24 h von Le Mans

24h Le Mans 2020: Traditioneller Testtag komplett abgesagt

Bei den 24 Stunden von Le Mans wird es in diesem Jahr keinen Testtag zur Vorbereitung auf das Rennen geben. ACO-Präsident Pierre Fillon erklärt die Gründe.
von Daniel Geradtz

Motorsport-Magazin.com - In der vergangenen Woche wurde das diesjährige 24-Stunden-Rennen von Le Mans wegen der Corona-Pandemie offiziell verschoben. Das Finale der WEC-Saison 2019/2020 findet laut derzeitiger Planung am 19. und 20. September statt. Nun wurde bekannt, dass die Teilnehmer in der Vorbereitung auf den Testtag verzichten müssen. Das teilte Pierre Fillon, Präsident des ausrichtenden Automobile Club de l’Ouest (ACO), mit.

In den vergangenen Jahren fand der Testtag stets sonntags, zwei Wochen vor dem WEC-Lauf, statt. "Einen Testtag zwei Wochen vor dem Rennen abzuhalten, hätte bedeutet, dass er eine Woche nach dem 24-Stunden-Rennen der Motorräder stattfindet, das für den 29. und 30. August geplant ist", sagt Fillon. "Zwei große Events innerhalb von drei Wochen auszurichten, ist schon eine Herausforderung. Wir mussten unsere Prioritäten neu setzen. Das Ergebnis war, den Testtag zu opfern."

Da nach aktuellem Planungsstand viele Motorsport-Events in den Spätsommer verlegt werden sollen, ist es laut Fillon nicht so einfach möglich, den Kalender zu entzerren, um einen Platz für den Testtag zu schaffen. Schließlich organisiert der ACO unter anderem die WEC sowie die European Le Mans Series. Der Club muss also gemeinsam mit der FIA zahlreiche Interessen berücksichtigen, wenn er nach neuen Terminen für die Events sucht.

Fillon: "Es ist eine gemeinsame Aufgabe von Teilnehmern, unseren Partnern, Verbänden, den Strecken unserer internationalen Events, den Organisatoren, den Promotern, dem Sportministerium, anderen Sportarten, den TV-Stationen und so weiter. Es geht nicht nur um uns hier in Le Mans oder nur um den Motorsport."

Testtag bereits mehrfach ausgesetzt

Der Testtag habe ohnehin nicht so eine starke historische Bedeutung wie das 24 Stunden Rennen, merkt der Franzose in seiner Erklärung an. Erstmals 1959 gab es einen Testtag in der Vorbereitung auf die 27. Auflage. Bis 1974 wurde er alljährlich durchgeführt.

Nach einer Pause fand der Test zwischen 1986 und 1993 erneut statt. Danach gab es wieder eine Unterbrechung bis 2005. In der Wirtschaftskrise der Jahre 2009 und 2010 wurde der Testtag ebenfalls ausgesetzt. In seiner heutigen Form existiert der Testtag seit 2012.

Ablauf der 24 Stunden von Le Mans 2020

13./14. September:Technische Abnahme
16./17. September: Freie Trainings und Qualifyings
19./20. September: Rennen
21. September: Technische Abnahme


Motorsport Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video