WRC

Citroen: Mads Östberg ersetzt Kris Meeke für restliche Saison

Mads Östberg wird den Rest der WRC-Saison für Citroen bestreiten. Er der Ersatz des entlassenen Kris Meeke für die verbliebenen Events 2018.
von Marion Rott

Motorsport-Magazin.com - Mads Östberg wird den Rest der WRC-Saison für Citroen bestreiten. Der Norweger hatte bereits in Schweden, Portugal und Sardinien in das Lenkrad des Citroen C3 WRC gegriffen und drei Top-6-Ergebnisse erzielt.

Der 30-Jährige bekommt das zweite Auto neben Craig Breen, das zuvor von Kris Meeke pilotiert wurde. Der Nordire war nach seinem heftigen Crash bei der Rallye Portugal von Citroen entlassen worden. Östberg galt ohnehin als logischer Ersatz und wurde nun offiziell bestätigt. Lediglich in Spanien bekommt der Norweger eine Pause, denn hier wird wie geplant Sebastién Loeb seinen dritten Saisoneinsatz für Citroen bestreiten. Der neunfache Weltmeister war zuvor bereits in Mexiko und auf Korsika für das französische Team am Start.

Teamchef Pierre Budar richtet den Blick des Teams bereits in Richtung 2019, möchte die Saison aber dennoch so gut wie möglich abschließen. Entsprechend war Östberg durch seine Erfahrung und Konstanz in den bisherigen Rallyes für ihn die beste Wahl. Er habe sich bereits wieder gut ins Team eingefunden, das der Norweger bereits aus seinem zweijährigen Engagement 2014 bis 2015 gut kennt.

"Das Vertrauen, das Pierre und die Marke in mich setzen, ehrt mich sehr", sagt Östeberg. "Ich werde alles geben, um es in den nächsten paar Rallyes bestmöglich zurückzahlen zu können. Ich beginne, mit dem Citroen C3 WRC vertraut zu werden und jetzt steht die Rallye Finnland auf dem Progamm - mein Lieblingswochenende der Saison! Ich bin fest überzeugt, dass wir alle Qualitäten besitzen, um in diesen fünf zusätzlichen Rallyes gut abzuschneiden."


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter