WEC

Neuanfang für den Österreicher - Kraihamer fährt für Lotus in der LMP2

Dominik Kraihamer startet 2013 für Lotus in der LMP2-Kategorie der Langstreckenweltmeisterschaft und hofft auf meht Glück als in den Vorjahren.
von Philipp Schajer

Motorsport-Magazin.com - Der Österreicher Dominik Kraihamer verlässt OAK Racing, wechselt zu Lotus und wird gemeinsam mit Thomas Holzer im Lotus T128 mit der Nummer 32 in der LMP2-Kategorie der Langstreckenweltmeisterschaft an den Start gehen. Ermöglicht wurde das Engagement durch die Unterstützung eines Sponsors von Kraihamer.

"Lotus ist ein Mythos im Motorsport und vor allem als Österreicher inspiriert mich Jochen Rindts Geschichte mit der Marke", sagte der 23-Jährige, der bereits zwei Mal bei den 24 Stunden von Le Mans startete, jedoch noch nie das Ziel sah. "Ich habe das Team im letzten Jahr verfolgt und bin sehr erfreut, mit einer solch erfahrenen Mannschaft die gesamte Saison arbeiten zu dürfen", schwärmte er von seinem neuen Arbeitgeber. "Ich werde mein Bestes geben, um dem Team zu helfen und möchte jene guten Resultate erreichen, die mir in den letzten beiden Jahren aufgrund zu vieler technischer Probleme verwehrt blieben."


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter