Foren-Übersicht / Formel 1 / Allgemein

Jubiläums-GP 2020

Das Formel 1 Forum - Gerüchte, Meinungen, Tests & Rennen.
Beitrag Sonntag, 09. August 2020

Beiträge: 43069
Mav05 hat geschrieben:
Tja, manchmal gewinnt halt doch noch der bessere Fahrer und nicht zwangsläufig das Über-Auto...

Naja Verstappen ist perfekt gefahren und ja, er war sicherlich der beste Fahrer im Feld, Hamilton war halt auch nur auf Bottas Niveau. Nichtsdestotrotz war es vor allem ein Sieg der Strategie.

Beitrag Sonntag, 09. August 2020

Beiträge: 43069
formelchen hat geschrieben:
Was der letzte Stopp bei Hülk sollte verstehe ich nicht. Wirkte irgendwie so als wollte man Stroll eine Blamage ersparen.


Hülkenberg sagt doch selber, dass er mit dem Satz nicht bis ans Ende gekommen ist. Aber war ja klar, dass da wieder eine Verschwörungstheorie kommt. Stroll ist da so oder so blamiert worden dieses Wochenende.

formelchen hat geschrieben:
Jaja mecker du mal rum. Er hat das Team zurecht für die Strategie kritisiert weil sie ihn offensichtlich geopfert haben. Das ist was anderes als wenn er jetzt Sabotage offen ansprechen würde.


Fakt ist, Vettel ist mal wieder nicht der Saubermann für den ihn du immer hinstillst. Jahrelang hast du Alonsos Funksprüche kritisiert und gesagt, Vettel würde sowas nicht machen. Aber der frustrierte Vettel macht das eben schon. Soll er sich halt nicht (mal wieder) wie ein Anfänger drehen, dann bekommt er vielleicht auch eine andere Strategie.

Beitrag Sonntag, 09. August 2020

Beiträge: 2663
formelchen hat geschrieben:
Er hat das Team zurecht für die Strategie kritisiert weil sie ihn offensichtlich geopfert haben.

Der Ralf Schumacher sagt aber, der Vettel habe sich doch selbst in diese Situation (nach dem Start) gebracht. :wink:
RR #33

Beitrag Sonntag, 09. August 2020

Beiträge: 23254
Der_KaY hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Er hat das Team zurecht für die Strategie kritisiert weil sie ihn offensichtlich geopfert haben.

Der Ralf Schumacher sagt aber, der Vettel habe sich doch selbst in diese Situation (nach dem Start) gebracht. :wink:


Kay, welcome back!! Schade dass du so selten hier bist.

Naja der Dreher hat ja nix damit zu tun, dass man Vettel reinholt obwohl der mit seinen Reifen noch zufrieden war und klar war, dass er im Verkehr raus kommt.

Vettel sagte ja nach dem Rennen, dass genau diese Situation vor dem Rennen anders abgesprochen war. Das Team hat also ne Abmachung ignoriert.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag, 09. August 2020
Kalamati adrivo Sportpresse
adrivo Sportpresse Kalamati

Beiträge: 2368
Der Vettel hat echt'n Ding zu laufen. Dreht sich in der ersten Runde vollkommen ohne Fremdeinwirkung von der Strecke und faselt was "von hinten einen Schlag bekommen".
Und dann ist er Letzter und jammert über die Strategie die es Leclerc ermöglicht einen 4 .Platz mit diesem Auto einzufahren. Der gehört rausgeworfen, und zwar sofort.
Max heute stark unterwegs mit einer tollen Pace, Mercedes voll daneben und nur das noch mögliche raus geholt. Das Auto frisst die Reifen ja regelrecht. Mit Hamilton dann das versucht was Ferrari gemacht hat, aber es war abzusehen das es nicht aufgeht. Das er dann mit den frischen Reifen noch Bottas aufschnupft war zu erwarten. Bottas konnte mit Max nicht mithalten und war mit seinen frischen Reifen sogar viele Runden langsamer als Hamilton mit den alten Schlappen. Und das ist das Problem bei Bottas. Er hätte versuchen müssen, Max unter Druck zu setzen. Irgendwie kriegt er das nie auf die Reihe, warum auch immer. Mercedes muss sehen dass sie die Reifenproblematik in den Griff bekommen, sonst wirds noch eng. Aber gut, Barcelona ist ne völlig andere Strecke.

Beitrag Sonntag, 09. August 2020

Beiträge: 23254
MichaelZ hat geschrieben:

Fakt ist, Vettel ist mal wieder nicht der Saubermann für den ihn du immer hinstillst. Jahrelang hast du Alonsos Funksprüche kritisiert und gesagt, Vettel würde sowas nicht machen. Aber der frustrierte Vettel macht das eben schon. Soll er sich halt nicht (mal wieder) wie ein Anfänger drehen, dann bekommt er vielleicht auch eine andere Strategie.


Du schreibst dir da echt einen Bullshit zusammen.

Vettel wurde vom Team rausgekickt, Binotto hat 4 Monate lang mit einem anderen Fahrer verhandelt und Vettel verarscht.

Und jetzt soll Vettel kein Saubermann mehr sein, weil er kritisiert, dass das Team sich an eine vorherige Absprache nicht gehalten hat??

Bottas hat übrigens auch sein Team für die Strategie kritisiert. Für mich bleibt er trotzdem ein "Saubermann".

Und es gab keinen Grund Vettel reinzuholen, außer dass man Leclerc den Weg frei machen wollte.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag, 09. August 2020
Kalamati adrivo Sportpresse
adrivo Sportpresse Kalamati

Beiträge: 2368
formelchen hat geschrieben:
Der_KaY hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Er hat das Team zurecht für die Strategie kritisiert weil sie ihn offensichtlich geopfert haben.

Der Ralf Schumacher sagt aber, der Vettel habe sich doch selbst in diese Situation (nach dem Start) gebracht. :wink:


Kay, welcome back!! Schade dass du so selten hier bist.

Naja der Dreher hat ja nix damit zu tun, dass man Vettel reinholt obwohl der mit seinen Reifen noch zufrieden war und klar war, dass er im Verkehr raus kommt.

Vettel sagte ja nach dem Rennen, dass genau diese Situation vor dem Rennen anders abgesprochen war. Das Team hat also ne Abmachung ignoriert.


Vor dem Rennen war auch nicht abgesprochen das sich Vettel selbstverschuldet von der Strecke dreht, wieder einmal, und dann Letzter ist.
Und selbstverständlich hat das auch Auswirkungen auf die Strategie, man wollte einfach sicher stellen, dass der viel schnellere Lecerc nach seinem Stop wieder an Vettel PROBLEMLOS vorbei kommt, und nicht an einem Sturköpfigen, bockigen und mit Sicherheit die Stallorder ignorierenden Vettel vorbei muss.
Ferrari hat heute alles richtig gemacht, und ist mit einem tollen Resultat belohnt worden. Vettel hat sich wieder einmal als absoluter Stinkstiefel geoutet, ohne jegliche Einsicht in seine eigenen Fehler. Mir ein Rätsel wo der ein Cockpit bekommen will.

Beitrag Sonntag, 09. August 2020
Kalamati adrivo Sportpresse
adrivo Sportpresse Kalamati

Beiträge: 2368
formelchen hat geschrieben:
Und es gab keinen Grund Vettel reinzuholen, außer dass man Leclerc den Weg frei machen wollte.


Eben. Wenn das kein Grund ist, was dann?

Beitrag Sonntag, 09. August 2020

Beiträge: 278
Das Rennen heue war auf jeden Fall interessanter als das von letzter Woche. Max hat als perfekt umgesetzt.

Mercedes hätte mMn dass Rennen gewinnen können, wenn man frühzeitig Hamilton vor Bottas gezogen hätte, Bottas ist im Rennen zu langsam, aber man will sich nicht die Kritik der Teamorder anhören.

12 Runden vor Schluss lag Hamilton ungefähr 9 Sekunden vor Verstappen, auch für diesen Fall musste Mercedes wohl Fairplay spielen. Warum hat Mercedes Hamilton nicht draußen gelassen, HAM hatte nichts zu verlieren? Im schlechtesten Fall wäre er dritter geworden.
_________________________________
Bild
Ok Lewis, It’s Hammertime
_________________________________

Beitrag Sonntag, 09. August 2020
Kalamati adrivo Sportpresse
adrivo Sportpresse Kalamati

Beiträge: 2368
Der_KaY hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Er hat das Team zurecht für die Strategie kritisiert weil sie ihn offensichtlich geopfert haben.

Der Ralf Schumacher sagt aber, der Vettel habe sich doch selbst in diese Situation (nach dem Start) gebracht. :wink:


Die Beiden sind sehr ähnlich im Wesen, ihnen fehlt jegliche Einsicht.....
Der Schumacher hat das schon ganz gut analysiert und auf den Punkt gebracht. Vettel stellt sich selbst immer mehr ins Abseits. Sollte er eigentlich selber wissen.

Beitrag Sonntag, 09. August 2020
Kalamati adrivo Sportpresse
adrivo Sportpresse Kalamati

Beiträge: 2368
SudaNext hat geschrieben:
Das Rennen heue war auf jeden Fall interessanter als das von letzter Woche. Max hat als perfekt umgesetzt.

Mercedes hätte mMn dass Rennen gewinnen können, wenn man frühzeitig Hamilton vor Bottas gezogen hätte, Bottas ist im Rennen zu langsam, aber man will sich nicht die Kritik der Teamorder anhören.

12 Runden vor Schluss lag Hamilton ungefähr 9 Sekunden vor Verstappen, auch für diesen Fall musste Mercedes wohl Fairplay spielen. Warum hat Mercedes Hamilton nicht draußen gelassen, HAM hatte nichts zu verlieren? Im schlechtesten Fall wäre er dritter geworden.


Nein, dass hätte Hamilton nicht geschafft mit diesen Reifen. Er hat es zwar hinbekommen, dass die Reifen wieder funktionierten und konnte dann sogar schneller als Bottas fahren und auch den Abstand zu Max halten. Aber dann brachen die Reifen wieder ein und der Abstand zu Max verringerte sich von 11,5 Sekunden auf 7,5 Sekunden innerhalb von 2 Runden. Da war klar das es nicht aufgeht, sonst hätte man es ganz sicher gemacht. Aber dafür hätte man heute einen Ferrari gebraucht.... :D

Beitrag Sonntag, 09. August 2020

Beiträge: 2663
formelchen hat geschrieben:
Kay, welcome back!! Schade dass du so selten hier bist.

Yo. Mein erster Beitrag nach, ich weiß nicht, 4-5 Jahren?
Ich hab hier meistens, eher unregelmäßig, doch mitgelesen. (unangemeldet)
Deswegen hab ich auch öfters im Krankenhaus gelegen, weil ich mich fast stets totgelacht habe. :lol:
Unweigerlich muß ich oft dabei hierdran denken ---> >KLICK<
Kerlnochmal, bei dem was ihr hier teilweise loslasst, da hab ich mir aber einen mächtigen Alu-Hut gebastelt, hört mal. :drink:
RR #33

Beitrag Sonntag, 09. August 2020

Beiträge: 8971
SudaNext hat geschrieben:
Das Rennen heue war auf jeden Fall interessanter als das von letzter Woche. Max hat als perfekt umgesetzt.

Mercedes hätte mMn dass Rennen gewinnen können, wenn man frühzeitig Hamilton vor Bottas gezogen hätte, Bottas ist im Rennen zu langsam, aber man will sich nicht die Kritik der Teamorder anhören.

12 Runden vor Schluss lag Hamilton ungefähr 9 Sekunden vor Verstappen, auch für diesen Fall musste Mercedes wohl Fairplay spielen. Warum hat Mercedes Hamilton nicht draußen gelassen, HAM hatte nichts zu verlieren? Im schlechtesten Fall wäre er dritter geworden.


im schlechtesten Fall hätte er das erlebt, was Bottas die Woche dafür passiert ist - Reifenschaden, 0 Punkte....
Sowas kann man machen, wenn man nicht um die WM fährt....
GO Lewis

Beitrag Sonntag, 09. August 2020

Beiträge: 23254
Bottas ist gar nicht amused und meckert über die Strategie. Wieder mal wurde er per Stallorder zum Wingman degradiert und so schwinden seine rechnerischen WM Chancen dahin.

Max hat Bottas heute in der WM überholt. Wenn Max jetzt nochmal gewinnt, wird Mercedes wohl noch offensichtlicher auf Hamilton setzen.

Tja Bottas, hättest mal bei Renault unterschreiben sollen.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag, 09. August 2020

Beiträge: 9411
formelchen hat geschrieben:
Tja Bottas, hättest mal bei Renault unterschreiben sollen.

Weil es cooler ist sich mit Ocon und den AlphaTauri um den 8.Platz zu streiten...?

Beitrag Sonntag, 09. August 2020

Beiträge: 23254
Mav05 hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Tja Bottas, hättest mal bei Renault unterschreiben sollen.

Weil es cooler ist sich mit Ocon und den AlphaTauri um den 8.Platz zu streiten...?


Naja du weißt ja nicht wie es 2022 aussieht.

Sich ständig vom Team zur Nr. 2 degradieren zu lassen ist sicher auch nicht spaßig.

Bei Renault wäre er die 1 gewesen und hätte wohl das doppelte Gehalt bekommen. Plus die Möglichkeit dass es dort 2022 dank Budgetgrenze deutlich besser wird.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag, 09. August 2020

Beiträge: 279
formelchen hat geschrieben:
Mav05 hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Tja Bottas, hättest mal bei Renault unterschreiben sollen.

Weil es cooler ist sich mit Ocon und den AlphaTauri um den 8.Platz zu streiten...?


Naja du weißt ja nicht wie es 2022 aussieht.

Sich ständig vom Team zur Nr. 2 degradieren zu lassen ist sicher auch nicht spaßig.

Bei Renault wäre er die 1 gewesen und hätte wohl das doppelte Gehalt bekommen. Plus die Möglichkeit dass es dort 2022 dank Budgetgrenze deutlich besser wird.


Wenn Renault 2022 überhaupt noch mitfährt bei den Zahlen, die der Konzern gerade so schreibt.

Beitrag Sonntag, 09. August 2020

Beiträge: 23254
Bananenflanke hat geschrieben:
Wenn Renault 2022 überhaupt noch mitfährt bei den Zahlen, die der Konzern gerade so schreibt.


Ich denke schon. Der Vorstand hat sich zur F1 bekannt. Vor allem hat man die Entscheidung ja mit der Budgetgrenze begründet. Ohne Budgetgrenze wäre man wohl gegangen.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Montag, 10. August 2020

Beiträge: 8971
Mav05 hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Tja Bottas, hättest mal bei Renault unterschreiben sollen.

Weil es cooler ist sich mit Ocon und den AlphaTauri um den 8.Platz zu streiten...?


und ob er sich gegen Ocon durchsetzen würde darf man dann auch bezweifeln.
GO Lewis

Beitrag Montag, 10. August 2020

Beiträge: 23254
Naja wie schon an anderer Stelle gesagt:

Wenn Bottas Ende 2021 bei Mercedes für Russel rausgekickt wird, dann schaut es schlecht aus. Die großen Teams sind ja alle dicht. Sehe da kaum Chancen, außer Williams.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Montag, 10. August 2020

Beiträge: 67
formelchen hat geschrieben:
Der_KaY hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Er hat das Team zurecht für die Strategie kritisiert weil sie ihn offensichtlich geopfert haben.

Der Ralf Schumacher sagt aber, der Vettel habe sich doch selbst in diese Situation (nach dem Start) gebracht. :wink:


Kay, welcome back!! Schade dass du so selten hier bist.

Naja der Dreher hat ja nix damit zu tun, dass man Vettel reinholt obwohl der mit seinen Reifen noch zufrieden war und klar war, dass er im Verkehr raus kommt.

Vettel sagte ja nach dem Rennen, dass genau diese Situation vor dem Rennen anders abgesprochen war. Das Team hat also ne Abmachung ignoriert.


Wie lautete denn die Absprache vor dem Rennen? „Jungs ich drehe mich ohne Gegnerkontakt in der ersten Kurve und dann rollen wir das Feld von hinten auf.“

Vettel muss sich an die eigene Nase packen. Gab es ein Rennen in dieser Saison in dem er fehlerfrei war? Spielberg da kam er ja nur zur zweiten oder dritten Kurve, weil ihm Leclerc dann ins Heck gerauscht ist. Vettel sieht im Moment halt einfach keinen Stich. Das hat aber nix mit Sabotage zu tun. Ferrari würde sich damit doch vor allem selbst schädigen. Nichtsdestotrotz liegt das Augenmerk natürlich auf dem Nr1 Fahrer. Und das ist ein Faktum, das a nachvollziehbar ist und b bei vertauschten Rollen nachvollziehbarer Weise von den Vettel Fans rechtfertigt werden würde.

Beitrag Montag, 10. August 2020

Beiträge: 67
formelchen hat geschrieben:
Glückwunsch Max, tolle Leistung. Hat dem Wolff sein Maul gestopft, der die Strategie von Max vorm Rennen kritisiert hat.

Hamilton mal wieder vom Team bevorzugt bei der Strategie und wird noch belohnt dafür dass er seine Reifen so früh ruiniert hat.

Leclerc stark, kann man nicht anders sagen.

Was der letzte Stopp bei Hülk sollte verstehe ich nicht. Wirkte irgendwie so als wollte man Stroll eine Blamage ersparen.

MichaelZ hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Ich bleibe bei meiner Meinung, dass man Vettel letzte Woche sabotiert hat mit all den Pannen und ich denke Vettel selbst sieht das auch so. Nur kann er das in der aktuellen Situation natürlich nicht offen sagen, das kommt vielleicht nach der Saison.


Also wenn du siehst wie offen Vettel über Funk übers Team herzieht – obwohl du ja jahrelang immer gesagt hast, sowas macht man nicht und würde Vettel nie machen, Kritik spricht er nur intern an – dann fragt man sich schon, warum er das nicht auch sagen könnte.


Jaja mecker du mal rum. Er hat das Team zurecht für die Strategie kritisiert weil sie ihn offensichtlich geopfert haben. Das ist was anderes als wenn er jetzt Sabotage offen ansprechen würde.


Warum wurde Hamilton bevorzugt. Die Strategie hat sich im Nachhinein als schneller für Mercedes herausgestellt. Wäre Hamilton als erstes zur Box gekommen und hätte Bottas so passiert, wäre es auch wieder eine klare Benachteiligung gewesen. Sehe nicht, dass Mercedes vom Grundsatz abgewichen ist, den in Führung liegenden Fahrer zu bevorzugen und die im Zeitpunkt der Entscheidung schnellere Strategie zu verpassen.

Beitrag Montag, 10. August 2020

Beiträge: 1646
Mercedes hat unterschiedliche Strategien angewendet um Verstappen zu schlagen. Da wurde niemand bewusst benachteiligt oder zurückgepfiffen.

Vettel hat meiner Meinung nach alles Recht der Welt sein Team für die Strategie zu kritisieren. Und das Team kann ihn zurecht für seinen Fehler kritisieren.
Am Ende wäre es sicher besser gewesen ihn draußen zu lassen und Leclerc per Teamorder an ihn vorbei zu winken. Hätte ja Sinn gemacht.
Der einzige Grund für den Stopp kann für mich eigentlich nur sein, dass man Vettel nicht mehr vertraut. Also dass er seinen Teamkollegen nicht kampflos vorbei lässt.

Für mich knüpft es an die Ferrari-Kommunikation des kompletten Jahres an. Aussagen und Taten passen absolut nicht zusammen. Und ich bleibe dabei. Unter Arrivabene wäre es nie dazu gekommen ...

Beitrag Montag, 10. August 2020

Beiträge: 23254
Olf154 hat geschrieben:
Wie lautete denn die Absprache vor dem Rennen? „Jungs ich drehe mich ohne Gegnerkontakt in der ersten Kurve und dann rollen wir das Feld von hinten auf.“.


Wie die Absprache genau lautete, wissen wir nicht. Aber ohne Grund hat er das sicher nicht gesagt.

Und was hat denn der frühe Reifenwechsel mit dem Dreher zutun??? Er hätte trotz des Drehers noch Punkte holen können und war der Meinung, dass die Reifen noch bis zu 10 Runden hergegeben hätten.

Da gibt es ja eigentlich auch nix zu diskutieren, denn Binotto hat ja zugegeben dass man Vettel nur deshalb früher an die Box holte, damit Leclerc freie Bahn hat. Das muss man sich mal vorstellen....ich habe das noch nie erlebt eine solche Situation, obwohl ich die F1 seit 27 Jahren verfolge.

Binotto hat sogar zugegeben, dass bei Vettel auch eine 1 Stopp drin gewesen wäre.

Olf154 hat geschrieben:
Vettel muss sich an die eigene Nase packen. Gab es ein Rennen in dieser Saison in dem er fehlerfrei war? Spielberg da kam er ja nur zur zweiten oder dritten Kurve, weil ihm Leclerc dann ins Heck gerauscht ist. Vettel sieht im Moment halt einfach keinen Stich. Das hat aber nix mit Sabotage zu tun. Ferrari würde sich damit doch vor allem selbst schädigen. Nichtsdestotrotz liegt das Augenmerk natürlich auf dem Nr1 Fahrer. Und das ist ein Faktum, das a nachvollziehbar ist und b bei vertauschten Rollen nachvollziehbarer Weise von den Vettel Fans rechtfertigt werden würde.


Wer bei all den Problemen am Auto eine Sabotage zu 100% ausschließt, dem ist nicht mehr zu helfen.

In Spielberg waren es die Bremsen, in Silverstone erst ein Kühler, dann das Bremspedal. Was kommt als nächstes? Das das Lenkrad abfällt?
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Montag, 10. August 2020

Beiträge: 23254
Olf154 hat geschrieben:
Warum wurde Hamilton bevorzugt. Die Strategie hat sich im Nachhinein als schneller für Mercedes herausgestellt. Wäre Hamilton als erstes zur Box gekommen und hätte Bottas so passiert, wäre es auch wieder eine klare Benachteiligung gewesen. Sehe nicht, dass Mercedes vom Grundsatz abgewichen ist, den in Führung liegenden Fahrer zu bevorzugen und die im Zeitpunkt der Entscheidung schnellere Strategie zu verpassen.


Hamiltons Reifen waren früher hinüber als Bottas´ Reifen.

Aber man hat Bottas früher reingeholt und ihm damit den Vorteil des guten Reifenmanagements weg genommen.

Warum hat Mercedes denn nicht beide gleichzeitig reingeholt?? Hat man in der Vergangenheit doch auch oft gemacht. Macht man komischerweise aber immer nur dann, wenn Hamilton der besser positionierte ist.

Auch warum man Bottas zum 2. Stopp soviel früher reingeholt hat, erschließt sich mir nicht. Er wird komplett verarscht. Und seine deutliche Kritik nach dem Rennen zeigt auch, wie er darüber denkt.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemein

cron