Bikes

Mit Kiefer Racing: Orgis-Brüder starten in Junioren-WM

Leon und Kevin Orgis stellen sich 2018 der harten Konkurrenz in der Moto3-Junioren-WM. So ist das neue Nachwuchsteam von Kiefer Racing aufgebaut.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Das Erbe von Stefan Kiefer lebt auch nach seinem Tod weiter. Das Junior-Team von Kiefer Racing wird in der kommenden Saison in der Moto3-Junioren-WM an den Start gehen und somit auch den Brüdern Leon und Kevin Orgis zum nächsten Karriereschritt verhelfen.

"Wir werden insgesamt vier Fahrer einsetzen", erklärte Teammanager Rene Orgis im Gespräch mit Motorsport-Magazin.com. "Dieser Schritt war schon seit Sommer geplant - damals explizit für Kevin. Aber Leon hat am Ende der Saison einen derart großen Schritt gemacht und logistisch ist es einfacher, alle Fahrer in der gleichen Rennserie zu haben."

Der noch gemeinsam mit Stefan Kiefer entworfene Masterplan sah für 2018 ursprünglich vier Motorräder in der Junioren-WM und zwei im heimischen Moto3 Northern Europe Cup. Dessen im Januar verkündete Auflösung machte diesen Plan nun aber obsolet. "Wir müssen aber ohnehin schauen, dass wir unsere Fahrer weiterentwickeln. Es macht ja keinen Sinn, im NEC alles zu gewinnen und dennoch dort zu bleiben", so Orgis.

Wichtiger Schritt nach Spanien

Der 16-jährige Leon war dort im Vorjahr Vizemeister der Standard-Klasse geworden und hatte in den letzten acht Rennen sieben Podestplätze geholt. Sein um zwei Jahre älterer Bruder Kevin konnte in der GP-Klasse vier Podien in sieben Rennen holen und sich zudem im Red Bull Rookies Cup zweite Plätze am Sachsenring und in Brünn sichern.

Meine beiden Jungs starten auf Honda, der Belgier Sasha De Vits und der noch zu findende vierte Fahrer werden auf KTM unterwegs sein.
Rene Orgis

Nun gehen die Brüder gemeinsam in der wichtigsten Nachwuchsklasse der Welt auf Punktejagd. "Wir werden unsere Fahrer aber auf unterschiedliches Material setzen", so der Teammanager und Rennfahrer-Vater. "Meine beiden Jungs starten auf Honda, der Belgier Sasha De Vits und der noch zu findende vierte Fahrer werden auf KTM unterwegs sein."

Orgis managt Junior-Team

Die Aufgaben sind nach dem überraschenden Tod von Stefan Kiefer im vergangenen Oktober nun auch klar verteilt: Jochen Kiefer kümmert sich um den WM-Einsatz in der Moto2 mit Dominique Aegerter, während Orgis das Management des Junior-Teams verantwortet. Sponsoren werden noch für beide Einsätze dringend gesucht.

Die spanische Meisterschaft, in deren Rahmen die Junioren-WM ausgetragen wird, bildet 2018 ein Sammelbecken für die kommenden deutschen WM-Hoffnungen. Neben den Orgis-Brüdern in der Moto3, starten Matthias Meggle und Lukas Tulovic in der Moto2-EM. Für das Junior Team von Dynavolt Intact GP geht der erst 14-jährige Joshua Bauer im European Talent Cup an den Start.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter