Formel 1 - Dennis: Button muss sich mehr anstrengen

Unzufriedenheit in Woking

Muss Jenson Button McLaren am Ende der Saison verlassen? Ron Dennis verlangt vom routinierten Briten jedenfalls eine Leistungssteigerung.
von

Motorsport-Magazin.com - Ob Jenson Button auch 2015 für McLaren fahren wird, steht wie bereits von Motorsport-Magazin.com berichtet in den Sternen. Ron Dennis zieht in Erwägung für die nächste Saison, wenn das Team mit den Motoren aus dem Hause Honda wieder voll durchstarten will, einen großen Namen zu verpflichten. In britischen Medien wurden diesbezüglich zuletzt Fernando Alonso, Sebastian Vettel und auch Lewis Hamilton genannt.

Der Brite, der sich mitten im Titelkampf mit seinem Mercedes-Stallgefährten Nico Rosberg befindet, will an eine Rückkehr zu seinem langjährigen Team allerdings zumindest derzeit keine Gedanken verschwenden. "Das ist nichts, über das ich momentan nachdenken möchte", sagte Hamilton am Wochenende. Vielmehr wolle er all seine Energie darauf richten, nach 2008 zum zweiten Mal Weltmeister zu werden.

Situation nicht zufriedenstellend

McLaren durchlebt schwierige Zeiten - Foto: Sutton

Dennis, der für seine klaren Worte bekannt ist, erklärte zwar gegenüber Sky, dass er niemandem, weder Fahrer noch Ingenieur, die Rute ins Fenster stellen wolle, doch nach der bislang dürftigen Saison müsse man Entscheidungen in Erwägung ziehen, die McLaren wieder zurück auf die Siegerstraße führen. Derzeit liegt der Traditionsrennstall nur auf dem sechsten Platz der Konstrukteurs-Wertung.

Gerade Button sieht Dennis in der Pflicht, der von Rookie Kevin Magnussen einen regelrechten Weckruf erhalten habe. "Möchte ich, dass er sich mehr anstrengt?", fragte Dennis mit Blickrichtung des 34-Jährigen. "Natürlich tue ich das. Er ist ein hochbezahlter Grand-Prix-Fahrer und ja, wir geben ihm zwar nicht das beste Auto, aber er kann seinen Teil beitragen, während Kevin ihm das Leben so schwer wie möglich machen muss."

Trotz der bis dato miserablen Saison hat man in Woking mit 2014 allerdings noch nicht abgeschlossen. "Wir werden bis zum letzten Grand Prix kämpfen, das liegt in der Natur unseres Teams", erklärte Dennis und kündigte eine sukzessive Weiterentwicklung des MP4-29 an.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x