MotoGP - Heimspiel für Bautista

Herausforderung Ricardo Tormo

Beim Saionfinale geht es für Alvaro Bautista darum, seine Position in der Meisterschaft zu sichern. Michele Pirro will bester Rookie bleiben.
von

Motorsport-Magazin.com - Beim MotoGP-Saisonfinale kommt es zum letzten Showdown im Jahr 2012. Die Gresini-Piloten Alvaro Bautista und Michele Pirro wollen das Jahr mit dem bestmöglichen Resultat beenden. Für Bautista, der seinen Vertrag mit Gresini Racing kürzlich verlängert hat, geht es darum, seine Position in der Meisterschaft zu verteidigen. "Das letzte Rennen der Saison ist immer etwas ganz Besonderes - und es ist in meiner Heimat", sagte Bautista. "Ich freue mich wieder auf die Maschine zu kommen und hoffe, dass ich die Unterstützung der Fans für mich nutzen kann."

Du bekommst keine Pause, die Maschine ist kippt andauernd zur Seite und ändert ständig die Richtung.
Alvaro Bautista

Den Circuit Ricardo Tomo bezeichnete Bautista als große Herausforderung, zu seinen Favoriten zählt der Parcours allerdings nicht. "Valencia ist eine sehr langsame, sehr technische Strecke", erklärte er. "Du bekommst keine Pause, die Maschine ist kippt andauernd zur Seite und ändert ständig die Richtung. Ich war zwar schon ein paar Mal auf dem Podium, aber es ist sicher nicht meine Lieblingsstrecke."

Teamkollege Pirro will sein Rookie-Jahr ebenfalls mit einer positiven Note abschließen. "Die letzten Rennen waren gut für uns, ich habe meine Position als drittbester CRT-Pilot in der Meisterschaft und als bester Rookie gefestigt", sagte der Italiener. "Mein Ziel ist es, endlich vor den Aprilla-ART zu landen. Das wäre der perfekte Weg, um allen dafür zu danken, dass sie an unser CRT-Projekt geglaubt haben." Der Kurs in Spanien scheint dafür wie gemacht. "An Valencia habe ich dank meines Sieges in der Moto2 sehr gute Erinnerungen."

Für uns war es keine leichte Saison ohne Marco.
Fausto Gresini

Teamchef Fausto Gresini erinnerte vor dem letzten Saisonrennen noch einmal an die schwierige Zeit, die sein Team nach dem tragischen Unfall von Marco Simoncelli im vergangenen Jahr in Malaysia durchgemacht habe. "Für uns war es keine leichte Saison ohne Marco", meinte er. "Als Team haben wir aber gut zusammen gehalten und unser Projekt nach vorne gebracht. Bezüglich der Zielsetzung für Valencia lag er mit seinen Piloten auf einer Linie. "Alvaro und Michele wollen auf der technisch anspruchsvollen gerne noch einmal für ein gutes Resultat sorgen."


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x