WRC

WRC-Sensation: Sebastien Ogier kehrt 2019 zu Citroen zurück

Sebastien Ogier wechselt 2019 von M-Sport zu Citroen und kehrt damit zu seinen Wurzeln in der Rallye-Weltmeisterschaft zurück.
von Annika Kläsener

Motorsport-Magazin.com - Citroen sorgte knapp eine Woche vor dem Start der Rallye Großbritannien für eine Sensation. Das Team verkündete die Verpflichtung von Sebastien Ogier ab der Saison 2019. Der fünffache Weltmeister kehrt damit zu dem Team zurück, mit dem er seine ersten Schritte in der Rallye-Weltmeisterschaft machte.

"Es gab verschiedene Faktoren, die meine Entscheidung beeinflusst haben. Mir gefällt die Idee, wieder mit Menschen zusammenzuarbeiten mit denen es vor ein paar Jahren gut lief. Außerdem begeistert mich die Chance, mit einem dritten Hersteller Weltmeister zu werden", sagte Ogier, der seine Titel mit Volkswagen und M-Sport feierte. In der Geschichte der WRC gelang es bislang nur einem Piloten, mit drei verschiedenen Marken Weltmeister zu werden: Juha Kankkunen.

2008 bei der Rallye Großbritannien saßen Ogier und sein langjähriger Beifahrer Julien Ingrassia zum ersten Mal in einem WRC-Boliden von Citroen. Als frisch gebackene Juniorenweltmeister gewannen sie im C4 WRC die Auftaktprüfung der Rallye und führten sogar bis zur fünften Prüfung die Gesamtwertung an.

Auch sein erstes Podium (Rallye Griechenland 2009) und seinen ersten Sieg (Rallye Portugal 2010) in der WRC erzielte Ogier mit Citroen. Zunächst fuhr Ogier für das Junior-Team des Herstellers. Ab der Rallye Finnland 2010 griff er dann für das Werksteam an. Insgesamt feierte Ogier mit Citroen sieben Siege.

2011 kam es jedoch zum Bruch mit dem Team, weil Ogier nicht neben Sebastien Loeb die zweite Geige spielen wollte. Ogier wechselte zu Rückkehrer Volkswagen und ging für sie in der Vorbereitung auf das Comeback 2012 mit einem Skoda Fabia Super 2000 in der WRC2 an den Start.

Nach vier Titeln mit Volkswagen und einem mit M-Sport sucht Ogier für das wohl letzte Kapitel seiner WRC-Karriere nach einer neuen Herausforderung. Er hatte unlängst angekündigt, dass der nächste Vertrag sein letzter sein wird. Allerdings ist unklar, wie lange er für Citroen fahren wird.

M-Sport bedankte sich in einer Pressemitteilung für die zwei Jahre, die Ogier beim Team verbrachte. Mithilfe von Ogier und Ingrassia erzielte M-Sport zum ersten Mal in seiner Geschichte die Triple Crown: den Fahrer-, Beifahrer- und Hersteller-Titel in der Saison 2017.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter