Foren-Übersicht / Formel 1 / Allgemein

Sprintrennen

Das Formel 1 Forum - Gerüchte, Meinungen, Tests & Rennen.
Beitrag Freitag, 19. März 2021

Beiträge: 1726
Ich mein ... letztlich testet man es ja um herauszufinden ob es tatsächlich für mehr Spannung sorgt.
Ich bleibe skeptisch, denn Rennausfälle sind schon selten genug, als dass ein Ausfall eines Spitzenfahrers/-teams im Sprintrennen für mehr "Spannung" im Hauptrennen sorgen würde.
Für mich ist es wahrscheinlicher dass es genau das Gegenteil bewirkt. Probleme in der eigentlichen Qualifikation können durch das Sprintrennen gemindert oder gar egalisiert werden.

Beitrag Freitag, 19. März 2021

Beiträge: 43268
Bei dem Format seh ich das eben auch. Daher hätte ich mir die umgedrehte Startaufstellung gewünscht.

Beitrag Freitag, 19. März 2021

Beiträge: 1726
MichaelZ hat geschrieben:
Bei dem Format seh ich das eben auch. Daher hätte ich mir die umgedrehte Startaufstellung gewünscht.


Klar, lustig wäre das irgendwie. Aber mit sowas kann man keine WM veranstalten. Usain Bolt ließ man ja auch nicht eine Sekunde später starten als den Rest um es "spannender" zu machen.
Ich finde Ricciardo hat es ganz gut beschrieben. Man darf den Wert eines Sieges nicht schmälern. Und das würde man mit einer umgedrehten Startaufstellung definitiv tun.
Sieht man ja auch an den Junior-Klassen, wo es das gibt. Für den einzelnen Fahrer mögen die Siege zwar trotzdem irgendwie toll sein, aber wenn sie nur darauf aufbauen, dass er eben im Rennen davor 8. oder 10. wurde, wird er dafür weniger gefeiert als für einen fairen Sieg.

Beitrag Freitag, 19. März 2021
Kalamati adrivo Sportpresse
adrivo Sportpresse Kalamati

Beiträge: 2416
MichaelZ hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Letztlich ist das Sprintrennen dann mit Blick auf das Hauptrennen ein Quali-Ersatz bzw. je nach Sichtweise ein neues Quali-Format.


Das hab ich auch nicht bestritten. Aber die Intention ist nicht, dass Quali spannender zu machen, sondern das Rennen.


Aber für das Sprintrennen gibt es doch auch ne Quali. Ich sehe die große Gefahr, dass da mittels Teamkollege manipuliert werden kann, man schießt den Kontrahenten einfach ab und hat dadurch freie Fahrt im Hauptrennen. Nachzuweisen wäre das kaum, und an der Startaufstellung würde sich nichts ändern. Es ist ein Spiel mit dem Feuer. Es wird nicht funktionieren, die Begehrlichkeiten die ein solches Szenario weckt, sind zu groß.

Beitrag Samstag, 20. März 2021

Beiträge: 43268
bredy hat geschrieben:
Klar, lustig wäre das irgendwie. Aber mit sowas kann man keine WM veranstalten. Usain Bolt ließ man ja auch nicht eine Sekunde später starten als den Rest um es "spannender" zu machen.


Der Vergleich hinkt, weil in der Formel 1 die Fahrer eben nicht die gleichen Voraussetzungen haben.

Ich mein, bei den ersten GP-Rennen bis 1934 wurde die Startaufstellung ausgelost...

Beitrag Samstag, 20. März 2021

Beiträge: 1726
MichaelZ hat geschrieben:
bredy hat geschrieben:
Klar, lustig wäre das irgendwie. Aber mit sowas kann man keine WM veranstalten. Usain Bolt ließ man ja auch nicht eine Sekunde später starten als den Rest um es "spannender" zu machen.


Der Vergleich hinkt, weil in der Formel 1 die Fahrer eben nicht die gleichen Voraussetzungen haben.

Ich mein, bei den ersten GP-Rennen bis 1934 wurde die Startaufstellung ausgelost...


Die WM-Teilnehmer in der F1 sind halt auch nicht nur die Fahrer. Von daher ist es nicht relevant dass alle Fahrer die gleichen Chancen hätten.
Dann müsste man es halt zu einer reinen Fahrer-WM machen mit Einheitsfahrzeug, was auf Dauer nicht überleben würde.

Beitrag Samstag, 20. März 2021

Beiträge: 43268
Womit wir wieder bei deiner Behauptung wären, die einfach nicht belegbar ist. Und die ich ganz anders sehe.

Beitrag Samstag, 20. März 2021

Beiträge: 1726
MichaelZ hat geschrieben:
Womit wir wieder bei deiner Behauptung wären, die einfach nicht belegbar ist. Und die ich ganz anders sehe.


Natürlich können wir beide unsere Ansichten nicht belegen.
Aber ich mein ... wenn das so erstrebenswert wäre, warum macht man nicht einfach eine Serie mit Einheits-F1 Wagen?
Die Gründe sind einfach: wer soll den Wagen stellen? Und anziehen würde es in erster Linie die Fahrer die es nicht in die F1 schaffen (Formel E lässt grüßen), weil die Konstrukteursserie F1 weiterhin technisch überlegen bleiben wird, weil ein Einheitsauto niemals auf dem Niveau entwickelt wird wie ein Auto das in Konkurrenz steht.

Beitrag Sonntag, 21. März 2021

Beiträge: 318
Wenigstens hat man sich bei den Strecken mit Interlagos, Monza und Silverstone nicht die aller schlimmsten GPs für das Sprintrennen ausgesucht. Man stelle sich vor die würden diese Rennen in Monaco, Le Castellet oder Abu Dhabi veranstalten, da bräuchte man erst gar nicht einschalten.

Beitrag Sonntag, 21. März 2021

Beiträge: 1726
Monaco sollte man halt komplett streichen.

Beitrag Sonntag, 21. März 2021

Beiträge: 43268
bredy hat geschrieben:
Natürlich können wir beide unsere Ansichten nicht belegen.
Aber ich mein ... wenn das so erstrebenswert wäre, warum macht man nicht einfach eine Serie mit Einheits-F1 Wagen?
Die Gründe sind einfach: wer soll den Wagen stellen? Und anziehen würde es in erster Linie die Fahrer die es nicht in die F1 schaffen (Formel E lässt grüßen), weil die Konstrukteursserie F1 weiterhin technisch überlegen bleiben wird, weil ein Einheitsauto niemals auf dem Niveau entwickelt wird wie ein Auto das in Konkurrenz steht.


Weil das historisch erst wächst. Das ist ein Prozess über Jahrzehnte. Aber de facto geht es doch immer mehr dahin. Es wird immer mehr beschränkt, vom Motor bis zum Budget. Das wird so weitergehen.

Beitrag Sonntag, 21. März 2021

Beiträge: 9014
MichaelZ hat geschrieben:
Bei dem Format seh ich das eben auch. Daher hätte ich mir die umgedrehte Startaufstellung gewünscht.


Genau, am besten überlassen wir Vince McMahon das Drehbuchschreiben, dann haben wir jedes Jahr ein WM Finale wie 2008
GO Lewis

Beitrag Sonntag, 21. März 2021

Beiträge: 9014
MichaelZ hat geschrieben:
Womit wir wieder bei deiner Behauptung wären, die einfach nicht belegbar ist. Und die ich ganz anders sehe.


und wo siehst du den Vorteil von umgedrehter Startreihenfolge?
GO Lewis

Beitrag Sonntag, 21. März 2021

Beiträge: 43268
bredy hat geschrieben:
Monaco sollte man halt komplett streichen.


So wie einige andere Strecken auch. Sotschi zum Beispiel.

Beitrag Sonntag, 21. März 2021

Beiträge: 43268
automatix hat geschrieben:
und wo siehst du den Vorteil von umgedrehter Startreihenfolge?


In dem Fall waren die Einheitschassis gemeint und da glaube ich, warst du ja ähnlicher Meinung wie ich.

Beitrag Sonntag, 21. März 2021

Beiträge: 23412
bredy hat geschrieben:
Monaco sollte man halt komplett streichen.


Blödsinn.

Nur weil man dort nur schlecht überholen kann??

Monaco ist fahrerisch eine der anspruchsvollsten Strecken, dort werden Fehler noch bestraft. Mehr als auf (fast) allen anderen.

Und Geschichte und Tradition hat auch einen gewissen Wert.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag, 21. März 2021

Beiträge: 1726
Monaco ist am Samstag anspruchsvoll.
Sonntag nach Kurve 1 ist es eine Kaffeefahrt. Man sah in den letzten Jahren doch oft genug dass die Fahrer vorne mehrere Sekunden über der Pace fuhren, einfach weil es geht. Anspruchsvoll würde ich das nicht nennen.

Beitrag Sonntag, 21. März 2021

Beiträge: 23412
Sehe ich anders. In Monaco passieren auch im Rennen immer wieder Fehler die zu Ausfällen führen. Weil dort der kleinste Konzentrationsfehler bestraft wird, was auf vielen anderen Strecken nicht so ist.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Montag, 22. März 2021

Beiträge: 43268
bredy hat geschrieben:
Monaco ist am Samstag anspruchsvoll.
Sonntag nach Kurve 1 ist es eine Kaffeefahrt. Man sah in den letzten Jahren doch oft genug dass die Fahrer vorne mehrere Sekunden über der Pace fuhren, einfach weil es geht. Anspruchsvoll würde ich das nicht nennen.


Seh ich auch so. Die Rennen sind meistens stinklangweilig.

Beitrag Montag, 22. März 2021

Beiträge: 1726
Wenn man so sehr an Monaco hängt hätte ich ja nichts dagegen, wenn man daraus ein Spezial-Event macht.
Ein reines Zeitrennen z.B.
Wenn man es hinbekäme verschiedene Streckenverläufe abzubilden auch gerne mehrere "Prüfungen" wie in der Rallye.
Aber Rad an Radrennen kannst du da halt vergessen solange die Autos so klobig bleiben wie sie es sind.

Beitrag Montag, 22. März 2021

Beiträge: 43268
Ach da geht das wieder, dass man vom aktuellen Format als Special Event abrückt?

Beitrag Montag, 22. März 2021

Beiträge: 1726
MichaelZ hat geschrieben:
Ach da geht das wieder, dass man vom aktuellen Format als Special Event abrückt?


Habe ich das grundsätzlich irgendwann ausgeschlossen?

Beitrag Dienstag, 27. April 2021

Beiträge: 318
Heute beschlossen, firmiert das Ganze nun unter dem Namen "Sprint-Qualifying". Ich sehe das Ganze immer noch skeptisch vor allem, da die Parc-Ferme-Regeln ab Freitag greifen, es keinen Pflicht-Boxenstopp geben wird und man bei normalen Bedingungen am Samstag im Grunde eine "light-Version" vom Sonntagrennen präsentiert bekommt.
Wenn äußere Einflüsse hinzukommen, könnte das Schauspiel allerdings ganz verrückt werden, dahingehend gebe ich dem neuen Modus zumindest eine Chance, auch wenn die normale Quali zuletzt mit das Interessanteste am Rennwochenende war.

Beitrag Dienstag, 27. April 2021

Beiträge: 1726
Wichtig für Statistik-Fans: Sonntag ist der Grand Prix und Samstag ist es ein Sprint- bzw- Qualirennen.
In die Rennsiegstatistik geht also nur der Sonntag ein.
Ob die Pole aber am Freitag oder Samstag bestimmt wird ist mir immer noch unklar.

Beitrag Dienstag, 27. April 2021
Kalamati adrivo Sportpresse
adrivo Sportpresse Kalamati

Beiträge: 2416
Die Ergebnisse des Sprintrennens bestimmen den Startplatz. Und das ist dann auch die offizielle Pole und geht so in die Statistik. So habe ich es verstanden.

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemein