Formel 1 - Monaco GP: Der Donnerstag im Live-Ticker

Turbos in Monaco

Auf geht's! Donnerstag in Monaco bedeutet: Freies Training in der Formel 1. Motorsport-Magazin.com berichtet für euch direkt aus dem Fürstentum.
von

Motorsport-Magazin.com - 20:57 Uhr - Wir verabschieden uns mit dem spektakulärsten Bild des heutigen Tages: Kimi Räikkönen läuft Sebastian Vettel vors Auto, wird aber gerade noch von einem RBR-Mann aus der Gefahrenzone gerissen. Bis morgen!

Räikkönen lebt gerne gefährlich - Foto: Sutton

20:00 Uhr - Die F1 hat ein Zuschauerproblem. Due TV-Quoten sinken und auch an der Strecke werden es immer weniger Leute. Pirelli-Chef Paul Hembery macht sich Sorgen: "Wir haben einen großen Abfall im europäischen Kernmarkt, das sieht man über einen langen Zeitraum und nicht nur über einige Monate hinweg." Gefällt euch die aktuelle Formel 1 noch?

Vettel ist optimistischer als zuletzt - Foto: Motorsport-Magazin.com

19:27 Uhr - Was hatte Sebastian Vettel heute zu sagen? Die Aussagen aller 22 Fahrer findet ihr in unserer Bilderserie mit den Stimmen zum Freitag.

19:20 Uhr - Alain Prost hat als gebrandmarktes Kind einen guten Rat an Mercedes: "Ayrton und ich sind nicht Nico und Lewis und Mercedes ist nicht McLaren. Aber Fakt ist, dass das kleinste Detail ausreicht, um Spannungen im Team aufzubauen."

18:36 Uhr - "Kimi kommt", teilte McLaren-Pressesprecherin Silvia soeben Motorsport-Magazin.com mit, worauf unsere Kerstin mit einem scherzhaften "Das wäre mal eine Ankündigung!" antwortete. Es war letztlich Kevin Magnussen, der vor unser Mikro zum Interview antrat. Aber bei so viel "I have no idea" und "I don't know" kann man die beiden rethorisch ähnlich gelagerten Skandinavier schon mal verwechseln.

18:21 Uhr - Luca di Montezemolo lobte heute Fernando Alonso über den grünen Klee: "Fernando ist der beste Fahrer der Welt, der stets 200% gibt." Alonso hatte die Scuderia zuletzt wieder kritisiert. Ob ihn ein wenig Honig ums Maul vom Chef fröhlicher stimmt?

17:38 Uhr - Dass das 1. Training in Monaco traditionell am Donnerstag stattfindet, ist ja nichts Neues. Einige Piloten verlieren angesichts dieser Tatsache allerdings ein wenig die Orientierung. "Es war ein zufriedenstellender Freitag", meint etwa Jean-Eric Vergne. Oder freut er sich schon so sehr auf den morgigen Ruhetag?

17:22 Uhr - Lewis Hamilton fuhr in 1:18.271 die schnellste Rundenzeit des Tages. Klar, dass dem WM-Leader Monaco gefällt. Für ihn ist es die "coolste Strecke aller Zeiten", wie er uns über Twitter wissen lässt.

16:40 Uhr - Marco Mattiacci musste sich eben der Frage stellen, ob er Adrian Newey eingeladen hätte, für Ferrari zu arbeiten. Er verneinte die Frage mit einem schelmischen Grinsen im Gesicht. Würdet ihr einen Wechsel des Superhirns zur Scuderia begrüßen?

Bei Räikkönens Ferrari bockte das Getriebe - Foto: Motorsport-Magazin.com

16:12 Uhr - Kimi Räikkönen lebt gerne gefährlich. Gegen Ende von FP2 hätte er es aber beinahe übertrieben, als er die Boxengasse ausgerechnet in dem Moment querte, als Sebastian Vettel einen Start übte. Ein umsichtiger RBR-Mitarbeiter konnte den Finnen aber gerade noch vor Vettel "retten".

15:49 Uhr - Hier die Bilanz des 2. Trainings: Über den gesamten Tag war Jenson Button der Pilot mit den meisten Runden.

15:35 Uhr - Am Ende haben sich doch alle Fahrer auf die Strecke getraut. Fernando Alonso war der Schnellste, Jenson Button mit 16 Runden der aktivste Fahrer.

15:15 Uhr - Noch eine Viertelstunde Trainingszeit zeigt die Uhr anund erst neun Piloten haben eine Zeit gesetzt. Die Zuschauer bekamen für ihr geld heute ja richtig was geboten.

14:32 Uhr - Wirklich viel hat sich ja noch nicht getan in dieser Session. Damit euch vor dem Fernseher oder vor unserem Live-Ticker nicht langweilig wird, haben wir Giedo van der Gardes neuesten Kracher "Monaco GP Mix" für euch.

13:55 Uhr - Rechtzeitig zum Training haben die Regenwolken ihre Pforten geschlossen. Die Boxenmitarbeiter versuchen nun eifrig das Wasser aus den Garagen zu bekommen.

13:36 Uhr - So sieht es aktuell in Monaco aus...

Es regnet heftig - Foto: Motorsport-Magazin.com

13:34 Uhr - Nächste Woche geht es im Bestechungsprozess von Bernie Ecclestone weiter. Am Dienstag und Mittwoch sind Verhandlungstage angesetzt. Als Zeugen werden dabei Mitarbeiter der Bayrischen Landesbank aussagen.

13:23 Uhr - Es gießt nun wie aus Kübeln. Das kann ja heiter werden im zweiten Training. Ob sich da überhaupt jemand aus der Box wagt?

12:57 Uhr - Die Wolken über dem Fürstentum verdunkeln sich, der Wind hat an Stärke zugenommen - das verspricht ein spannendes zweites Training zu werden. Startzeit ist 14 Uhr, Motorsport-Maagzin.com tickert natürlich live.

Dunkle Wolken ziehen auf - Foto: Motorsport-Magazin.com

12:16 Uhr - Lewis Hamilton war der Schnellste auf der Strecke in Monaco, Kamui Kobayashi übernahm diese Rolle in der Box. Die Folge: 800 Euro Geldstrafe. Er war mit 67,3 km/h durch die Box gefahren, erlaubt sind im Fürstentum aber nur 60 km/h.

11:43 Uhr - Fleißiger Rookie: Marcus Ericsson drehte die meisten Runden im 1. Freien Training in Monaco. Mit 40 Umläufen war er zwei Runden fleißiger als sein Teamkollege Kamui Kobayashi sowie Nico Hülkenberg und Pastor Maldonado. Max Chilton kam nach seinem Ausfall auf die wenigsten Runden.

11:36 Uhr - Das 2. Training beginnt um 14:00 Uhr. Genau für diese Uhrzeit sagen die Wetterfrösche Regen voraus. Aktuell sind es in Monaco gut 20 Grad, die gefühlt aber eher kühler sind. Die Klimaanlage im Media Centre tut ihr Übriges und lässt manchen hier leicht frieren. Die dunklen Wolken über dem Berg kündigen nicht unbedingt Besserung an.

11:34 Uhr - Die letzten Startübungen laufen. Das Ergebnis des 1. Trainings steht fest: Auch in Monaco sind die Silberpfeile vorne. Lewis Hamilton setzte sich hauchzart gegen Nico Rosberg durch. Aber auch Daniel Ricciardo und Fernando Alonso sind bis auf zwei respektive sechs Zehntel an den Mercedes dran.

11:27 Uhr - Pirelli verkündete heute offiziell, was Motorsport-Magazin.com bereits Anfang letzter Woche enthüllte: Fabio Leimer darf als Belohnung für den Gewinn der GP2 im vergangenen Jahr einen Formel-1-Test absolvieren. Der Test findet am kommenden Dienstag, 27. Mai in Le Castellet statt. Pirelli leiht sich dafür einen Lotus E20 aus.

10:56 Uhr - Ups, da gab es eine kleine Panne bei der Presseabteilung von Toro Rosso. In der Teamvorschau heißt es, dass Daniil Kvyat noch nie auf einem Straßenkurs gefahren sei. Falsch, wie der Russe korrigierte. Er fuhr schon in Pau und Singapur. Nur in Monaco war er bis heute noch nie im Einsatz. Also wenigstens ein Punkt richtig.

10:50 Uhr - Was wäre Monaco ohne Boote im Hafen? Eben. Am Mittwochabend lud Niki Lauda auf die Yacht von Gerhard Berger ein. Die Gästeliste war jedoch ebenso kurz wie prominent: Lewis Hamilton, Nico Rosberg, Paddy Lowe und Toto Wolff. Auf der Tagesordnung stand das weitere Vorgehen im teaminternen Duell. Toto Wolff hatte bereits nach Barcelona fortlaufende Gespräche innerhalb des Teams angekündigt.

10:22 Uhr - Vor 40 Jahren gewann Ronnie Peterson den Monaco Grand Prix. Sein schwedischer Landsmann Marcus Ericsson erinnert an diesem Wochenende mit einem speziellen Helmdesign an Peterson. Außerdem hat er die Original-Helmtragetasche des Schweden aus dem Jahr 1974 dabei!

Man sieht: Frankreich ist nahe! Croissants für die hungrigen Journalisten... - Foto: Motorsport-Magazin.com

10:12 Uhr - Normalerweise ist Red Bull der Logistikkönig: Ständig erreichen Kisten mit neuen Teilen die Strecke. In Monaco ist auch Ferrari aktiv. Am Donnerstagmorgen bekamen die Roten noch Lieferung mit neuen Teilen für das Rennwochenende. Diese werden aber wohl erst im 2. Training zum Einsatz kommen.

09:47 Uhr - Am Donnerstagabend gab es noch eine kleine technische Überraschung: Red Bull musste sein Auto umbauen. Die Vettel-Mannschaft montierte die Onboard-Kamera als einziger Rennstall in der Nase anstatt an der Seite. Motorsport-Magazin.com hakte bei der FIA nach: Der Grund für den Umbau war, dass das Bild einfach zu schlecht gewesen sein soll. Deshalb wurde Red Bull aufgefordert, die Kamera auszubauen. Alle Infos zum Kamera-Umbau hier:

09:45 Uhr - In 15 Minuten geht es los! Unser Live-Ticker wärmt sich schon auf. Klickt auf den Link und verfolgt die gesamte Session samt der Ergebnisse in unserem Live-Ticker zum 1. Training:

Red Bull wagt sich auf hohe See.... - Foto: Motorsport-Magazin.com

09:27 Uhr - Die Wettervorhersage lässt nichts Gutes erahnen: Es könnte im Laufe des Tages regnen. Die größte Sorge unter einigen der bereits anwesenden Journalisten ist, dass die Red Bull Party auf dem Schiff ins Wasser fallen könnte. Die Teams werden sich eher Sorgen um die Unversehrtheit ihrer wertvollen Autos während einer Regensession machen...

09:24 Uhr - Gemächlich füllt sich das Media Centre in Monaco. Weniger als eine halbe Stunde bis zum Beginn der ersten Trainingssitzung. Motorsport-Magazin.com hat natürlich schon für euch Position bezogen und berichtet live von der (hoffentlich vorhandenen) Action im 1. Training.

Noch lassen sich die Journalisten an einer Hand abzählen. Motorsport-Magazin.com ist schon da! - Foto: Motorsport-Magazin.com

09:20 Uhr - Lange Nacht bei McLaren: Das Team hatte ein Problem mit der Power Unit an Jenson Buttons Auto und musste länger als erlaubt arbeiten. Die Folge: McLaren zog den ersten Sperrstunden-Joker der Saison.

09:08 Uhr - Immer diese Baustellen... Alle Straßen dicht. Bedeutet: Bald geht es mit der Action los! Die letzten Streckenarbeiten sind im Gange.

09:00 Uhr - Werfen wir schnell einen Blick zurück auf den Mittwoch in Monaco. Wir waren natürlich wie gewohnt gestern schon am Medientag im Fürstentum für euch unterwegs und haben Stimmen und Stimmungen für euch eingefangen:

Der Mittwoch in Monaco

  • Fußball spielende Fahrer senden Genesungsgrüße an Schumi
  • Der Iceman hatte bei der PK Verständigungsschwierigkeiten
  • Zweiräder sind in: Hamilton auf Motorrad, Rosberg mit Fahrrad zur Arbeit
  • Hamilton mit neuer Irokesenfrisur
  • Neue Rennanzüge für Force India: Alles in Schwarz!
  • Inventar in Monaco: 743 Feuerlöscher, 656 Streckenposten, 248 Funkgeräte, 120 Feuerwehrmänner
  • McLaren erinnert an den fünffachen Monaco-Sieger Senna

08:57 Uhr - Guten Morgen aus dem Fürstentum der Schönen und Reichen. Ab heute sind auch die Schnellen wieder unterwegs: Erster Trainingstag zum Großen Preis von Monaco. Um 10:00 Uhr beginnt das 1. Freie Training auf dem Straßenkurs.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x