Foren-Übersicht / Formel 1 / Allgemein

Aserbaidschan-GP 2021

Das Formel 1 Forum - Gerüchte, Meinungen, Tests & Rennen.
Beitrag Mittwoch, 09. Juni 2021

Beiträge: 360
MichaelZ hat geschrieben:
Bananenflanke hat geschrieben:
Es macht aber einen großen Unterschied, ob der Restart nach 5% oder nach 98% der Renndistanz erfolgt.


Wieso sollte man nach 98% ein anderes Reglement einführen als für die % davor?


Aber warum hat man dann nicht beim Stroll-Crash die rote Flagge rausgeholt? Wenn man mit dem Reglement argumentieren will, dann kann man die Flagge auch nicht rausholen, nur weil 3/4 des Feldes quasi kurz vorm Reifenschaden seine Runde zu Ende fahren wollte und bei Verstappen eben der Reifen als erstes hochging. Man verzerrt ja mit solchen Entscheidungen das komplette Renngeschehen.

Beitrag Mittwoch, 09. Juni 2021

Beiträge: 6614

Stimm ich Bananenflanke zu!
Kimi Raikkonen

Beitrag Mittwoch, 09. Juni 2021

Beiträge: 9069
Auch wenns für Hamilton dann daneben ging, aus Fansicht war der Re-Start das richtige. Ein Abbruch oder hinterm Saftycar zu Ende fahren wäre einfach fade gewesen....
GO Lewis

Beitrag Mittwoch, 09. Juni 2021

Beiträge: 43452
formelchen hat geschrieben:

Was halt Unfug ist. Er hatte Teamkollegen wie Webber und Raikkönen immer klar im Griff. Und wenn du jetzt mit Ricciardo und Leclerc um die Ecke kommst...die sind eine andere Liga als Webber/Raikkönen bzw. spielen in der gleichen Liga wie Vettel.


Naja eher in einer Liga drüber. Leclerc mindestens mal.

Beitrag Mittwoch, 09. Juni 2021

Beiträge: 43452
Bananenflanke hat geschrieben:
Aber warum hat man dann nicht beim Stroll-Crash die rote Flagge rausgeholt? Wenn man mit dem Reglement argumentieren will, dann kann man die Flagge auch nicht rausholen, nur weil 3/4 des Feldes quasi kurz vorm Reifenschaden seine Runde zu Ende fahren wollte und bei Verstappen eben der Reifen als erstes hochging. Man verzerrt ja mit solchen Entscheidungen das komplette Renngeschehen.


Bei Stroll konnte man halt noch denken, es war ein Einzelfall, nach Verstappen wollte man halt allen Fahrern die Möglichkeit zum Reifenwechseln geben

Beitrag Mittwoch, 09. Juni 2021

Beiträge: 6614
MichaelZ hat geschrieben:
Bei Stroll konnte man halt noch denken, es war ein Einzelfall, nach Verstappen wollte man halt allen Fahrern die Möglichkeit zum Reifenwechseln geben


Ich kann der Argumentation nicht folgen. Ich bleib dabei, dass die rote Flagge unnoetig war und man wegen zwei Runden es auch einfach unter einem SC haette fertig fahren koennen. Wo bitte ist da das Problem? (Wuerde mich grad auch interessieren, wie oft man unter SC ein Rennen beendet hat, und wie oft man bei 90%+ Renndistanz da noch ne rote Flagge wegen was geschmiessen hat). Wenn man Leute da Moeglichkeiten zum Reifenwechsel geben will, dann haette man das doch sicher auch schon bei anderen Reifendramas machen koennen.
Kimi Raikkonen

Beitrag Mittwoch, 09. Juni 2021

Beiträge: 9605
Offenbar gingen die Entscheidungsspielräume wirklich von Rot-Abbruch mit Verstappen-Sieg (für mich und viele andere immer noch die fairste Entscheidung...) über langweilige SC-Runden bis zum Re-Start. Dass sie das für 2 Runden durchgezogen haben fand ich dann schon recht cool bis überraschend - speziell als bei Lewis das Navi nicht richtig funktionierte...

Beitrag Donnerstag, 10. Juni 2021

Beiträge: 1804
Für mich war Rot die einzig sinnvolle Entscheidung und ich hätte sowohl einen Rennabbruch als auch einen Restart (wozu es ja am Ende auch kam) als akzeptabel erachtet.
SC Runden wären einfach nur reine Zeitverschwendung gewesen.

Beitrag Donnerstag, 10. Juni 2021

Beiträge: 23561
MichaelZ hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:

Was halt Unfug ist. Er hatte Teamkollegen wie Webber und Raikkönen immer klar im Griff. Und wenn du jetzt mit Ricciardo und Leclerc um die Ecke kommst...die sind eine andere Liga als Webber/Raikkönen bzw. spielen in der gleichen Liga wie Vettel.


Naja eher in einer Liga drüber. Leclerc mindestens mal.


Darüber können wir nochmal reden wenn die auch ihre 4 Titel haben. :D
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag, 10. Juni 2021

Beiträge: 23561
bredy hat geschrieben:
Für mich war Rot die einzig sinnvolle Entscheidung und ich hätte sowohl einen Rennabbruch als auch einen Restart (wozu es ja am Ende auch kam) als akzeptabel erachtet.
SC Runden wären einfach nur reine Zeitverschwendung gewesen.


Prinzipiell stimmt ich zu. Aber auch unter SC-Phasen gab es schon Defekte, Unfälle usw.

Eigentlich hätte man hinter dem SC durch die Box zu Ende fahren können.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag, 10. Juni 2021

Beiträge: 43452
formelchen hat geschrieben:
Darüber können wir nochmal reden wenn die auch ihre 4 Titel haben. :D


Das liegt nicht an ihnen, sondern daran, ob sie halt auch 4 Jahre lang im besten Auto sitzen

Beitrag Donnerstag, 10. Juni 2021

Beiträge: 360
MichaelZ hat geschrieben:
Bananenflanke hat geschrieben:
Aber warum hat man dann nicht beim Stroll-Crash die rote Flagge rausgeholt? Wenn man mit dem Reglement argumentieren will, dann kann man die Flagge auch nicht rausholen, nur weil 3/4 des Feldes quasi kurz vorm Reifenschaden seine Runde zu Ende fahren wollte und bei Verstappen eben der Reifen als erstes hochging. Man verzerrt ja mit solchen Entscheidungen das komplette Renngeschehen.


Bei Stroll konnte man halt noch denken, es war ein Einzelfall, nach Verstappen wollte man halt allen Fahrern die Möglichkeit zum Reifenwechseln geben


Ich wiederhole mich zwar, aber für mich macht das Reifenwechsel-Argument aus Sicherheitsgründen keinen Sinn. Wäre Verstappens Defekt 10-12 Runde vor Ende aufgetreten und hätte es einen scharfen Restart gegeben, wäre die rote Flagge absolut berechtigt. Aber wenn mir in den letzten zwei Runden hinter dem Safety-Car der Reifen aufgrund solche eines Defekts flöten geht, ist das einerseits locker händelbar und andererseits wirklich eigene Dummheit. Man stelle sich mal vor, das halbe Feld hätte kurz vor dem Restart einen Sicherheits-Boxenstopp gemacht und der Rest einfach auf gut Glück spekuliert. Das wäre ja der absolute Witz gewesen.

Beitrag Freitag, 11. Juni 2021

Beiträge: 4364
Mav05 hat geschrieben:
Offenbar gingen die Entscheidungsspielräume wirklich von Rot-Abbruch mit Verstappen-Sieg (für mich und viele andere immer noch die fairste Entscheidung...) über langweilige SC-Runden bis zum Re-Start. Dass sie das für 2 Runden durchgezogen haben fand ich dann schon recht cool bis überraschend - speziell als bei Lewis das Navi nicht richtig funktionierte...


Das finde ich nicht!
Wenn ein Pilot ausfällt, ist er raus!
Die anderen profitieren, war ja immer so.
Nur ich wäre auch die letzten Runden hinter dem Bernd zu Ende gefahren.
Es wird immer was zu meckern geben, ist wie beim Fußball,
da gibt es auch Tausende Teamchefs :lol:
Bin nicht weg ... aber auch nicht da.

Beitrag Freitag, 11. Juni 2021

Beiträge: 43452
Bananenflanke hat geschrieben:
Ich wiederhole mich zwar, aber für mich macht das Reifenwechsel-Argument aus Sicherheitsgründen keinen Sinn. Wäre Verstappens Defekt 10-12 Runde vor Ende aufgetreten und hätte es einen scharfen Restart gegeben, wäre die rote Flagge absolut berechtigt. Aber wenn mir in den letzten zwei Runden hinter dem Safety-Car der Reifen aufgrund solche eines Defekts flöten geht, ist das einerseits locker händelbar und andererseits wirklich eigene Dummheit. Man stelle sich mal vor, das halbe Feld hätte kurz vor dem Restart einen Sicherheits-Boxenstopp gemacht und der Rest einfach auf gut Glück spekuliert. Das wäre ja der absolute Witz gewesen.


Aber wieso hinterm Safety-Car ein Rennen zu Ende fahren, wenn es die Chance auf einen Neustart und damit auf Racing gibt und es ja auch noch genügend Zeit gab?

Beitrag Freitag, 11. Juni 2021

Beiträge: 6614
Mich wuerde interessieren, wie viel Faelle gab es denn bisher, wo man nach 90%+ Renndistanz nochmal gestartet hat?
Kimi Raikkonen

Beitrag Freitag, 11. Juni 2021
Kalamati adrivo Sportpresse
adrivo Sportpresse Kalamati

Beiträge: 2457
Ich denke das hier war ein einmaliger Vorfall, den es auch so nicht mehr geben wird. Was der Masi hier veranstaltet hat, ist einfach nicht zu fassen. Da fliegen 2 Piloten bei vollem Tempo ab und der Herr hält es nicht mal für nötig SOFORT ein SC auf die Strecke zu bringen. Und schlimmer noch, nachdem Verstappen abgeflogen war brauchte der Typ sage und schreibe 90 Sekunden bis das SC ausgerufen wurde. Das ist nicht hinnehmbar, der Mann gehört einfach weg von dieser Position. Er spielt mit dem Leben der Fahrer, so einer hat da nichts verloren. Und das man bei 2 noch zu fahrenden Runden ein solches Theater veranstaltet, versteht auch niemand außer Michael....
Normal wäre es gewesen das Rennen abzubrechen, im allerhöchsten Fall aber unter SC zu Ende fahren. Aber dann noch 1 Runde Rennen zu fahren ist einfach nur idiotisch. Die F1 muss aufpassen, das sie ihre DNA ( wie man heute so schön sagt ) nicht an Idioten die nur eine Show wollen verlieren.

Beitrag Freitag, 11. Juni 2021

Beiträge: 6614
Kalamati hat geschrieben:
Ich denke das hier war ein einmaliger Vorfall, den es auch so nicht mehr geben wird. Was der Masi hier veranstaltet hat, ist einfach nicht zu fassen. Da fliegen 2 Piloten bei vollem Tempo ab und der Herr hält es nicht mal für nötig SOFORT ein SC auf die Strecke zu bringen. Und schlimmer noch, nachdem Verstappen abgeflogen war brauchte der Typ sage und schreibe 90 Sekunden bis das SC ausgerufen wurde. Das ist nicht hinnehmbar, der Mann gehört einfach weg von dieser Position. Er spielt mit dem Leben der Fahrer, so einer hat da nichts verloren. Und das man bei 2 noch zu fahrenden Runden ein solches Theater veranstaltet, versteht auch niemand außer Michael....
Normal wäre es gewesen das Rennen abzubrechen, im allerhöchsten Fall aber unter SC zu Ende fahren. Aber dann noch 1 Runde Rennen zu fahren ist einfach nur idiotisch. Die F1 muss aufpassen, das sie ihre DNA ( wie man heute so schön sagt ) nicht an Idioten die nur eine Show wollen verlieren.


Genau das.
Kimi Raikkonen

Beitrag Samstag, 12. Juni 2021

Beiträge: 360
MichaelZ hat geschrieben:
Bananenflanke hat geschrieben:
Ich wiederhole mich zwar, aber für mich macht das Reifenwechsel-Argument aus Sicherheitsgründen keinen Sinn. Wäre Verstappens Defekt 10-12 Runde vor Ende aufgetreten und hätte es einen scharfen Restart gegeben, wäre die rote Flagge absolut berechtigt. Aber wenn mir in den letzten zwei Runden hinter dem Safety-Car der Reifen aufgrund solche eines Defekts flöten geht, ist das einerseits locker händelbar und andererseits wirklich eigene Dummheit. Man stelle sich mal vor, das halbe Feld hätte kurz vor dem Restart einen Sicherheits-Boxenstopp gemacht und der Rest einfach auf gut Glück spekuliert. Das wäre ja der absolute Witz gewesen.


Aber wieso hinterm Safety-Car ein Rennen zu Ende fahren, wenn es die Chance auf einen Neustart und damit auf Racing gibt und es ja auch noch genügend Zeit gab?


Da kommt mein Argument wieder zu tragen, dass schon mal ansprach:
Der Bottas setzt seine Karre in die Mauer (eh aussichtslos wo der rumgurkte) und Hamilton hat dann mit neuen Reifen (womöglich sogar als einziger der Topfahrer) und Neustart eine reelle Siegchance, die er davor nie hätte.

Es gibt demnach nicht nur eine Chance auf Racing, sondern auch für einen potentiellen Sieger, der dies in eigener Kraft nie geschafft hätte.
Ich verstehe ja wie gesagt dein Argument mit dem Racing absolut, aber dann muss es auch konsistent eingesetzt werden und nicht nur, weil das SC das Rennen widerwillen zu Ende bringt.

Beitrag Samstag, 12. Juni 2021

Beiträge: 360
Kalamati hat geschrieben:
Normal wäre es gewesen das Rennen abzubrechen, im allerhöchsten Fall aber unter SC zu Ende fahren. Aber dann noch 1 Runde Rennen zu fahren ist einfach nur idiotisch. Die F1 muss aufpassen, das sie ihre DNA ( wie man heute so schön sagt ) nicht an Idioten die nur eine Show wollen verlieren.


Ich will diese Diskussion nicht unnötig entzerren, aber das kommt unabhängig von meinen Argumenten noch dazu (wobei ich das Wort "Idioten" falsch finde)

Beitrag Samstag, 12. Juni 2021

Beiträge: 82
Gab es den jetzt mal eine entgültige Aussage von Pirelli und der FIA was mit den Reifen passiert ist?

Beitrag Samstag, 12. Juni 2021

Beiträge: 1025
h.w.rindt hat geschrieben:
Mav05 hat geschrieben:
Offenbar gingen die Entscheidungsspielräume wirklich von Rot-Abbruch mit Verstappen-Sieg (für mich und viele andere immer noch die fairste Entscheidung...) über langweilige SC-Runden bis zum Re-Start. Dass sie das für 2 Runden durchgezogen haben fand ich dann schon recht cool bis überraschend - speziell als bei Lewis das Navi nicht richtig funktionierte...


Das finde ich nicht!
Wenn ein Pilot ausfällt, ist er raus!
Die anderen profitieren, war ja immer so.


Eben, sehe ich genau so!

Warum Meckerliese keinen sofortigen Abbruch forderte, als dem HAM und BOT die Reifen in Silverstone Platzten, dürfte auch klar sein, denn dann hätte BOT 18 Punkte bekommen und der neue Senna :roll: nur 15

Das Rennen wurde wegen dem stehenden Auto und den Trümmern abgebrochen, also wird das Rennen wieder gestartet, wenn die Bahn frei ist und nicht beendet, weil Mäxchen etwas verdient hätte oder weil nur zwei Runden noch zu fahren sind.

Verdienen tut ein Fahrer das, was die Stewards bzw. die FIA nach Reglement einem Fahrer zugestehen - F1 ist kein Wunschkonzert.
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Albert Einstein

Beitrag Sonntag, 13. Juni 2021

Beiträge: 6614
formel-at hat geschrieben:
Das Rennen wurde wegen dem stehenden Auto und den Trümmern abgebrochen, also wird das Rennen wieder gestartet, wenn die Bahn frei ist und nicht beendet, weil Mäxchen etwas verdient hätte oder weil nur zwei Runden noch zu fahren sind.


Genau wie bei Stroll 15 Runden davor.
Kimi Raikkonen

Beitrag Sonntag, 13. Juni 2021

Beiträge: 9605
Iceman's good hat geschrieben:
Genau wie bei Stroll 15 Runden davor.

Mit zwei Einschränkungen...
Erstens - das EINMALIGE Auftreten kann ein Zufall sein, Materialfehler, Verkettung ungünstiger Umstände... Das ZWEITE Mal unter quasi identischen Umständen macht es zu einem klar erkennbaren Muster!
Und zweitens - bei Lance hätte das Reglement nur SC-Phase oder Rennabbruch + Neustart vorgesehen - bei Max stand wegen der 75%-Regel die Option Rennabbruch mit Wertung klar im Reglement.

Aber ja, wahrscheinlich wäre auch bei Lance die einzig richtige Entscheidung ein Abbruch gewesen - um die Strecke zu säubern und evtl. Risikofaktoren zu erkennen.
Und ja, Masi ist ein unfähiger Vollpfosten und eine komplette Fehlbesetzung!

Beitrag Sonntag, 13. Juni 2021

Beiträge: 43452
Mav05 hat geschrieben:
Und zweitens - bei Lance hätte das Reglement nur SC-Phase oder Rennabbruch + Neustart vorgesehen - bei Max stand wegen der 75%-Regel die Option Rennabbruch mit Wertung klar im Reglement.


Rennen werden doch nur dann nicht über die volle Distanz gefahren, wenn sie ans Zeitlimit stoßen (2021 von 4 auf 3 Stunden reduziert) oder wenn das Wetter nicht mitspielt. Es gab nicht einen einzigen Grund, warum man Baku nicht über die volle Distanz hätte fahren sollen.

Beitrag Sonntag, 13. Juni 2021

Beiträge: 9605
Dann erzähl mal - wann war denn der letzte Rennabbruch nach Überschreiten des 75%-Limits den man danach neu gestartet hat…?

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemein

cron