Auto

Neueste Technologie - Privatdetektei setzt auf Elektroautos

Die Vorstellungen, die die meisten Menschen von der Arbeit von Privatdetektiven haben, hat nicht viel mit der Wirklichkeit zu tun.

Motorsport-Magazin.com - Die Vorstellungen, die die meisten Menschen von der Arbeit von Privatdetektiven haben, hat nicht viel mit der Wirklichkeit zu tun. Was moderne Detekteien aber mit Sherlock Holmes oder Agenten wie James Bond gemein haben, ist der Wille, modernste Technologien zu ihrem Vorteil zu nutzen. Die Detektei Lentz in Stuttgart befindet sich mitten in einer Region, die maßgeblich von der Automobilindustrie geprägt ist. Kein Wunder also, dass die renommierte Detektei gleich drei E-Automobile angeschafft hat, die bedeutende Vorteile mit sich bringen. Was aber haben zwei Teslas und ein BMW i3 mit der Arbeit eines Privatdetektivs zu tun?

Innovativ und nachhaltig: ideal für die Arbeit der Detektei

Die allgemeinen Vorteile von Elektroautos sind bekannt: Sie sind sauberer und ressourcenschonender als Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor. Und warum sollte eine Detektei, die an vielen Standorten in Deutschland aktiv ist, darauf verzichten, mit dem Einsatz nachhaltiger Fahrzeuge die Umwelt zu schonen? Die Möglichkeit, bei der Versicherung der E-Autos und durch den Wegfall hoher Benzinkosten Geld zu sparen, hilft der Detektei, wirtschaftlich zu arbeiten und Preisvorteile an ihre Kunden weiterzugeben.

Die vermeintlichen Nachteile von E-Autos spielen im Alltag der Privatdetektive dagegen höchstens eine untergeordnete Rolle. So sind Privatdetektive bei den meisten Fällen innerstädtisch oder auf kurzen Strecken unterwegs, weshalb das Reichweitenproblem überschaubar ist. Nachdem die Daimler AG und die BMW Group nun beschlossen haben, ihre Kräfte im Bereich E-Mobility zu bündeln, wie beispielsweise in diesem Artikel nachgelesen werden kann, ist ohnehin davon auszugehen, dass nachhaltige, urbane Mobilität in Deutschland noch einmal einen kräftigen Aufwind erhalten wird. Und trotz aller Hiobsbotschaften, die Tesla-Chef Musk in den letzten Monat verdauen musste, steigen die Verkaufszahlen des Unternehmens immer weiter - ebenfalls ein Beleg dafür, dass E-Mobilität ein echtes Zukunftsthema ist.

Am interessantesten ist der Einsatz von E-Autos durch Privatdetektive aber wegen der geringen Geräuschentwicklung beim Fahren. Wer diskret unterwegs sein möchte, fällt weniger auf, wenn sein Auto sehr leise ist. Durch den schicken Look der modernen E-Autos bewegen sich Detektive auch in Gegenden, in denen sehr wohlhabende Menschen leben, äußerst unauffällig.

Detektive und der Motorsport

Nicht nur weil Privatdetektive ein Abenteuergen besitzen müssen, wenn sie sich für ihren Beruf entscheiden, sind Stuttgarter Privatdetektive eng mit dem Motorsport verbunden. Anders als manche Menschen vermuten, arbeiten Privatdetektive heute deutlich häufiger im Auftrag von Unternehmen und Geschäftsleuten als von Privatpersonen. Statt untreue Ehefrauen zu beschatten, sollen Privatdetektive immer öfter dabei helfen, Betrugsfälle aufzudecken.

Und natürlich gibt es gerade im Motorsport immer wieder Fälle, in denen unerlaubte Änderungen am Fahrzeug unfaire Vorteile bringen kann. Doch wenn die Privatdetektive in ihren E-Autos einmal auf der Spur eines Betrügers sind, stehen die Chancen gut, dass sportliche Fairness schnell wiederhergestellt werden kann.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter