Formel 1 - Jerez - Tag 3 im Live-Ticker

Krisensitzung bei Red Bull

Die Formel 1 startet in den dritten Testtag der Saison 2014. Motorsport-Magazin.com tickert alle News aus Jerez und wo sich sonst etwas tut.
von

20:48 Uhr - Damit verabschieden wir uns für heute aus Jerez und melden uns morgen pünktlich zum Abschluss der Testfahrten wieder. Dann werden wir auch erfahren, ob Red Bull die technische Probleme in den Griff bekommen hat.

20:20 Uhr - Wir haben für euch wieder kompakt die wichtigsten Infos von allen Teams zusammengefasst.

19:56 Uhr - Das wird Ron Dennis aber gar nicht gerne sehen: Kevin Magnussen hat in der McLaren-Box seine Spuren hinterlassen.

19:39 Uhr - Adrian Sutil hat sich die Konkurrenz in den letzten Tagen genau angeschaut. Auch ihm sind die Probleme bei Renault aufgefallen: "Das hört man beim Toro Rosso: Da kracht es manchmal auf der Geraden. Da sieht man, dass es auch für ein großes Werk wie Renault nicht einfach ist."

19:13 Uhr - "Das war ein großer Tag für mich. Ich hatte Schmetterlinge im Bauch und konnte letzte Nacht schlecht schlafen", gestand Kevin Magnussen nach seinem ersten Tag im McLaren-Cockpit.

18:54 Uhr - Jean-Eric Vergne drehte immerhin 30 Runden, lag jedoch über sechs Sekunden hinter der Bestzeit zurück. Der STR9 gab außerdem einige bedenkliche Rauchzeichen von sich.

Ein qualmender Toro Rosso - Foto: Sutton

18:49 Uhr - Red Bull hofft zwar, das Auto morgen einsetzen zu können, hat aber auch schon die nächsten Testfahrten in Bahrain im Hinterkopf.

18:39 Uhr: Kevin Magnussen nimmt seine Bestzeit relativ gelassen zur Kenntnis. "Ich schaue nicht wirklich auf die Rundenzeiten, aber bin ziemlich happy über das, was wir erreicht haben", sagt der McLaren-Rookie.

18:22 Uhr - Adrian Sutil musste den Tag nach seinem Abflug in den Reifenstapel bekanntlich verfrüht beenden. Wir haben ein Bild vom Abtransport des havarierten Sauber-Boliden.

Foto: Sutton

17:55 Uhr - Lewis Hamilton hat heute zwar die Bestzeit verpasst, dennoch hat er eine solide Figur gemacht. Die Vorfreude auf die neue Saison ist bei der neuen Nummer 44 groß.

Hamilton: So groß ist seine Vorfreude: (01:52 Min.)

17:35 Uhr - Force India gibt bekannt, dass Daniel Juncadella am Freitag das Auto übernehmen darf. Der Spanier war ursprünglich für heute eingeplant, doch da kam Nico Hülkenberg zum Zug.

17:10 Uhr - Die Ereignisse des Tages in der kompakten Zusammenfassung:

17:00 Uhr - Die Session ist beendet. Die Bestzeit geht - wie schon am Mittwoch - an McLaren: Rookie Kevin Magnussen fährt 1:23.276, Felipe Massa und Lewis Hamilton schließen den Tag ebenfalls mit einer Zeit unter 1:24 ab.

16:55 Uhr - Eine Runde geht noch! Das denken sich wohl Magnussen, Massa und Chilton als sie noch einmal auf die Strecke gehen.

16:51 Uhr - Neun Minuten vor dem Ende wird noch einmal freigegeben.

16:44 Uhr - Toro Rosso wollte Jean-Eric Vergne auf die Piste schicken, doch am Ende der Boxengasse bleibt das Auto liegen. Damit sorgt die Scuderia für eine weitere Rote Flagge. Felipe Massa konnte sich kurz zuvor auf 1:23.700 verbessern und ist damit Zweiter.

16:30 Uhr - Magnussen gibt heute seine Visitenkarte ab. Der Däne fährt 1:23.276 und setzt sich damit an die Spitze des Klassements - 0.676 Sekunden vor Lewis Hamilton. Bislang kann Magnussen auf voller Linie überzeugen.

Kevin Magnussen ist flott unterwegs - Foto: Sutton

16:22 Uhr - Die Grüne Flagge wird geschwenkt, die Strecke ist wieder frei. Nico Hülkenberg, Max Chilton und Kevin Magnussen versuchen es noch einmal.

16:15 Uhr - Jean-Eric Vergne sorgt für die nächste Rote Flagge. Der Franzose verbesserte sich mit 1:29.915 zwar auf Platz sieben, in der Folgerunde stellte er seinen Toro Rosso aber am Ende der Start/Ziel-Geraden ab. Am linken Vorderrad gab es Rauchentwicklung, die Marshals mussten kurz löschen. Vergne absolvierte bislang 27 Runden.

16:04 Uhr - Die Grüne Flagge fällt. Für 56 Minuten dürfen die Piloten noch einmal auf die Strecke.

16:00 Uhr - Noch ist das Geschehen auf der Strecke neutralisiert. Sutil und sein Sauber sind zwar schon wieder an der Box, doch die Reifenstapel müssen nach dem Einschlag repariert werden.

15:48 Uhr - Rote Flagge: Adrian Sutil dürfte seinen Sauber in Kurve fünf beschädigt haben. Das linke Vorderrad und der Frontflügel sind kaputt.

15:47 Uhr - Dr. Helmut Marko sagte uns soeben, dass Red Bull Racing trotz der Abreise von Horner und Newey am Freitag aber fahren möchte. Es sollen sogar neue Teile aus Milton Keynes eingeflogen werden.

Adrian Newey reiste bereits ab - Foto: Sutton

15:39 Uhr - Wie Motorsport-Magazin.com soeben bestätigt wurde, sind Christian Horner und Adrian Newey bereits auf dem Weg nach Milton Keynes. Das Duo wird am Freitag nicht mehr an der Strecke sein und widmet sich der intensiven Fehlersuche in der Fabrik - schlaflose Nächte garantiert.

15:33 Uhr - Lewis Hamilton gibt Gas. Der Brite fährt 1:23.952 und schlägt Buttons Bestzeit damit um über eine Sekunde. Der Mercedes scheint ja schon ganz gut zu laufen.

15:29 Uhr - Red Bull Racing erklärt den Tag vorzeitig für beendet. Soeben ist die Presseaussendung des Teams in unserem Posteingang gelandet. Insgesamt bestritt Daniel Ricciardo heute nur drei Runden und blieb dabei einmal auf der Strecke liegen. Auch nach drei Tagen wartet Red Bull Racing noch auf die erste gezeitete Runde. Da werden die Köpfe bei Horner, Newey, Marko und Co. heute Abend noch rauchen.

15:19 Uhr - Magnussen kommt nach insgesamt 19 Runden an die Box.

15:10 Uhr - Kevin Magnussen scheint es auf der Strecke zu gefallen. Der dänische McLaren-Pilot hält bereits bei 14 Runden und liegt 1.3 Sekunden hinter seinem Teamkollegen Button auf Rang drei. Die Marathonmänner bislang sind aber Lewis Hamilton, der schon 52 Runden abgespult hat, und Felipe Massa mit 39 Runden.

So sieht der neue Marussia aus - Foto: Marussia

14:59 Uhr - Es ist soweit! Der Marussia geht auf die Strecke. Max Chilton steuert dem MR03 aus der Box und auf die erste Installationsrunde.

14:45 Uhr - Für Kevin Magnussen beginnt das Abenteuer Formel 1 nun so richtig. Er geht erstmals mit dem MP4-29 auf die Strecke.

14:37 Uhr - Bei McLaren laufen die Testfahrten bisher durchaus nach Wunsch. Jenson Button glaubt, dass das Team mit der Ankunft des neuen Renndirektors Eric Boullier einen zusätzlichen Schub bekommen wird.

14:23 Uhr - Max Chilton wartet gespannt, ob sein MR03 noch rechtzeitig für eine Ausfahrt am Donnerstag fertig wird. Bei Marussia arbeiten die Mechaniker mit Hochdruck.

14:05 Uhr - Adrian Sutil versucht es wieder. Er hat den Ring aktuell für sich alleine. Nach drei Runden kommt der Sauber-Pilot aber auch schon wieder an die Box.

13:52 Uhr - Die Strecke ist wieder offen und Hülkenbergs Force India ist zurück an der Box. Robin Frijns und Adrian Sutil nutzen die Gelegenheit und begeben sich auf die Strecke. Sie kommen nach einer Installationsrunde aber wieder an die Box. Der Rest des Feldes befindet sich derzeit auf Mittagspause.

13:38 Uhr - Rote Flagge! Nico Hülkenberg ist in Kurve fünf mit seinem Force India stehen geblieben. Er konnte heute erst sechs Runden fahren.

13:29 Uhr - Jenson Buttons Tag ist zu Ende. Der Brite überlässt nun seinem Teamkollegen Kevin Magnussen das Feld. Button fuhr insgesamt 40 Runden und hält mit 1:25.030 aktuell die Bestzeit.

13:21 Uhr - Es wird allmählich schneller. Auch Felipe Massa verbessert seine Bestzeit und liegt jetzt mit 1:26.435 auf Rang vier. Hier zeigt sich der Brasilianer übrigens in seinem neuen Outfit.

13:13 Uhr - Nico Hülkenberg hat als siebenter Pilot eine Zeit gesetzt. 1:34.475 bedeuten aktuell den sechsten Rang. Nur Jean-Eric Vergne war langsamer.

13:01 Uhr - Der Infiniti, mit dem Dietrich Mateschitz und Helmut Marko heute an die Strecke gekommen sind, trug die Aufschrift "My other car is a RB10". Mit dem wären sie allerdings wohl nicht vom Flughafen an den Circuito de Jerez gekommen. Viel Laufleistung hat die neue Red-Bull-Kreation nämlich noch nicht auf dem Buckel.

12:51 Uhr - Red Bull ist nach dem neuerlichen Defekt des RB10 auf Fehlersuche. Motorsport-Magazin.com hat sich bei Adrian Newey nach der Ursache erkundigt, doch der Brite gab sich zugeknöpft. Er meinte nur, dass es nicht das gleiche Problem wie am Mittwoch sei.

12:40 Uhr - Fernando Alonso drückt seine Zeit immer weiter. Mit 1:25.495 Minuten ist er nun Zweiter hinter Button. Allerdings war Kimi Räikkönen am Vortag noch schneller, konnte dabei die 1:25er-Marke knacken.

12:22 Uhr - Nico Hülkenberg wagt sich auf die Strecke. Auch Adrian Sutil, Felipe Massa, Jenson Button und Jean-Eric Vergne begeben sich auf die Piste.

12:21 Uhr - Etwas für den kleinen Hunger zwischendurch: So hören sich die V6-Turbomotoren der Formel 1 2014 an.

Der Sound der neuen V6-Turbos: (03:15 Min.)

12:19 Uhr - Hektisches Treiben vor und an der Box von Red Bull. Der defekte RB10 ist zurück, wurde aber schon auf der Strecke abgedeckt, damit sich die Gegner ja keinen aerodynamischen Kniff abschauen können. Die Session ist wieder freigegeben.

12:01 Uhr - Der Verursacher des Abbruchs ist ausgemacht: Es ist Daniel Ricciardo, der seinen Red Bull auf der Installation Lap abstellen muss. Der RB10 raucht am Heck. Pleiten, Pech und Pannen beim Weltmeister-Team reißen nicht ab.

12:00 Uhr - Die zweite Rote Flagge des Tages beendet die ersten drei Stunden dieses Testtages. Aktuell liegen Jenson Button (1:25.030), Lewis Hamilton (1:25.973) und Fernando Alonso (1:26.017) innerhalb einer Sekunde.

Für Daniel Ricciardo könnte es bald losgehen - Foto: Sutton

11:45 Uhr - Alonsos Ferrari ist an der Box, die Grüne Flagge wird geschwenkt. Auch in der Box von Red Bull Racing tut sich langsam etwas, der Motor wurde angefeuert, Daniel Ricciardo macht sich bereit seine ersten Runden im RB10 zu drehen. Motorsportchef Dr. Marko hat auch in der Box Platz genommen und will sich selbst ein Bild von den Problemen machen.

