WRC

WRC 2019: Loeb soll Vertrag bei Hyundai unterschrieben haben

Nachdem die Chance auf weitere WRC-Starts mit Citroen gering ist, hat Sebastien Loeb nun offenbar einen neuen Arbeitgeber gefunden: Hyundai.
von Annika Kläsener

Motorsport-Magazin.com - Sebastien Loeb soll einen Vertrag mit Hyundai Motorsport unterschrieben haben und 2019 für die Koreaner in der WRC an den Start gehen. Das berichtet Autosport. Unklar ist, wie viele Events Loeb bestreiten würde. Eine volle Saison hatte Loeb in der Vergangenheit stets ausgeschlossen. M-Sport-Teamchef Malcolm Wilson hatte ebenfalls Interesse an Loeb bekundet.

Loeb ging 2018 für Citroen bei drei Events an den Start und gewann die Rallye Spanien-Katalonien. Weitere Gaststarts für Citroen sind insofern unwahrscheinlich, als das Team unlängst seinen Hauptsponsor verloren hat. Abu Dhabi Racing zieht sich laut Autosport zumindest vorerst zurück, womit die Finanzierung eines dritten C3 WRC wegfällt.

Citroen hat als Stammfahrer Sebastien Ogier und Esapekka Lappi verpflichtet. Für Mads Östberg und Craig Breen ist der Wegfall des dritten Autos ebenfalls eine schlechte Nachricht.

Hyundai hat für die Rallye-Weltmeisterschaft 2019 bislang nur Thierry Neuville und Andreas Mikkelsen als Stammpiloten bestätigt. Was mit Dani Sordo und Hayden Paddon passieren wird, ist nicht bekannt. In der Saison 2018 teilten sie sich das dritte Hyundai i20 Coupe. Bei der Rallye Monte-Carlo, dem Saisonauftakt 2019, sollen Neuville, Mikkelsen und Sordo für Hyundai an den Start gehen.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter