WRC - Kubica: Wirklich kein Platz für Fehler

Ankommen auch auf Sardinien das Ziel

Robert Kubicas Herangehensweise an die Rallye Sardinien wird ähnlich aussehen wie zuletzt in Argentinien. Auf der Urlaubsinsel ist präzises Fahren gefragt.
von

Motorsport-Magazin.com - Robert Kubica erreichte mit einer kontrollierten Fahrt in Argentinien zuletzt Rang sechs. Auf Sardinien, wo er im vergangenen Jahr in der WRC2 den Sieg feierte, will er nun versuchen, seine Pace ein wenig zu steigern. "Wie alle Schotterevents in der WRC ist es eine schwierige Rallye, daher wird in dieser Hinsicht meine Herangehensweise nicht allzu anders sein als bei meinem letzten Auftritt in Argentinien", meinte der Pole.

Er werde erneut versuchen, die Chancen, die Rallye zu beenden, zu maximieren und die Anzahl der Fehler zu minimieren. "Alle Prüfungen sind sehr technisch und die Oberfläche ist sandig. Daher ist es recht rutschig", analysierte Kubica. "Alle Prüfungen sind schnell - an manchen Stellen sogar sehr schnell - und es ist auch extrem eng, daher muss man sehr präzise fahren und versuchen, so viel Geschwindigkeit wie möglich mit in die Kurve zu nehmen und gleichzeitig die Linie zu halten. Auf Sardinien gibt es wirklich keinen Platz für Fehler."


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x