ADAC Formel 4

Harrison Newey für Van Amersfoort - Mick Schumacher trifft auf Adrian Neweys Sohn!

Van Amersfoort Racing konnte neben Mick Schumacher nun auch Harrison Newey, den Sohn von Adrian Newey, für die ADAC Formel 4 gewinnen.

Motorsport-Magazin.com - Van Amersfoort Racing begrüßt Harrison Newey als neuen Fahrer für die kommende Saison in der ADAC Formel 4. Der 16-jährige Brite wird bei sechs der acht Rennwochenenden der neuen deutschen Formelserie an den Start gehen für das in den Niederlanden ansässige Team, das als hervorragende Talentschule für aufstrebende Fahrer gilt. Nachdem er noch im Vorjahr für Van Amersfoort Racing fuhr, startet Max Verstappen in diesem Jahr schon in der Formel 1.

Harrison Newey, der Sohn des legendären Formel-1-Designers Adrian Newey, wechselte im vergangenen Oktober vom Kart- in den Formelsport und bestritt einige Rennen in der französischen Formel 4, gefolgt von der Teilnahme an der BRDC Formula 4 Winter Series in Großbritannien. In diesem Jahr wird der Brite sowohl an der BRDC-Formel-4 in seiner Heimat als auch an der ADAC Formel 4 teilnehmen.

So sieht das Auto für die ADAC Formel 4 aus - Foto: ADAC Formel 4

Bis zum Vorjahr hatte die Schulausbildung noch Priorität für den jungen Fahrer. Obwohl der Unterricht nach wie vor wichtig bleibt, gilt für Harri in diesem Jahr die Herausforderung, seine Ausbildung und ein verstärktes Engagement im Motorsport zu kombinieren. Um für seine erste volle Saison im Formelsport gerüstet zu sein, wird Harrison ein umfangreiches Testprogramm mit Van Amersfoort Racing absolvieren. Dabei hat er die Gelegenheit, sich mit seinem neuen Auto sowie seinem neuen Einsatzteam vertraut zu machen.

Harrison Newey sagt: "Ich freue mich sehr, in dieser Saison für Van Amersfoort Racing an den Start zu gehen. Das Team hat in den vergangenen Jahren sehr gute Ergebnisse erreicht und ich freue mich auf die Zusammenarbeit. Alle Rennstrecken sind für mich Neuland. Das wird also eine große Herausforderung, aber bei Van Amersfoort Racing gibt es einen guten Simulator, was sicherlich hilfreich ist. Ich zähle schon fast die Tage bis zum Saisonstart und ich kann es kaum erwarten, erstmals im Auto zu sitzen!"

Der Brite wird beim Saisonauftakt in der Motorsport Arena Oschersleben seine Premiere bei Van Amersfoort Racing in der ADAC Formel 4 erleben. Harrison wird an allen Rennwochenenden außer den beiden Veranstaltungen in Österreich und im September in Oschersleben teilnehmen.

160 PS und Turbo-Power von Abarth: Der ADAC Formel 4 - Foto: ADAC Formel 4

"Diese Woche ist einer der erfreulichsten in unserer Geschichte, die vier Jahrzehnte zurückreicht. Wir fühlen uns sehr geehrt, dass einige der wichtigsten Persönlichkeiten im Motorsport sich bei der Entwicklung zweier vielversprechender junger Talente ihr Vertrauen in unser Team gesetzt haben", sagt Frits van Amersfoort, nachdem er innerhalb von einer Woche sowohl Mick Schumacher als auch Harrison Newey verpflichten konnte.

"Wir betrachten dieses Vertrauen als eine einzigartige Herausforderung, die wir alle bei Van Amersfoort Racing aufnehmen möchten, getrieben vom aufrichtigen Wunsch, den Fahrern zu helfen, ihre Träume zu verwirklichen."

Schaltwippen für die jungen Nachwuchstalente - Foto: ADAC Formel 4

Mit einer Geschichte im Motorsport, die fast vier Jahrzehnte zurückreicht, hat Van Amersfoort Racing eine lange Tradition, in der die Unterstützung aufstrebender Fahrer auf ihrem Weg in höhere Motorsportklassen immer im Vordergrund steht. Die niederländischen Fahrer Max und Jos Verstappen, Christijan Albers, Giedo van der Garde und Huub Rothengatter fuhren alle in der Anfangsphase ihrer Karrieren für das Team von Frits van Amersfoort, bevor sie es in die Formel 1 schafften.

Zu den weiteren erfolgreichen Van-Amersfoort-Racing-Fahrern gehören die Belgier Bas Leinders und Laurens Vanthoor sowie der Neuseeländer Richie Stanaway, die allesamt mit dem Team den deutschen Formel-3-Titel gewannen; der chinesische Niederländer Ho Pin Tung sowie die niederländischen Fahrer Tim und Tom Coronel, Jeroen Bleekemolen, Jaap van Lagen und Renger van der Zande.


Weitere Inhalte:
nach 20 von 20 Rennen
Motorsport Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video