VLN

Unfall auf Nordschleife: VW Jetta überschlägt sich sechsmal

Heftiger Unfall beim VLN-Saisonauftakt 2019 auf der Nürburgring-Nordschleife: Ein VW Jetta überschlägt sich mehrfach im Brünnchen-Abschnitt.
von Robert Seiwert
Nürburgring-Unfall: Sechsfach-Überschlag eines VW Jetta: (00:39 Min.)

Am Rande des Saisonauftakts der VLN-Langstreckenmeisterschaft auf der Nürburgring-Nordschleife ereignete sich ein schwerer Unfall im Qualifying. Der VW Jetta 16v des Teams XXL Racing überschlug sich mehrfach und landete schließlich hinter der Streckenbegrenzung.

Eine Weile später gab das Team in seinen sozialen Netzwerken Entwarnung: "Dem Fahrer geht es gut. Er konnte Gott sei Dank selbständig durch die Scheibe raus. Nach Untersuchung im Medical Center ist er wieder raus."

Für den schwer beschädigten Jetta war der weitere Verlauf des Renntages gelaufen. Dem Unfall vorausgegangen war eine Kollision mit einem BMW während der Einfahrt zum Brünnchen-Abschnitt. Wie mehrere Fan-Videos zeigen, ging ein Raunen durch die Zuschauermenge in diesem stets gut besuchten Bereich der Nordschleife, als sich der Jetta sechsmal überschlug.

Das Team XXL Racing startete mit den Fahrern Stefan Lohn, Phillip Eis und Norbert Mehling beim ersten Rennen der VLN-Saison 2019. Die Mannschaft startete in der Klasse H2. Auf Facebook kündigte die Truppe eine baldige Bestandsaufnahme des zerstörten Rennwagens an, um festzustellen, ob sie den Rennbetrieb fortsetzen können.

Nordschleifen-Unfall: VW Jetta crasht im Rahmen der VLN 2019: (00:51 Min.)


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video