Superbike WSBK

WSBK-Weltmeister bleibt seinem Team für zwei Jahre treu - Jonathan Rea verlängert mit Kawasaki bis 2018

Jonathan Reas Zukunft steht fest. Der amtierende WSBK-Weltmeister bleibt dem Kawasaki-Werksteam in der Superbike-Liga für zwei weitere Jahre treu.
von Sophie Riga

Motorsport-Magazin.com - Die erste, große Entscheidung in der Silly Season der Superbike-Liga ist gefallen. Weltmeister Jonathan Rea hat für zwei weitere Jahre beim Kawasaki-Werksteam unterschrieben. Bis Ende 2018 ist Rea also weiterhin für das Team der Grünen unterwegs.

"Ich freue mich unheimlich, diese Partnerschaft weiterführen zu können", erklärt Rea selbst. "Ich habe mit den Kawasaki-Ingenieuren und -Fans eine tolle Beziehung. Es ist ziemlich offensichtlich, dass unsere Arten, zu arbeiten, sehr gut zusammenpassen, deshalb macht es für mich Sinn, diesen Vertrag für zwei Jahre zu verlängern." Reas Worte könnten nicht besser gewählt sein. Seit seinem Eintritt in das grüne Lager dominierte der Nord-Ire nicht nur Teamkollege Tom Sykes, sondern auch die WM.

Deshalb ist man auch in der Chefetage von Kawasaki froh, den Weltmeister für die nähere Zukunft an sich gebunden zu haben. "Jonathan ist ein erfahrener Pilot mit einem jungen Geist und großer Motivation. Er ist gewillt, zu lernen und sich Rennen für Rennen zu verbessern. Das kann bedeuten, dass er in zwei Jahren ein noch viel besserer Fahrer ist", weissagt Kawasakis Team-Manager Guim Roda. Und auch Kawasaki-Präsident Kenji Tomida findet nur lobende Worte für seinen Erfolgsfahrer: "Wir sind natürlich begeistert, dass Jonathan seinen Vertrag verlängert hat. Für die Zukunft wünschen wir ihm viel Erfolg."

Reas Einstieg in die Kawasaki-Familie

Allzu lang ist die gemeinsame Geschichte von Kawasaki und Rea zwar nicht, dafür ist sie aber umso erfolgreicher. Im Jahr 2015 wechselte der Nord-Ire vom Honda- ins Kawasaki-Werksteam. Auf der Honda wurde er 2015 WM-Dritter, erst mit der Ninja konnte Rea sein wahres Potenzial entfalten. Gleich im ersten Anlauf wurde Rea WSBK-Weltmeister, mit satten 132 Punkten Vorsprung auf Verfolger Chaz Davies. Von 26 Rennen konnte Rea 2015 14 für sich entscheiden. Auch in diesem Jahr stehen die Sterne gut für den Kawasaki-Piloten. Aktuell führt er die WM mit 35 Punkten und fünf Siegen an. Die Jagd nach weiteren Weltmeistertiteln wird Rea in Zukunft also weiterhin mit Kawasaki bestreiten.


nach 19 von 26 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter