Motorsport-Magazin.com Plus
Auto

Ford stellt mit Mustang Mach-E den neuen Reichweitenrekord auf

Der Ford Mustang Mach-E fährt zum neuen Reichweitenrekord für ein voll-elektrisches Serienfahrzeug. Das Auto muss auf 800 Kilometern zweimal laden.
von Maximilian Stocker

Motorsport-Magazin.com - Bei einer Langstreckenfahrt über die britische Insel stellte der Ford Mustang Mach-E in der Extended-Range-Version einen Guinness Weltrekord auf. Von John O'Groats an der Nordspitze Schottlands ging es mit dem Mustang Mach-E nach Land's End im äußersten Westen von Cornwall. Eine unabhängige Auswertung der Daten zeigte, dass der Ford Mustang Mach-E pro Kilowattstunde elektrischer Energie rund 6,5 Meilen (etwa 10,5 Kilometer) zurückgelegte.

Bezogen auf die tatsächlich nutzbare netto Batteriekapazität von 88 Kilowattstunden spiegelt die erreichte Effizienz des Rekord-Fahrzeugs eine Reichweite von über 500 Meilen wider. Dies entspricht etwas mehr als 800 Kilometer mit einer Akkuladung und übertrifft damit die Werksangabe von 610 Kilometer (WLTP, kombiniert) für diese Version in der Extended Range-Variante (Heckantrieb) um knapp 200 Kilometer.

Ford Mustang Mach-E ist langstreckentauglich

Die gefahrene Strecke erstreckt sich auf insgesamt 1.351 Kilometer. Auf der Distanz wurden mit dem Mustang Mach-E lediglich Ladestopps mit einer Gesamtdauer von weniger als 45 Minuten durchgeführt. Bei dieser Rekordfahrt ging es dem Ford-Team vor allem darum, mögliche Reichweitenängste und Zweifel an der Alltagstauglichkeit von voll-elektrischen Fahrzeugen zu beseitigen. Laut Ford ist mit diesem Rekord ein Wendepunkt der E-Mobilität erreicht worden, bei dem Elektroautos nicht nur für kurze Stadtfahrten oder als Zweitwagen, sondern auch als Langstreckenfahrzeuge hervorragend dienen können.

Der Mustang Mach-E ist in der Extended Range-Version für 54.750 Euro erhältlich. Mit einer Leistung von 216 kW (294 PS) und 430 Newtonmeter Drehmoment, schafft das Fahrzeug eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in sieben Sekunden. Das Einstiegsmodell mit 198 kW (269 PS) und einem Drehmoment von ebenfalls 430 Newtonmetern kostet 36.900 Euro. Das Aufladen ist an einer Schnellladestation mit einer Leistung bis zu 150 Kilowatt möglich. Laut dem Autobauer ist es möglich, den Akku in rund 45 Minuten auf einen Stand von 80 zu laden.


Weitere Inhalte: