MotoGP - Ducati-Duo will an Vorjahresleistungen anknüpfen

Starke Leistungen in Le Mans 2013

Im Vorjahr landeten die beiden jetzigen Ducati-Piloten Cal Crutchlow und Andrea Dovizioso in Le Mans in den Top-Vier. Nun streben sie eine Neuauflage an.
von

Motorsport-Magazin.com - Wenn es eine Strecke im Kalender der Motorrad-Weltmeisterschaft gibt, die Ducati optimistisch ansteuern kann, dann ist es der Bugatti Circuit in Le Mans. Hier verpasste im Vorjahr Andrea Dovizioso als Vierter nur knapp das Podium, näher war man in der Saison 2013 nie am Treppchen der ersten Drei dran. Hinzu kommt, dass auch Neuzugang Cal Crutchlow hier in der Vorsaison ein bärenstarkes Rennen zeigte und Rang zwei belegte.

Es ist eine Strecke, auf der wir möglicherweise näher an der Spitze dran sein könnten.
Andrea Dovizioso

Andrea Dovizioso blickt daher mit Vorfreude in Richtung des Frankreich-Grand-Prix: "Im letzten Jahr war ich hier in Le Mans sowohl im Qualifying als auch im Rennen stark und es ist eine Strecke, auf der wir möglicherweise näher an der Spitze dran sein könnten. Es wird natürlich schwierig ein gutes Resultat einzufahren, weil es in dieser Saison einfach extrem viele starke Piloten gibt, aber ich denke wir werden uns gut schlagen."

Crutchlow auf dem Weg der Besserung

Cal Crutchlow will sich in Le Mans wieder zurückkämpfen - Foto: Milagro

Für Cal Crutchlow geht es zurück an den Ort seines bisher besten MotoGP-Ergebnisses. "Le Mans ist eine eigenartige Strecke, aber im letzten Jahr hatte ich hier ein super Rennen und bin Zweiter geworden. Was die Bedingungen angeht kann man nie sagen, wie es am Rennwochenende aussehen wird, aber ich freue mich darauf die Ducati dort zu fahren. Nach der Pechserie in den letzten Grands Prix können wir in Le Mans hoffentlich eine Reihe von guten Resultaten starten", wünscht sich der Brite. Auch Crutchlows in Austin verletzte Hand bessert sich: "Meine rechte Hand schmerzt immer noch ein bisschen, aber ich denke es wird schon viel besser sein als in Jerez."

Die große Unbekannte stellt allerdings einmal mehr das Wetter an der französischen Traditionsrennstrecke dar. "Das Wetter ist immer ein ungewisser Faktor in Le Mans, aber ich freue mich nichtsdestotrotz auf das Rennen dort, weil ich nach dem fünften Platz in Jerez in einer guten Phase bin", meint Dovizioso, der in Le Mans vor elf Jahren seine erste Pole Position in der Motorrad-Weltmeisterschaft feiern durfte.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x