Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Fahrer

Charles Leclerc

Diskussionsforum über Fahrer in der Formel 1.
Beitrag Freitag 23. Februar 2018, 16:09

Beiträge: 39241
Ich denke diesen Thread werden wir die nächsten Jahre wohl hier öfter brauchen.

Beitrag Dienstag 27. Februar 2018, 00:42

Beiträge: 19124
Wenn er sich 2018 gut schlägt wäre es wünschenswert wenn Ferrari dann auch mal dem Nachwuchs eine Chance gibt bei Kimis Rücktritt. Aber ich vermute mal sie lassen ihn mindestens 2 Jahre bei Sauber, Ferrari setzt nur ungern unerfahrene Fahrer ins Auto.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Dienstag 27. Februar 2018, 15:47

Beiträge: 39241
Aber dann noch eine Saison mit Räikkönen? Da muss er schon ordentlich in die Gänge kommen...

Beitrag Dienstag 27. Februar 2018, 16:41

Beiträge: 19124
MichaelZ hat geschrieben:
Aber dann noch eine Saison mit Räikkönen? Da muss er schon ordentlich in die Gänge kommen...


Alles ist möglich, aber ich tippe auf Kimis Rücktritt dieses Jahr.

Sehe am ehesten Ricciardo bei Ferrari 2019.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Mittwoch 28. Februar 2018, 16:00

Beiträge: 39241
Da wird Vettel was dagegen haben.

Beitrag Mittwoch 28. Februar 2018, 20:05

Beiträge: 7915
Ich denke alles hängt davon ab wie sich LeClerc anstellt - wenn er so fährt wie ich es erwarte wird Ferrari wohl auf ihn setzen, da brauchen sie keinen Ricciardo. Außerdem hat der es eh selber in der Hand - fährt er mehr oder weniger auf Max-Niveau und der RedBull ist okay muss er dort nicht weg, fällt er gegen Max ab braucht ihn auch Ferrari nicht... Und ich denke auch dass Vettel das vermeiden wird...

Beitrag Mittwoch 28. Februar 2018, 21:47

Beiträge: 19124
MichaelZ hat geschrieben:
Da wird Vettel was dagegen haben.


Blabla...war klar, dass sowas kommt.

Aber erstens glaube ich nicht dass Vettel damit ein Problem hat, weil er genau weiß weshalb er 2014 gegen Ricciardo verlor und weil er ebenso weiß, dass Ricciardo im Umgang sicher einfacher ist als ein Alonso oder Hamilton.

Zweitens lässt Marchionne sich da eh nix vorschreiben. Alonso soll damals auch gegen die Verpflichtung von Raikkönen (und Matteracci) gewesen sein, aber das hat Marchionne nicht interessiert.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag 1. März 2018, 07:25

Beiträge: 39241
wieso hat er denn gegen Ricciardo verloren?

Beitrag Donnerstag 1. März 2018, 10:15

Beiträge: 19124
MichaelZ hat geschrieben:
wieso hat er denn gegen Ricciardo verloren?


Das haben wir schon in gefühlt 1000 Diskussionen durchgekaut, selbst in dern vegangenen Wochen. Daher finde ich deine Frage sehr irritierend, hoffe wir müssen uns da um deine Gesundheit keine Sorgen machen?! :wink:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag 1. März 2018, 10:40

Beiträge: 39241
Du hast was durchgekaut. Den Tatsachen entspricht es nicht. Vettel war 2014 einfach schlechter als Ricciardo.

Beitrag Donnerstag 1. März 2018, 11:26

Beiträge: 1643
MichaelZ hat geschrieben:
Du hast was durchgekaut. Den Tatsachen entspricht es nicht. Vettel war 2014 einfach schlechter als Ricciardo.

Den Tatsachen entspricht es lediglich nicht, weil du diese für dich nicht akzeptierst und es als Grund nur geben kann, dass Vettel schlechter als Ricciardo war. Die ganzen Rahmenbedinungen, die um die Leistung 2014 zusammen kamen, ignoriest du einfach (sehr viele techn. Probleme, komplett neues Reglement mit vielen Verboten von Dingen, die Vettel und Red Bull jeweils für sich perfektioniert hatten, ein Motor mit dem Vettel nichts anfangen konnte, weil das für ihn kein Motorsport wie früher mehr war, der Wechsel zu Ferrari und damit die fehlende Unterstützung im Team usw. usf.). Was man Vettel als Mangel ankreiden kann, war die fehlende Adaption auf das neue Reglement bzw. da er zu lange dafür brauchte - was aber sicher auch mit Frust zu erklären ist, weil der Red Bull nicht im Stande war um die WM zu kämpfen, was ihm 4 Jahre zuvor möglich war und eben den neuen Regeln, die Vettel so gar nicht passten, da kann man schonmal in ein Tief fallen. 2015 kam er umso eindrucksvoller zurück.

Beitrag Donnerstag 1. März 2018, 13:52

Beiträge: 19124
MichaelZ hat geschrieben:
Du hast was durchgekaut. Den Tatsachen entspricht es nicht. Vettel war 2014 einfach schlechter als Ricciardo.


Historiker hat ja schon korrekt kommentiert und letztlich das geschrieben, was ich auch in der Vergangenheit geschrieben habe.

Und selbst wenn DU Recht hast, was ja teilweise der Fall ist, gab es für Vettels Leistung Gründe, die heute nicht mehr anliegen. Die Voraussetzungen sind heute anders und ich sehe nicht warum sich ein Vettel vor Ricciardo verstecken müsste. Natürlich müsste er sich mehr strecken, da Ricciardo besser ist als Raikkönen, aber das kann das Team und Vettel persönlich auch nach vorne bringen.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag 1. März 2018, 14:23

Beiträge: 39241
Historiker hat geschrieben:
Den Tatsachen entspricht es lediglich nicht, weil du diese für dich nicht akzeptierst und es als Grund nur geben kann, dass Vettel schlechter als Ricciardo war. Die ganzen Rahmenbedinungen, die um die Leistung 2014 zusammen kamen, ignoriest du einfach (sehr viele techn. Probleme, komplett neues Reglement mit vielen Verboten von Dingen, die Vettel und Red Bull jeweils für sich perfektioniert hatten, ein Motor mit dem Vettel nichts anfangen konnte, weil das für ihn kein Motorsport wie früher mehr war, der Wechsel zu Ferrari und damit die fehlende Unterstützung im Team usw. usf.). Was man Vettel als Mangel ankreiden kann, war die fehlende Adaption auf das neue Reglement bzw. da er zu lange dafür brauchte - was aber sicher auch mit Frust zu erklären ist, weil der Red Bull nicht im Stande war um die WM zu kämpfen, was ihm 4 Jahre zuvor möglich war und eben den neuen Regeln, die Vettel so gar nicht passten, da kann man schonmal in ein Tief fallen. 2015 kam er umso eindrucksvoller zurück.


Warum Vettel schlechter war, ist doch egal - er war es.
Ja technische Probleme hatte er, vielleicht auch 1-2 mehr als Ricciardo - das machte aber den Unterschied nicht aus. Das erklärt nicht die Niederlagen in Rennen, die beide ohne Probleme überstanden.
Und warum er schlechter war, hast du selbst genannt - das Auto schmeckte ihm plötzlich nicht mehr so, wie vorher. Ricciardo hatte dasselbe Auto, dieselben Reglementänderungen. Er hat das besser gemeistert.

Beitrag Donnerstag 1. März 2018, 14:32

Beiträge: 1643
MichaelZ hat geschrieben:
Ricciardo hatte dasselbe Auto, dieselben Reglementänderungen. Er hat das besser gemeistert.

Jeder Fahrer hat bestimmte Präferenzen was das Fahrverhalten angeblangt. Und Vettel war mit dem angeblasenem Diffusor praktisch vereint, wie ja auch Webber in seiner Biografie schrieb, dass Vettel die Technik wie kein zweiter beherrscht und er dagegen gar nicht damit klar kam. Das war alles auf einmal weg und Vettel musste sich komplett umstellen. Ricciardo kam vom B-Team, wo die Technik sicherlich nicht in dem Maße ausgereift war und genutzt wurde, so war die Umstellung sicherlich nicht so schwierig wie für Vettel.

Des Weiteren hatte ich noch weitere Punkte erwähnt, die zu der mangelnden Leistung wohl ebenfalls beigetragen haben, ohne dass es ein generelles fahrersiches Problem bei Vettel gewesen sein muss.

Wie dem auch sei. Es sind über 3 Jahre seit dem vergangen, Vettel hat scheinbar sein Frieden mit der neuen F1 gemacht und wenn er ein Auto zum kämpfen hat, passt auch die Motivation. Ergo, 2014 ist 2014 und nicht 2019 oder wann auch immer ein Ricciardo vielleicht kommen mag.

Beitrag Donnerstag 1. März 2018, 14:53

Beiträge: 39241
Klar hat jeder Fahrer seine Präferenzen. Bestreitet auch niemand. Dass Vettel das bei Red Bull ausleben konnte, zeigt ja, dass er sich 2010 noch schwer gegen Webber tat,dann nicht mehr.

Trotzdem: 2014 war das Auto wie es war und da war Ricciardo einfach besser.

Heißt nicht, dass er immer besser ist. Keine Frage. Aber Vettel weiß, dass Ricciardo ihn durchaus schlagen kann. Das kann nicht jeder. Daher wird er sich hüten, ihn ins Team holen zu lassen - sofern er da Mitsprache-Recht hat.

Beitrag Donnerstag 1. März 2018, 16:30

Beiträge: 19124
MichaelZ hat geschrieben:
Er hat das besser gemeistert.


Dafür hat Ricciardo 2015 gegen Kvyat (!!!!) verloren. Jeder Fahrer hat so seine Tiefpunkte und es ist absurd zu sagen ein Vierfacher WM muss Angst vor Ricciardo haben.

Ich denke zwar auch dass sie quasi auf Augenhöhe fahren würden, aber Ricciardo ist kein Stinkstiefel und ich denke es wäre eine sehr konstruktive Zusammenarbeit.

Das Problem ist ja auch, dass es kaum Alternativen gibt. Wenn Kimi aufhört, wen hat Ferrari da noch zur Wahl?? Leclerc wird wohl noch zu unerfahren sein. Bliebe vielleicht noch Perez oder Grosjean, die aber beide auch kaum besser sind als Kimi. Ich sehe sonst kaum einen verfügbaren Fahrer, der in Frage kommt.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Freitag 2. März 2018, 16:39

Beiträge: 39241
Kvyat war nicht so schlecht - die ganze Verstappen-Geschichte hat ihn mental gebrochen

Ich kann mir vorstellen, dass Bottas zu Ferrari geht und Mercedes Ocon holt. Aber das halte ich auch eher für unwahrscheinlich. Ich denke Leclerc wird 2019 im Ferrari sitzen.

Beitrag Freitag 2. März 2018, 22:33

Beiträge: 19124
Bottas zu Ferrari? Warum sollte Ferrari einen Fahrer holen der gerade bei Mercedes aussortiert wurde und noch dazu Verbindungen zu Toto Wolff hat?

Dass Ferrari 2019 schon auf Leclerc setzt bezweifel ich, Ferrari setzt seit zig Jahren nur erfahrene Fahrer ein. Da müsste Leclerc schon einschlagen wie eine Bombe.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Samstag 3. März 2018, 01:21

Beiträge: 39241
Es gibt aber einen Unterschied zu den letzten Jahren. Marchionne ist neuer Boss, das Ferrari-Juniorprogramm gibt's erst seit 2010 und Leclerc wird ja schon seit Jahren konsequent aufgebaut.

Beitrag Dienstag 1. Mai 2018, 17:00

Beiträge: 39241
sechster Platz von Leclerc. Nach zwei Rennen wurde er ja schon hart kritisiert, aber inzwischen muss man sagen: Meistens ist er eine halbe Sekunde oder sowas schneller als Ericsson. Leclerc ist schon ein Guter, ein richtig Guter.

Beitrag Dienstag 1. Mai 2018, 22:22

Beiträge: 19124
Ja sehr gute Leistung. Dürfte auch Ferrari gefallen...
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Mittwoch 2. Mai 2018, 15:15

Beiträge: 39241
Wobei da die Not nach nem neuen Fahrer vielelicht gar nicht so groß ist. Wenn Kimi so weiterfährt, spricht nichts dagegen, dass er nochmal ein Jahr dranhängt. Würde ich ihm wünschen.

Beitrag Montag 11. Juni 2018, 09:14

Beiträge: 19124
Erneut ein gutes Rennen und ein Punkt für Leclerc, der Ericsson alt aussehen lässt.

Nun liebäugelt er auch schon öffentlich damit, 2019 im Ferrari zu sitzen. Gut möglich, dass es dazu kommt.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Montag 11. Juni 2018, 14:04

Beiträge: 39241
Jetzt wo Vettel in Schwung gekommen ist, hat Kimi keine Chance mehr gegen Sebastian. Daher würd ich auch sagen: Holt 2019 Leclerc. Wenn Ferrari Ricciardo statt Leclerc holen würde, wäre das jedenfalls mies.

Beitrag Freitag 15. Juni 2018, 04:04

Beiträge: 1643
MichaelZ hat geschrieben:
Jetzt wo Vettel in Schwung gekommen ist, hat Kimi keine Chance mehr gegen Sebastian. Daher würd ich auch sagen: Holt 2019 Leclerc. Wenn Ferrari Ricciardo statt Leclerc holen würde, wäre das jedenfalls mies.

Mal davon abgesehen, dass Vettel das macht, was er die ganze Saison über abgeliefert hat und Kimi derjenige ist, der einfach schlechter geworden ist, so glaube ich nicht, dass Leclerc bereits 2019 im Ferrari fahren wird.

Und warum sollte es mies sein, wenn Ricciardo stattdessen kommen sollte? Das ist es doch was die Fans sehen wollen. 2 Topfahrer in einem Team direkt gegeneinander. Zudem die Wiederbelebung des alten Teamduells, wo nach eine Rechnung und Fragen offen sind. Das würde sicherlich weit mehr Leute interessieren, als wenn da Leclerc kommt.

Nächste

Zurück zu Die Fahrer

cron
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video