Bikes

Suzuka 8 Hours 2019: Protest erfolgreich - Kawasaki siegt

Kawasaki hat nach dem Finale der Suzuka 8 Hours Protest gegen die Wertung eingelegt. Man hatte Erfolg - Rea / Haslam / Razgatlioglu sind die neuen Sieger.
von Tobias Ebner

Motorsport-Magazin.com - Kawasaki hat am Grünen Tisch die Suzuka 8 Hours 2019 gewonnen! Das Trio der Grünen, Jonathan Rea, Leon Haslam und Toprak Razgatlioglu, wurde zum neuen Sieger erklärt, nachdem man gegen die Wertung erfolgreich Protest einlegte.

Die Rennleitung beging aus Sicht von Kawasaki einen Formfehler: Man wartete zunächst den Abbruch ab und ließ alle Motorräder in die Wertung einfließen, die es dann innerhalb von fünf Minuten an die Box schafften. Das führte dazu, dass Yamaha den Sieg erbte, obwohl man bei der vorangegangenen Zieldurchfahrt noch hinter den Grünen lag.

Stattdessen wird nach dem Protest der Grünen das Ergebnis der letzten absolvierten Runde zu Rate gezogen, da zum Zeitpunkt des Abbruchs kein offizielles Ergebnis deklariert wurde. Somit war auch die 5-Minuten-Regel hinfällig. Nach 216 Umläufen hatten Rea / Haslam / Razgatlioglu einen Vorsprung von knapp 15 Sekunden auf Nakasuga / Lowes / Van Der Mark.

Zuvor führte Kawasaki das Rennen an und sah wie der sichere Sieger aus. Jonathan Rea rutschte dann mit noch knapp einer Minute auf der Uhr auf Öl aus, das die SERT-Suzuki #2 nach einem Motorschaden hinterlassen hatte.

Kawasaki darf damit doch seinen zweiten Suzuka-Gesamtsieg nach 1993 feiern. Yamaha muss sich mit Platz zwei zufrieden geben, während das Honda-Werksteam rund um Stefan Bradl nun als Dritter gewertet wird.

Suzuka 8 Hours 2019: Die Top-10 des Rennens

P Fahrer Bike Distanz
1. Rea / Haslam / Razgatliolgu Kawasaki #10 216 Runden
2. Nakasuga / Lowes / Van Der Mark Yamaha #21 +18.720
3. T. Takahashi / Kiyonari / Bradl Honda #33 +1:06.727
4. Hook / Foray / Di Meglio Honda #1 +1 Runde
5. Guintoli / Kagayama / Watanabe Suzuki #12 +1 Runde
6. Parkes / Fritz / Canepa Yamaha #7 +2 Runden
7. Fores / Aegerter / Mizuno Honda #634 +3 Runden
8. Ogata / Bridewell / Ray Suzuki #95 +5 Runden
9. Y. Takahashi / Koyama / Herfoss Honda #19 +5 Runden
10. Hamahara / Ito / Sakumoto Honda #72 +5 Runden

Tissot