Formel 1 - Sound-Debatte: Mercedes testet Lösungswege

Und es werde lauter...

Die Diskussionen um den Motorenlärm der neuen Formel-1-Generation könnten bald verstummen: Mercedes plant erste Tests in Barcelona.
von

Motorsport-Magazin.com - Zu leise, zu blöd. So fiel das Fazit vieler Formel-1-Fans nach den ersten Rennen aus. Der Sound der neuen Power Units war in ihren Ohren keine Musik. Selbst Fahrer wie Sebastian Vettel kritisierten die leiseren Motoren. Eine schnelle Lösung gab es bislang nicht, um den Lärmfaktor wieder zu erhöhen.

Das könnte sich am kommenden Wochenende in Barcelona ändern. "Für mich ist der Sound ein wichtiges Thema", sagt Mercedes-Pilot Nico Rosberg. "Wir kommen jetzt bald nach Monaco, wo man den Unterschied wohl am besten hören wird." Entsprechend ist es auch Rosberg wichtig, dass die Formel 1 an einer besseren - und in diesem speziellen Fall eben lauteren - Show arbeitet.

Nichtsdestotrotz kommt Mercedes mit Vorschlägen und Ansätzen in Barcelona.
Toto Wolff

Zu diesem Zweck hat sich Mercedes einige Lösungsansätze und Vorschläge überlegt, die auf dem Circuit de Catalunya erstmals getestet werden sollen. "Dann wollen wir ausprobieren, ob sie auch tatsächlich den nachhaltigen Effekt haben, den wir uns wünschen", erklärt Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff. Die Palette reicht von sehr komplexen Lösungen innerhalb des Auspuffsystems bis zu einem simplen Megaphon, einem parallelen, sich öffnenden Auspuff.

Ob diese Varianten wirklich einen anderen, lauteren Motorensound zur Folge haben, bleibt vorerst abzuwarten. Wolff betont jedoch in Richtung der Kritiker: "Nichtsdestotrotz kommt Mercedes mit Vorschlägen und Ansätzen in Barcelona." In Spanien lohnt es sich also, einmal genau hinzuhören...


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x