge: 45464
Lena Buhler ist die erste Frau in der F1 Academy Series. Bisher hat die gar nicht überzeugt.

Beitrag Dienstag, 14. Februar 2023

Beiträge: 45464
Carrie Schreiner fährt also in der neuen Formel-1-Frauenserie. Oh Mann, also das wird auch nicht besser als die W Series.

Beitrag Samstag, 18. Februar 2023

Beiträge: 45464
Flörsch ist im Alpine-Programm, ich vermute aber, dass es da eher in Richtung LMDh-Projekt geht – also Le Mans.

Beitrag Samstag, 18. Februar 2023

Beiträge: 10731
Alpine - bzw. deren Vorgänger - hatten auch schon das Supertalent Carmen Jorda im Prgramm - und geholfen hat‘s nix…
"Wir sind beide tolle Fahrer, nur dass der eine mehr Glück hatte, so lange Zeit in einem so guten Auto zu sitzen."

"I'm just trying to race and this sport these days is more about penalties than about racing. "

Beitrag Samstag, 28. Oktober 2023

Beiträge: 45464
Marta Garcia hat jetzt als erste die Formel-1-Frauenserie gewonnen. Ich halte sie tatsächlich neben Chadwick noch für die Beste aktuell am Markt. Aber wirklich Formel 1 reif ist sie natürlich auch nicht.

VorherigeNächste

Zurück zu Die Fahrer