Bikes

Isle of Man TT 2019: Dean Harrison gewinnt Senior TT

Lange Zeit sah es so aus, als würde Peter Hickman die Senior TT 2019 für sich entscheiden. Am Ende triumphierte aber Dean Harrison.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

Motorsport-Magazin.com - Der diesjährige Sieger der Senior TT auf der Isle of Man heißt Dean Harrison! Nachdem Peter Hickman die frühen Runden des Rennens dominierte, legte Harrison gegen Ende zu und fuhr seinen Konkurrenten in Grund und Boden. Conor Cummins komplettierte das Podium.

Wie bereits an den vorherigen Tagen startete Cummins als erster Pilot in die sechs Rennrunden. Nach dem ersten Streckenabschnitt war es aber Hickman, der einen Vorsprung von 0,3 Sekunden auf Harrison herausholte und damit die frühe Führung übernahm. Durch Ballaugh konnte Harrison zwar kurz in Führung gehen, bereits in Ramsey war es aber wieder Hickman, der vorn lag. Am Ende von Runde eins gelang es Hickman, seine Führung auf über zwei Sekunden auszubauen. John McGuinness stoppte in Höhe Bungalow, Paul Jordan kam bereits in Runde eins in die Pitlane und gab das Rennen auf.

Im Laufe der ersten Hälfte von Runde zwei fuhr Harrison die Lücke auf Hickman minimal zu, durch Ramsey war er dann allerdings schon über drei Sekunden langsamer als der Führende. Rob Hodson, Stefano Bonetti und Paul Potchy Williams beendeten das Rennen vorzeitig. Am Ende von Runde zwei kamen die Piloten für den ersten Pitstop in die Pitlane. Ian Hutchinson musste das Rennen zu diesem Zeitpunkt aufgeben. Der Pitstop hielt Hickman jedoch nicht davon ab, seinen Vorsprung weiter zu vergrößern. Zur Halbzeit lag er bereits 13 Sekunden vor Harrison.

Auch in Lap 4 gelang es Harrison zunächst, ein wenig auf Hickman aufzuholen, bevor dieser auf Höhe Bungalow seine Führung zum ersten Mal im Rennen auf über 15 Sekunden hochschrauben konnte. Am Ende der vierten Runde kamen die Piloten für einen zweiten Pitstop in die Pitlane, den Hickman nutzte, um noch mehr Zeit zu gewinnen. Harrison legte in der fünften Runde aber eine starke Aufholjagd hin und übernahm durch Ramsey die Führung.

In die letzte der sechs Runden ging Harrison dann sogar mit einem Vorsprung von 18 Sekunden auf Hickman. Im Laufe der Runde baute er seine Führung immer weiter aus, sodass er schließlich mit einem Vorsprung von satten 53,062 Sekunden als Sieger die Ziellinie überquerte. Hickman wurde Zweiter vor Cummins, der das Podium komplettierte.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter