Formel 1 - Wie sieht es im Inneren des C32 aus?

Die technischen Finessen des Sauber

Zur Vorstellung des C32 hat Sauber am Samstag auch die technischen Spezifikationen des neuen Autos veröffentlicht.

Motorsport-Magazin.com - Am Samstag wurde der neue Sauber C32 der Weltöffentlichkeit präsentiert. Der neue Bolide aus Hinwil soll mindestens auf gleichem Level wie sein Vorgänger agieren, auf dem er basiert. Motorsport-Magazin.com blickt auf die technischen Details, die Nico Hülkenberg und Esteban Gutierrez zum Erfolg verhelfen sollen.

Der C32

Monocoque: Das Monocoque des neuen C32 ist aus Kohlefaser gefertigt
Vorderradaufhängung: Sie besteht aus dem oberen und unteren Querlenker, innen liegenden, über Druckstreben aktivierten Federn und Dämpfern
Hinterradaufhängung: Sie besteht aus dem oberen und unteren Querlenker, innen liegenden, über Zugstreben aktivierten Federn und Dämpfern
Bremsen: Bremssättel mit sechs Kolben, Beläge und Scheiben aus Kohlefaser
Kraftübertragung: Ferrari 7-Gang-Schnellschaltgetriebe aus Karbon, längs gerichtet, Kohlefaserkupplung
Chassis-Elektronik: MES
KERS: Ferrari
Lenkrad: Sauber
Reifen: Pirelli P Zero
Räder: OZ
Abmessungen:
Länge: 5,240 mm
Breite: 1,800mm
Höhe: 1,000mm
Spurweite vorn: 1,495mm
Spurweite hinten: 1,410mm
Gewicht: 642 kg (inklusive Fahrer, mit leerem Tank)

Motor

Bauart: 8-Zylinder-Saugmotor, Bankwinkel 90 Grad
Zylinderblock: Aluminium-Sandguss
Ventile / Ventiltrieb: 32 / pneumatisch
Hubraum: 2.398 ccm
Bohrung: 98mm
Gewicht: mehr als 95 kg
Arbeitsweise: Elektronische Einspritzung und Zündung

Hulk Video:
Nico Hülkenberg über seinen neuen Boliden: (1:00 Min.)
Kaltenborn Video:
Kaltenborn über die Hoffnungen in den C32: (1:00 Min.)

Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x