Formel 1 - Monaco GP: Der Sonntag im Live-Ticker

Rosberg gewinnt das Rennen des Jahres

Nico Rosberg triumphiert beim GP von Monaco und holt sich die WM-Führung zurückMotorsport-Magazin.com berichtet für euch live aus dem Fürstentum.
von

Motorsport-Magazin.com - 22:00 Uhr - Nach einem langen, aufregenden Formel-1-Tag in Monaco verabschieden wir uns von allen treuen Lesern und Motorsport-Fans und wünschen noch einen schönen Abend. Zum Abschied gibt es noch ein sensationelles Rennbild vom Tageszweiten Lewis Hamilton:

20:40 Uhr - Nach seinem äußerst unglücklichen Wochenende könnte Kimi Räikkönen sicherlich ein paar aufmunternde Worte vertragen. Einer, der wohl weiß, wie er mit Finnen umzugehen hat, ist Ferrari-Teamchef Marco Mattiacci. "Ich habe ein paar Jahre in Finnland gearbeitet und komme sehr gut mit den Leuten und ihrer Mentalität zurecht", verriet er am Rande des Monaco GP.

Ferrari-Teamchef Marco Mattiacci lebte einst in Finnland und kommt gut mit Land und Leuten zurecht - Foto: Sutton

20:10 Uhr - Ferrari-Teamchef Marco Mattiacci muss derzeit regelmäßig ohne seine Familie auskommen, die nach wie vor in den USA lebt. Auf Dauer muss er sicher eine Lösung finden, wenn er seinen Job in Maranello nach bestem Wissen und Gewissen durchführen und mit dem Familienleben unter einen Hut bringen will.

19:40 Uhr - Kurios: Kimi Räikkönens durch Max Chilton verursachter Reifenschaden hinter dem Safety Car war den Stewards als Rennunfall auch nach dem Ende des GP von Monacos noch nicht bekannt. Als der Ferrari-Pilot zu zwei anderen Vergehen befragt wurde, brachte er den Vorfall zur Sprache und 'verpetzte' so Chilton, der daruafhin mit einer Verwarnung belegt wurde.

19:20 Uhr -Nicht nur Motorsport-Fans kamen in Monaco auf ihre Kosten. Auch abseits der Rennstrecke war einiges fürs Auge geboten...

Sonnen auf dem Boot gehört während des Rennwochenendes in Monaco zu den Lieblingsbeschäftigungen - Foto: Sutton

18:58 Uhr -So entspannt kann der Job eines Motorsport-Chefs nach dem fünften Doppelsieg in Serie sein. Toto Wolff sind Ruhe und Zufriedenheit bei der Presserunde förmlich anzusehen.

Toto Wolff entspannt nach dem nächsten Doppelsieg - Foto: Motorsport-Magazin.com

18:48 Uhr - Geht es nach Niki Lauda, reichen ein schnelles Auto und fahrerisches Können in der Formel 1 alleine nicht aus, um zu siegen und Weltmeister zu werden. "Man muss ein Bastard sein um ihn der Formel 1 zu gewinnen. Keine Frage. Als Nice Guy kann man nicht gewinnen. Nennen sie mir einen netten Kerl da draußen. Alonso etwa?"

Man muss ein Bastard sein um ihn der Formel 1 zu gewinnen, keine Frage
Niki Lauda

18:44 Uhr - Dicke Luft bei Sauber: Nachdem Esteban Gutierrez auf Rang acht liegend die ersten Punkte der Saison vor Augen hatte, unterlief dem Mexikaner in der 62. Runde ein folgenschwerer Fahrfehler in der Rascasse-Kurve. "Es war womöglich der schmerzvollste Fehler in meiner bisherigen Karriere", gab sich Gutierrez äußerst kleinlaut.

18:31 Uhr - Die Rennleitung des Monaco GP hat Kimi Räikkönen und Max Chilton mit einer Verwarnung belegt. Räikkönen hatte kurz vor Ende des Rennens bei einem Überholversuch gegen McLarens Kevin Magnussen einen Unfall in der Loews-Schikane verursacht, Chilton war Räikkönen selbst hinter dem Safety Car ins Heck gefahren. Für beide war es die erste Verwarnung der laufenden Saison. Beim dritten bestrafungswürdigen Vergehen muss ein Pilot vom Ende des Feldes starten.

17:48 Uhr - Auch Fernando Alonso zeigt sich von Bianchis ersten Karriere-Punkten angetan und tut seine Wertschätzung des Kollegen auf Twitter kund:

17:44 Uhr - In der Disziplin schnellster Boxenstopp behielt die Williams-Boxencrew in Monaco die Oberhand. Die gute Arbeit seines Team belohnte Felipe Massa mit Rang sieben und 6 WM-Punkten. Auch die höchste Geschwindigkeit wurde bei einem Williams gemessen: Valtteri Bottas erreichte nach Ausgang des Tunnels genau 292,0 km/h.

17:38 Uhr -Der Ab- und Umbau rund um die Strecke in Monte Carlo hat zwar längst begonnen, jedoch ist das Monaco-Wochenende noch lange nicht vorbei. In der Red-Bull-Hospitality 'Energy Station' läuft ein munteres Unterhaltungprogramm, während Ferrari-Teamchef Marco Mattiaci einigen Journalisten versucht zu erklären, woran es bei der Scuderia noch hapert.

Bike-Akrobaten unterhalten die vielen Gäste der Red Bull Energy Station - Foto: Motorsport-Magazin.com

17:33 Uhr - Schwacher Trost für Kimi Räikkönen, dem Max Chiltons Malheur hinter dem Safety Car ein mögliches Podium raubte: Der Finne drehte in 1:18.479 Minuten die schnellste Rennrunde in Monaco.

17:22 Uhr - Mit dem zehnten Doppelsieg der Historie ist Mercedes natürlich in der ewigen Bestenliste verewigt. Wie sich die Marke mit dem Stern in dieser Kategorie gegen die Besten schlägt, findet ihr in unserer Bilderserie heraus.

17:00 Uhr - Mercedes feiert in Monaco bereits den fünften Doppelsieg in Serie. Da bleibt einem nur, zu gratulieren. Was ein Jahr für die Silberpfeile.

16:51 Uhr - Hier nun noch einmal das finale Resultat des GP von Monaco. Jules Bianchi im Marussia wird sensationell Neunter und sichert seinem Team neben zwei Zählern auch Rang neun in der Konstrukteurswertung vor Sauber!

16:26 Uhr - So sehen Sieger aus...Nico Rosbergs Freude kennt nach dem zweiten Monaco-Sieg keine Grenzen!

16:19 Uhr - Kerstin von Motorsport-Magazin.com macht den Red-Bull-Mechaniker, Lotus-Besitzer Gerard Boullier den Kimi Räikkönen. Während unseres Exklusiv-Interviews zieht Kerstin Boullier in letzter Sekunde aus der Fahrbahn eine herannahenden Autos. Das hätte die Freude über Grosjeans Punkte sicherlich ein wenig getrübt :)

16:00 Uhr - So freuen sich 'Ersties' :)

15:53 Uhr - Das Wahnsinns-Rennen in Monaco endet mit dem nächsten Mercedes-Doppelsieg. Rosberg triumphiert vor Hamilton, Ricciardo wird starker Dritter. Sensation im hinteren Teil des Feldes: Jules Bianchi holt die ersten Punkte in der Geschichte Marussias!!!

Nico Rosberg sicherte sich in Monaco seinen zweiten Saisonsieg und führt die WM wieder an - Foto: Sutton

15:15 Uhr - Die Spannung in Monaco steigt immer weiter. 27/78 Runden sind noch zu absolvieren und beim Führenden Rosberg wird scheinbar der Sprit knapp. Ein gewisser Lewis Hamilton ist nahe dran...

14:52 Uhr - Auch Kimi im Pech: Hinter dem Safety Car fährt ihm ein überrundeter Marussia ins Heck und kostet ihn somit wohl das Podest. Lotus macht unterdessen wieder einmal als Spaßtruppe von sich Reden:

14:29 Uhr - Die Pechsträhne Sebastian Vettels hält unvermittelt an. 'Come on, guys' fleht er sein Team über den Funk fast an, seinen gefühlt dauermaladen RB10 doch einmal perfekt in Schuss zu bekommen. Das bittere Aus kam bereits in Runde sieben...

14:24 Uhr - Der Start in Monaco hatte es in sich...

Der Start in Monaco hatte es in sich. Sieger: Kimi und Vettel. Verlierer: Ricciardo und Alonso - Foto: Sutton

14:17 Uhr - Schöne Geste der Toppiloten vor dem Start zu Ehren des jüngst verstorbenen Ex-Formel-1-Weltmeister Jack Brabham:

Die aktuellen F1-Größen erinnern an Legende Jack Brabham - Foto: Sutton

Das Rennen in Monaco: Jetzt LIVE! Ab in unseren Session-Live-Ticker:

13:58 Uhr - Kurzer frostiger Händedruck zwischen Rosberg und Hamilton vor dem Start. Das könnte gleich heiß werden in der ersten Kurve...

13:53 Uhr - Hier noch ein Bild vom Himmel über Monaco. Nur noch sieben Minuten bis zum Start des Rennens des Jahres.

13:46 Uhr - Ungewöhnliche 'Rennvorbereitung' bei Force-India-Pilot Nico Hülkenberg. Der Emmericher suchte kurz vor dem Start die Damentoilette im Paddock auf. 'Was der kann, kann ich schon lange', dachte sich Dani Ricciardo, und tat es ihm umgehend gleich.

13:38 Uhr - Noch rund 20 Minuten bis zum Start. Momentan ist es in Monaco leicht wolkenbehangen. Die Chance auf Regen während des Rennens ist definitiv gegeben. Ein zusätzliches Spannungselement, das sicher nicht schaden würde...

13:20 Uhr - Vor sechs Jahren sicherte sich Lewis Hamilton seinen bislang einzigen Sieg im Fürstentum - damals noch in Diensten McLarens. Heute geht es für den WM-Leader um nicht weniger als den fünften Saisonsieg in Serie!

12:44 Uhr - Spätestens seit dem Parkmanöver von Nico Rosberg gestern haben die Medien erneut den Krieg der Sterne zwischen Rosberg und Hamilton ausgerufen. Wie gut, dass jemand in Monaco ist, der sich bestens damit auskennt: Star Wars Schöpfer George Lucas!

12:42 Uhr - Der Vollständigkeit halber hier auch noch der Überblick über die softe Mischung: Hamilton und Rosberg (je 1 Satz), Vettel, Ricciardo, Alonso, Räikkönen, Button, Magnussen, Hülkenberg (je 2 Sätze) und Grosjean, Maldonado (je 3)

12:34 Uhr - Die Reifen spielen auch heute wieder eine wichtige Rolle, das ist keine Überraschung. Interessanter ist, welche Fahrer noch neue supersofte Pneus auf Lager haben: Grosjean, Maldonado, Button, Hülkenberg, Sutil und Gutierrez je einen Satz, Bottas zwei und Massa sogar drei.

12:16 Uhr - Der Iceman spricht nicht viel, aber wenn, dann die nichts als die Wahrheit. Schickimicki in Monaco? Glitzer, Glamour, Lifestyle? Nicht Kimis Fall: "Ich hasse es hier." Kimis knallharte Monaco-Abrechnung bei unseren Kollegen vom ORF:

Räikkönen: Ich hasse es hier in Monaco: (1:00 Min.)

12:05 Uhr - Schlechte Nachrichten für Jules Bianchi: Marussia musste das Getriebe des Franzosen wechseln. Somit verliert er seinen 19. Startplatz und muss als Letzter starten. Zur Erinnerung: Marcus Ericsson darf nach seiner Strafe für die Behinderung von Felipe Massa im Qualifying gar nicht in die Startaufstellung. Er muss aus der Box starten.

11:48 Uhr - Auch Schuhe machen Leute: Das Sauber Team überraschte Testfahrer Giedo van der Garde mit diesen niederländisch geprägten Rennschuhen. Wenn das kein Gasfuß ist!

Taxi, Taxi! - Foto: Motorsport-Magazin.com

11:42 Uhr - In Monaco ist alles etwas anders, vor allem aber beengt. Die Taxis sind hier auf dem Wasser unterwegs. Kein Wunder also, dass auch Pirelli-Motorsportchef Paul Hembery standesgemäß mit dem Boot ins Fahrerlager fuhr.

11:39 Uhr - Die Uhr bis zum Rennstart tickt herunter. Zur Einstimmung haben wir für euch noch einmal die wichtigsten Infos vor dem Monaco GP zusammengetragen:

Die Daten

Startzeit: 14:00 Uhr
Runden: 78
Distanz: 260,520 km
Reifen: Superweich und Weich

Die Startaufstellung

1. Startreihe: Rosberg - Hamilton
2. Startreihe: Ricciardo - Vettel
3. Startreihe: Alonso - Räikkönen

Das Wetter

Temperatur: 20 Grad
Regenwahrscheinlichkeit: 30 Prozent
Wind: 5 km/h

Alain Prost schreibt fleißig Autogramme im Paddock - Foto: Motorsport-Magazin.com

11:37 Uhr - Ein besonderes Rennen für Sebastian Vettel: Er bestreitet heute seinen 100. Grand Prix für Red Bull Racing. In dieser Zeit holte er 38 Siege, 62 Podiumsplätze, 44 Pole Positions und 23 schnellste Rennrunden. Kann er diese Statistik heute aufbessern?

11:36 Uhr - Keine Croissants, keine Brötchen: An den vergangenen beiden Tagen fiel die Verpflegung im Media Centre von Monaco etwas dürftig aus. Ein österreichischer Kollege hat sich daher für den anstrengenden Rennsonntag Jausenwürste eingepackt...

11:19 Uhr - Enthüllt: Sergio Perez hat heute Morgen bei Ferrari unterschrieben. Zumindest im Autogrammheft dieses Fans... Vor seinem Wechsel zu McLaren war er tatsächlich einmal bei den Roten im Gespräch. Die entschieden sich jedoch damals dazu, Felipe Massa zu behalten...

Sergio Perez unterschreibt bei Ferrari... - Foto: Sutton

11:12 Uhr - McLaren. Da steht es, aber irgendwie ist es uns ein Rätsel. Erst vor einer halben Stunde sprach unsere Kerstin mit einem ehemaligen Formel-1-Fahrer über die McLaren-Krise. Was ist los in Woking? "Da steh ich genauso wie der Ochs vorm Berg wie du", lautete die konsternierende Antwort. Zumindest die Kreativität scheint das Team noch nicht verloren zu haben, wie dieses CI-gerechte Frühstück beweist. Nur an den Farben müssen sie noch arbeiten. So dürfte das Ron sicher nicht gefallen. Gibt´s das auch in Grau?

Motorsport-Magazin.com Fotograf Mark mit Mika Häkkinen - Foto: Sutton

11:07 Uhr - Er ist unvergessen in der Formel 1: In Monaco stattet Mika Häkkinen dem Paddock mal wieder einen Besuch ab, schließlich hat er es als Ortsansässiger nicht weit. Unser Motorsport-Magazin.com-Fotograf Mark nutzte die Gelegenheit, um mit Mika über alte Zeiten zu philosophieren...

11:04 Uhr - Es ist wohl keine Untertreibung, wenn man sagt, dass Lewis Hamilton auf der Qualifying-Pressekonferenz wenig Begeisterung ausstrahlte. Die verpasste Pole-Chance ärgerte den Briten, der danach das Duell mit seinem Teamkollegen mit Prost gegen Senna verglich. Motorsportchef Toto Wolff versuchte hingegen mit einem Lächeln die Wogen zu glätten: "Den Fahrern geht es wunderbar", sagte er zu Motorsport-Magazin.com. Aber ganz ausschließen konnte er dann doch nicht, dass es irgendwann vielleicht doch krachen könnte. "Wir wollen nicht, dass die Frontflügel fliegen und dass sie ineinander fahren", sagte er der Welt am Sonntag. "Endgültig kann man dafür keine Garantien abgeben. Kann sein, dass wir am Ende der Saison alle das eine oder andere graue Haar mehr haben."

10:54 Uhr- Frühstück nicht bei Tiffany, sondern bei Damon Hill. Bevor der spannende Monaco GP losgeht, chillt der Ex-Weltmeister noch ein bisschen.

10:52 Uhr - Wer übernimmt das Ecclestone-Erbe? Zahlreiche Namen geistern bereits durchs Formel-1-Paddock, darunter auch der Name Niki Lauda. Doch der Österreicher dementiert die Gerüchte. "Nein, ich werde nicht F1-Boss!"

10:38 Uhr - Erinnert ihr euch noch daran? Kamui Kobayashi startete in Monaco 2012 wahrlich durch. Ob er diesen Flug in seinem Caterham wiederholen wird?

Nur fliegen ist schöner, Moment mal... - Foto: Sutton

10:35 Uhr - Der Circuit de Monaco gilt als eine riesige - oder eher verwinkelte - Schlüsselstelle. Trotzdem haben wir es wie immer gewagt, die sieben Schlüsselfaktoren für das anstehende Rennen zusammenzutragen. Darauf solltet ihr heute achten:

09:35 Uhr - Auf der Rennstrecke fährt Fernando Alonso derzeit der Konkurrenz hinterher. Umso mehr freute er sich über ein kleines Erfolgserlebnis auf dem Fußball-Platz: Sein Lieblingsclub Real Madrid gewann gestern Abend zum zehnten Mal die europäische Königsklasse.

09:25 Uhr - Auch am Tag danach ist Nico Rosbergs Parkmanöver in Mirabeau noch immer ein heißes Diskussionsthema im Fahrerlager. Ein deutscher Fahrer sorgt im entscheidenden Moment mit einem Parkmanöver für Gelb und holt die Pole. Da war doch mal was... Wir erinnern uns zurück an Rascassegate mit Michael Schumacher.

09:22 Uhr - Die große Frage, die das gesamte Fürstentum bewegt, ist natürlich: Wer wird König von Monaco? Unsere Redakteure haben schon einmal ihren Podiumstipp abgegeben. Wen seht ihr vorne?

09:06 Uhr - Martin Whitmarsh lobte früher ununterbrochen seine "two great racing drivers" Lewis Hamilton und Jenson Button. Heutzutage sehen die Strategievorgaben bei McLaren anders aus: "Hiervon müsst ihr euch fern halten." Oh ja!

09:03 - Pst, nicht zu laut sein... Der Lotus E22 und seine vierrädrigen Kollegen schlafen noch. Ein bisschen Schönheitsschlaf muss noch sein. Dann ist der Parc fermé Status aufgehoben und die Mechaniker dürfen die letzten Handgriffe vor dem Start erledigen.

09:01 Uhr - Noch ist es ruhig auf der Strecke. Die Test-Anzeige "SC" deutet jedoch schon auf das hin, was da heute Nachmittag kommen könnte: Wie oft werden wir das Safety Car von Bernd Mayländer wohl sehen?

Alles bereit: Safety Car Test bestanden - Foto: Motorsport-Magazin.com

08:54 Uhr - Die ersten Fans haben sich bereits auf den Hügeln ausgebreitet, um sich die besten Plätze für das Rennen zu sichern. Bis um 14:00 Uhr müssen sie sich allerdings noch gedulden. Die Fahrer lassen sich erst in ein paar Stunden bei der Fahrerparade blicken.

Die Fans sind heiß auf das Rennen - Foto: Motorsport-Magazin.com

08:52 Uhr - Guten Morgen aus Monaco. Das Fürstentum erwartet das Rennen des Jahres. Wir sind bereit - ihr auch?


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x