VLN

VLN Live-Stream: 6. Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife

Die VLN-Langstreckenmeisterschaft trägt am Samstag ihr sechstes Saisonrennen auf dem Nürburgring aus. Live-Stream zum 42. RCM DMV Grenzlandrennen.

Die VLN trägt an diesem Samstag, 07. September das sechste Rennen der VLN-Saison 2019 aus. Bei Motorsport-Magazin.com könnt ihr das 42. RCM DMV Grenzlandrennen kostenlos und in voller Länge anschauen.

Der allseits beliebte Grello-Porsche ist nach zwei Läufen Pause zurück in der Eifel. Beim 42. RCM DMV Grenzlandrennen feiert zudem Otto Klohs seine Premiere in der aktuellen Generation des Porsche 911 GT3 R zusammen mit Kevin Estre und Lars Kern.

Insgesamt sind 16 Autos in der Königsklasse der VLN dabei. Walkenhorst Motorsport bringt gleich drei SP9-Boliden mit in die Boxengasse. GetSpeed Performance und Falken Motorsport jeweils zwei. Hier sind unter anderem die Vorjahressieger Klaus Bachler und Martin Ragginger im Porsche 911 GT3 R gemeldet.

Für das Team Black Falcon AutoArena Motorsport setzt sich der Sieger der letzten beiden Läufe, Patrick Assenheimer, wieder hinters Lenkrad. Teamkollege im Mercedes AMG GT3 ist dieses Mal wieder Manuel Metzger. Mit ihm zusammen gewann er bei VLN4.

In der VLN-Gesamtwertung weisen Yannick Fübrich und David Griessner vom Pixum Team Adrenalin Motorsport eine blütenreine Weste auf. Die Tabellenführer haben im BMW M240i Racing Cup alle vier Rennen gewonnen. Mit 38,85 Punkten haben sie den Platz an der Sonne inne, gefolgt von Oskar Sandberg, Norbert Fischer und Daniel Zils (37,82), ebenfalls Pixum Team Adrenalin Motorsport, die mit ihrem Porsche Cayman in der V5 ebenfalls noch ungeschlagen sind. Mit 35,94 Punkten liegen Nico Otto und Lars Peucker, die auch im BMW M240i Racing Cup unterwegs sind, mit dem Eifelblitz nach drei zweiten und einem dritten Platz noch in der Spitzengruppe.

Während es in der Cup5 dieses Mal 14 Nennungen gibt, kann die V4 auf Rekordwerte verweisen. 30 Autos sind gemeldet. In der Klasse der Fahrzeuge bis 2.500 ccm Hubraum liefern sich zwei Teams ein packendes Saisonduell. Das Trio vom Team AVIA Sorg Rennsport, Torsten Kratz, Oliver Frisse und Moran Gott, siegte bei VLN1 und VLN3.

Die amtierenden VLN-Champions, Danny Brink, Philipp Leisen und Christopher Rink, triumphierten mit der #1 bei den letzten beiden Läufen. Beide können sich zudem kein Streichresultat mehr erlauben. Es bleibt abwechslungsreich und aufregend in der VLN.

VLN-Saison 2019: Alle Termine

Nr.RennenDatum
1 65. ADAC Westfalenfahrt 23.03.2019
2 44. DMV 4-Stunden-Rennen 13.04.2019
3 61. ADAC ACAS H&R-Cup 27.04.2019
4 50. Adenauer ADAC Rundstrecken-Trophy 13.07.2019
5 ROWE 6 Stunden ADAC Ruhr-Pokal-Rennen 03.08.2019
6 42. RCM DMV Grenzlandrennen 07.09.2019
7 59. ADAC Reinoldus-Langstreckenrennen 28.09.2019
8 51. ADAC Barbarossapreis 12.10.2019
9 44. DMV Münsterlandpokal 26.10.2019

Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video