ADAC GT Masters

ADAC GT Masters: Land-Motorsport mit zwei top besetzten Audi R8

Land-Motorsport gibt Gas im ADAC GT Masters 2018: Brüder-Paar van der Linde zusammen am Start. Christopher Mies erhält bekanntes Gesicht als Teamkollegen.

Motorsport-Magazin.com - Wenn am 14. April 2018 in Oschersleben zum ersten Mal die Startampeln beim ADAC GT Masters auf grün schalten, werden wieder zwei Montaplast grüne Audi R8 LMS in der Startaufstellung stehen. Das Team MONTAPLAST by Land-Motorsport geht damit in die dritte Saison und möchte sich den Meistertitel von 2016 zurückerobern.

Zum achten Mal in der Geschichte der Rennserie wird ein Brüderpaar um den Titel kämpfen. Die Südafrikaner Kelvin und Sheldon van der Linde gingen zusammen bereits im Montaplast Audi R8 LMS bei dem Saisonauftakt der IMSA WeatherTech SportsCar Championship in Daytona an den Start.

"Wir träumen schon seit Jahren davon, uns als Brüder ein Auto zu teilen. Niemals haben wir wirklich gedacht, dass es so schnell möglich wäre. Mit der Hilfe von Land-Motorsport und Montaplast konnten wir diesen Traum schon in Daytona realisieren. Und jetzt haben wir die Möglichkeit, uns ein Cockpit im ADAC GT Masters zu teilen und haben ein großes Ziel: den Titel zurück nach Niederdreisbach zu bringen", freut sich Audi Sport Fahrer Kelvin van der Linde auf die kommende Saison.

Und auch sein erst 18-jähriger Bruder Sheldon kann den Saisonstart kaum erwarten: "Ich bin Montaplast und Land-Motorsport sehr dankbar, dass sie mir diese Gelegenheit geben. Für dieses Team und mit meinem Bruder im ADAC GT Masters zu fahren, ist ein Traum, den ich nie erwartet hätte. Ich freue mich riesig auf Oschersleben im April."

Neben dem südafrikanischen Brüderpaar mit der Startnummer 28 wird im zweiten Audi R8 LMS wieder Audi Sport Fahrer Christopher Mies beim Team MONTAPLAST by Land-Motorsport an den Start gehen. Mit der Startnummer 29 wurde er zusammen mit Connor De Phillippi im Jahr 2016 Meister. In der kommenden Saison wird er sich das Cockpit mit Alessio Picariello teilen.

"Nachdem ich einige Rennen und einen Titel in Asien gewonnen habe, ist der nächste Schritt für mich, mich zu steigern und von Audi Sport Fahrern zu lernen. Christopher Mies ist definitiv der beste Mann dafür. Ich kenne ihn seit 2 Jahren. Ich habe mit ihm mein erstes GT3-Rennen gefahren und wir haben es gewonnen. Seitdem haben wir eine wirklich gute Freundschaft" blickt Alessio Picariello auf die kommende Herausforderung.

Christopher Mies, der 2018 bereits die dritte Saison im Team bestreitet, freut sich auf die Saison mit seinem neuen Partner: "Alessio hat in Asien sehr viele Erfolge gefeiert, kennt den Audi R8 LMS und war mein absoluter 'Wunschbeifahrer' nachdem Connor De Phillippi die Marke gewechselt hat. Ich bin sehr happy und freue mich auf die Saison. Ich glaube, dass wir ein sehr starkes Team und zwei sehr starke Autos haben."


Weitere Inhalte:
nach 6 von 14 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter