MotoGP - Edwards rechnet mit Top-5-Platzierungen

Das große Jahr

MotoGP-Urgestein Colin Edwards sieht nach zwei schwierigen Jahren in der CRT-Klasse für sich und sein Team Forward Racing die große Chance gekommen.
von

Motorsport-Magazin.com - In den vergangenen zwei Saisons bei Forward Racing war für Colin Edwards ein neunter Platz beim Katalonien-Grand-Prix im Vorjahr das höchste der Gefühle. Das soll sich aber 2014 mit dem Wechsel von Kawasaki zu Yamaha-Antriebssträngen ändern. "Unser Ziel ist es, da rauszugehen und allen so richtig in den Arsch zu treten. Ich glaube für unseren Teambesitzer Giovanni Cuzari und die Sponsoren ist 2014 das große Jahr. Die letzten zwei Saisons war es schwierig, das Bike überhaupt an den Start zu bringen. Wir haben wirklich gekämpft um die besten Resultate zu holen und so viel wie möglich im Fernsehen zu sein. In diesem Jahr müssen wir den Sponsoren und allen die uns unterstützen zeigen, dass die Entscheidung in uns zu investieren, richtig war", meint der 39-Jährige.

Die Ziele für das erste Jahr in der Open-Klasse steckt sich Edwards durchaus ambitioniert: "Ich freue mich sehr auf die neue Saison. Wenn man die Sache rein theoretisch sieht und die Fakten betrachtet, kann ich keinen Grund erkennen, warum wir mit diesem Paket nicht unter die Top-Five fahren sollten. Die Zeiten in denen wir Platz 13 oder 15 belegt haben, sind vorbei."


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x