11:30 Uhr - Fernando Alonso steht! Bislang verlief der Tag für den Asturier nahezu perfekt, doch jetzt gab sein Ferrari mitten auf der Strecke den Geist auf. Immerhin konnte er schon 26 Runden absolvieren.

11:28 Uhr - Bei Red Bull Racing dürfte sich eine Krisensitzung anbahnen. Soeben sind Motorsportchef Dr. Helmut Marko und Red-Bull-Boss Dietrich Mateschitz mit finsteren Mienen im Paddock eingetroffen. Wie Motorsport-Magazin.com erfahren hat, soll es heute schon wieder zu Rauchentwicklung in der Box des Weltmeister-Teams gekommen sein. Da liegt wohl etwas gröber im Argen.

11:21 Uhr - Jenson Button schnappt sich die Führung: 1:25.030.

11:20 Uhr - Gute Nachrichten aus Frakreich, so sie denn stimmen. Die L'Equipe berichtet, dass Michael Schumacher eine erste Reaktion auf die Rückholungsmaßnahmen gezeigt hat. Hoffen wir auf das Beste.

11:00 Uhr - Die ersten zwei Stunden des dritten Testtages sind vorbei. Sechs Fahrer haben bereits Zeiten gesetzt: Alonso führt vor Button, Hamilton, Sutil, Massa und Vergne. Marcus Ericsson war mit seinem Caterham zwar schon auf der Strecke, aber ohne fliegende Runde. Bei Red Bull Racing tut sich noch nichts.

10:40 Uhr - Seit 100 Minuten laufen die heutigen Testfahrten in Jerez. Die bisherigen Highlights könnt ihr euch in unserer Galerie ansehen.

10:35 Uhr - Caterham nimmt das zweimalige Ausrollen des Boliden mit Humor. Im dritten Versuch hat es Frijns nämlich endlich aus eigene Kraft durch die Boxeneinfahrt geschafft.

10:31 Uhr - Ob man bei Renault die Probleme vom Dienstag schon in den Griff bekommen hat? Red Bull ist noch gar nicht aus der Box gefahren, der Caterham ist bereits zweimal kurz vor Ende der Installationsrunde ausgerollt und der Toro Rosso fährt zwar, aber rund 20 Sekunden langsamer als die Konkurrenz.

10:22 Uhr - Noch einmal Hamilton. Diesmal verbessert er seine Zeit auf 1:29.519, womit ihm aber immer noch drei Sekunden auf Alonso fehlen.

10:15 Uhr - Adrian Sutil geht auf die Strecke. Zum ersten Mal in seiner Karriere bewegt er einen anderen Bolidne als einen Force India bzw. das Vorgängermodell von Spyker. Lewis Hamilton drückt seine Zeit indes auf 1:31.593.

Fernando Alonso will es wissen - Foto: Sutton

10:05 Uhr - Fernando Alonos hält jetzt bei elf Runden - gleich viele, wie Sebastian Vettel an den beiden letzten Tagen absolvieren konnte. Die Bestzeit des Lokalmatadors liegt nun bei 1:26.321.

10:00 Uhr - Kuriose Szene um den Caterham von Frijns: Das Auto rollt rund zehn Meter vor der Boxeneinfahrt aus, die Mechaniker eilen zur Hilfe, sind sich aber nicht sicher, ob sie zum Auto dürfen - an den Rennwochenenden ist ein Verlassen der Boxengasse ja strikt verboten. Da es nur Testfahrten sind, darf die Crew aber Hand anlegen. Zur Sicherheit eilt ein Marshall zum Auto und marschiert hinter den schiebenden Mechanikern mit einer Gelben Flagge hinterher.

09:58 Uhr - Fernando Alonso will es aber ganz schön wissen! Neue Bestzeit: 1:27.515 und der Spanier hat nach der ersten Stunde bereits acht Runden auf dem Kilometerzähler.

09:56 Uhr - Jetzt kommt allmählich Leben in die Bude. Lewis Hamilton schreibt 1:36.344 an, Fernando Alonso kommt auf 1:29.297 und Felipe Massa beginnt mit 1:33.087.

09:52 Uhr - Adrian Sutil präsentiert stolz sein neues Sauber-Outfit und die Sonne lacht. Sein Team schraubt indes an der Box noch eifrig am Boliden.

09:36 Uhr - Bei Toro Rosso scheint das gestrige Problem gelöst worden zu sein. Jean-Vergne fährt fliegende Runden, wenn auch mit Zeiten im 1:50er-Bereich noch der letzte Nachdruck fehlt.

09:32 Uhr - Marussia ist übrigens mittlerweile in Jerez eingetroffen. Allerdings gibt es noch kein Foto des Boliden. Der russische Rennstall hat aber angekündigt, noch heute fahren zu wollen. Sollten die Mechaniker das Auto rechtzeitig funktionstüchtig zu bekommen, würde Max Chilton das Lenkrad in die Hand bekommen.

09:29 Uhr - Jenson Button geht aus seine Installationsrunde. Der Weltmeister von 2009 ist mir Aero-Messgeräten unterwegs. Wagt McLaren heute bereits den ersten Performance-Test?

09:22 Uhr - Schlechte Nachrichten aus dem McLaren-Lager: Zwei Mitarbeiter aus der Sportwagen-Abteilung der Briten wurden bei einem Unfall in der Nähe der Fabrik in Woking getötet. Kevin Magnussen kondolierte via Twitter.

09:08 Uhr - Reger Betrieb auf der Strecke: Alonso, Massa, Frijns, Vergne und Hamilton gingen allesamt sofort auf ihre Installation-Lap. Auffällig: Am Ferrari sind bereits komplexe Aerodynamik-Messgeräte installiert. Der Caterham von Frijns rollte allerdings in der Boxeneinfahrt aus, sodass die Mechaniker fast die gesamte Boxengasse ablaufen mussten, um den CT05 an die Box zu schieben.

09:00 Uhr - Die Boxenampel ist auf grün gesprungen und Felipe Massa absolviert seine erste Installionsrunde im Williams. Hier habt ihr noch eine Übersicht, wer heute in Jerez ins Lenkgrad greift. Weil Jenson Button am Dienstag nicht zum Fahren kam, darf der Brite heute Vormittag erneut ran.

Das Testprogramm in Jerez:

Team Donnerstag Freitag
Red Bull Ricciardo Ricciardo
Mercedes Hamilton Rosberg
Ferrari Alonso Alonso
McLaren Button/Magnussen Magnussen
Force India Hülkenberg Juncadella
Sauber Sutil Sutil
Williams Massa Massa
Toro Rosso Vergne Kvyat
Marussia Chilton Bianchi
Caterham Frijns Kobayashi

08:55 Uhr - Unser Service für all diejenigen, die den zweiten Testtag in Jerez nicht genau mitverfolgen konnten: Im Live-Ticker könnt ihr den Tag en detail nachlesen, in unserer Zusammenfassung könnt ihr euch schnell über die wichtigsten Geschehnisse informieren.

08:50 Uhr - Gut, dass Pirelli eine extra Winter-Mischung mit nach Jerez gebracht hat. Mit 4,7° C Luft und 3,3° C Asphalttemperatur ist es ähnlich kalt wie letztes Jahr in Jerez. Doch über den Tag erwarten uns noch Temperaturen um 15° C.

Niki Lauda trifft im Paddock ein - Foto: adrivo Sportpresse GmbH

08:46 Uhr - Nicht nur bei den Journalisten, auch bei den Fans hat sich die Ankunft Alonsos herumgesprochen. Heute morgen warteten deutlich mehr Fans am Eingang des Paddocks als noch zuvor. Niki Lauda gab bei seinem Eintreffen bereitwillig Autogramme aus dem Auto heraus.

08:42 Uhr - Fernando Alonso wird heute erstmals in diesem Jahr ins Geschehen eingreifen. Das führt zu einer lustigen Konstellation im Media Center: Die finnischen Kollegen reisen - nachdem Bottas und Räikkönen ihre Programme bereits beendet haben - bereits wieder ab, während viele spanische Journalisten erst anreisen.

08:30 Uhr - Guten Morgen aus Jerez. Das Wetter zeigt sich heute von seiner guten Seite: Zwar ist es noch kalt, doch der Himmel über der Rennstrecke ist klar, die Sonne spitzt schon hinter den kleinen Anhöhen hervor.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x