ADAC Formel 4

Einstieg in den Formelsport perfekt - Mick Schumacher fährt für Van Amersfoort Racing

Jetzt ist es offiziell: Mick Schumacher startet in der Saison 2015 für Van Amersfoort Racing in der neuen ADAC Formel 4.

Motorsport-Magazin.com - Das niederländische Team Van Amersfoort Racing hat seinen ersten Fahrer für die kommende Saison in der deutschen ADAC Formel 4-Serie verpflichtet. Der talentierte deutsche Fahrer Mick Schumacher absolviert beim niederländischen Team den Schritt vom Kart- in den Formelsport.

"Wir haben bei Testfahrten seine Fähigkeiten beobachtet und wir freuen uns auf eine erfolgreiche Saison", sagt Teambesitzer Frits van Amersfoort. Der Niederländer hat einen guten Ruf, wenn es um das Erkennen von Talent im Motorsport geht: Der jüngste Aufsteiger aus den Reihen von Van Amersfoort Racing ist der niederländische Fahrer Max Verstappen, der in diesem Jahr seine Formel-1-Premiere feiert.

In diesem Auto startet Mick Schumacher in der ADAC Formel 4 - Foto: ADAC Formel 4

Unlängst kündigte Van Amersfoort Racing die geplante Teilnahme an der diesjährigen ADAC-Formel-4 als Ergänzung zum Einsatz in der FIA-Formel-3-Europameisterschaft an. Die Formel 4 richtet sich als neue Formelklasse nach FIA-Reglement an junge Fahrer, die aus dem Kartsport kommen.

"Bei uns ist es seit einigen Jahren Tradition, dass wir den Zweitplatzierten aus der Deutschen Junioren-Kart-Meisterschaft (DJKM) einen Test in unserem Simulator anbieten", erklärt Frits van Amersfoort. "Das läuft über den Deutschen Motor-Sport Bund (DMSB), und so kamen wir im Herbst des vergangenen Jahres erstmals mit Mick Schumacher in Kontakt. Er verbrachte einen ganzen Tag im Simulator an unserem Teamsitz in den Niederlanden. Danach konnten wir ihn bei einem Test in Valencia beobachten und schließlich wurden wir uns über die gemeinsame Teilnahme an der diesjährigen ADAC Formel 4 einig."

Die ADAC Formel 4 ersetzt das ADAC Formel Masters - Foto: ADAC Formel 4

Verhandlungen mit weiteren Fahrern laufen noch. In absehbarer Zeit will Van Amersfoort Racing seine komplette Besatzung für die ADAC-Formel-4-Saison 2015 bekanntgeben.

Die ADAC Formel 4-Saison 2015 startet am letzten Aprilwochenende auf der Rennstrecke von Oschersleben. Die nächsten beiden Veranstaltungen finden auf dem Red Bull Ring im österreichischen Spielberg (5.-7. Juni) sowie auf dem Kurs von Spa-Francorchamps in den belgischen Ardennen (19.-21. Juni) statt. Bei beiden Rennstrecken handelt es sich um Formel-1-Strecken.

Der ADAC Formel 4 hat einen Turbo-Motor und 160 PS - Foto: ADAC Formel 4

Die weiteren Rennen finden allesamt in Deutschland statt: Lausitzring (3.-5. Juli), Nürburgring (14.-16. August), Sachsenring (28.-30. August), Oschersleben (11.-13. September) und Hockenheim (2.-4. Oktober). Die meisten Rennen finden im Rahmenprogramm der ADAC-GT-Masters statt; am Rennwochenende in Oschersleben im September handelt es sich um eine Veranstaltung der DTM. Sämtliche Rennen werden live im deutschen Fernsehsender SPORT1+ übertragen.

Mit einer Geschichte im Motorsport, die fast vier Jahrzehnte zurückreicht, hat Van Amersfoort Racing eine lange Tradition, in der die Unterstützung aufstrebender Fahrer auf ihrem Weg in höhere Motorsportklassen immer im Vordergrund steht. Die niederländischen Fahrer Max und Jos Verstappen, Christijan Albers, Giedo van der Garde und Huub Rothengatter fuhren alle in der Anfangsphase ihrer Karrieren für das Team von Frits van Amersfoort, bevor sie es in die Formel 1 schafften.

Zu den weiteren erfolgreichen Van-Amersfoort-Racing-Fahrer gehören der Belgier Bas Leinders, mit dem das Team 1998 die Deutsche-Formel-3-Meisterschaft gewann, der chinesische Niederländer Ho Pin Tung sowie die niederländischen Fahrer Tim und Tom Coronel, Jeroen Bleekemolen, Jaap van Lagen und Renger van der Zande.


Weitere Inhalte:
nach 19 von 20 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter