ADAC GT Masters

Fahrerlagerradar vom ADAC GT Masters auf dem Sachsenring

Bernadine van der Linde unterstützt ihre Söhne Kelvin und Sheldon. YACO Racing mit 300 Gästen beim Heimspiel.

Motorsport-Magazin.com - Mütterlicher Beistand: Kelvin van der Linde (21/ZA, Aust Motorsport) und sein Bruder Sheldon (18/ZA, Aust Motorsport) haben am Sachsenring ihren größten Fan in der Box. Ihre Mutter Bernadine van der Linde ist extra aus Johannesburg angereist, um live mitzuerleben, wie sich ihre Söhne zum ersten Mal überhaupt einen Rennwagen teilen. „Ich besuche pro Saison drei bis vier Rennen“, so die Südafrikanerin. Die 46-Jährige bringt ihren Söhnen Glück: Im Samstagsrennen fuhren sie im Audi R8 LMS auf das Podest der Junior-Wertung, zudem gelang Sheldon der Premierensieg in der ADAC TCR Germany.

Heimspiel: Über viel Unterstützung darf sich YACO Racing am Rennwochenende auf dem Sachsenring freuen. Die Mannschaft aus Plauen hat bei ihrem Saisonheimspiel rund 300 Gäste, die Philip Geipel (30/Rosenbach/Vogtland) und Rahel Frey (31/CH, beide YACO Racing) in ihrem Audi R8 LMS auf der Rennstrecke anfeuern. Zudem verteilte das Team im Fahrerlager an die Zuschauer 2.000 leuchtend grüne Hüte im YACO-Racing-Design.

Zweitjob: Für das ADAC GT Masters auf dem Sachsenring bekommt SPORT1-Kommentator Patrick Simon Unterstützung aus dem Fahrerlager: Christopher Mies (28/Heiligenhaus, Montaplast by Land-Motorsport) und Sebastian Asch (31/Ammerbuch, BWT Mücke Motorsport) waren als Co-Kommentatoren beim Samstagrennen im Einsatz. Am Sonntag unterstützen Luca Stolz (22/Brachbach, Mercedes-AMG Team ZAKSPEED) sowie Philipp Eng (27/A, BMW Team Schnitzer) den SPORT1-Experten.

Familiengeschichte: Das Rennwochenende auf dem Sachsenring ist ein ganz besonderes für Mikaela Åhlin-Kottulinsky (24/S, Audi Sport racing academy). Ihr im Jahr 2010 verstorbener Großvater Freddy Kottulinsky, der als aktiver Rennfahrer unter anderem 1980 die Rallye Paris-Dakar gewonnen hat, lebte über viele Jahre in Sachsen. „Er hat sich hier sehr für die Rennstrecken eingesetzt und oft am Sachsenring Fahrlehrgänge für Audi gegeben“, so die Schwedin.

Interessierter Gast: Jost Capito, der am 1. Juni die Leitung der Volkswagen R GmbH übernommen hat, besuchte das Rennwochenende auf dem Sachsenring. Der ehemalige Motorsport-Direktor von Volkswagen hatte vor allem an der ADAC TCR Germany großes Interesse. Dort starten bis zu neun Volkswagen Golf GTI TCR.

Jubiläumsrennen: Christopher Haase (29/Kulmbach, Montaplast by Land-Motorsport) bestritt am Samstag sein 90. Rennen in der „Liga der Supersportwagen“. Mit elf Rennsiegen ist der ADAC GT Masters-Champion von 2007 der dritterfolgreichste Pilot in der Geschichte der seit 2007 ausgetragenen Rennserie.


nach 7 von 7 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter