Motorsport-Magazin.com Plus
NLS

Zweiter Gesamtrang in der Eifel - Erstes Podium für Farnbacher Racing

Erfolg für Farnbacher Racing: Schon beim zweiten Renneinsatz mit dem neuen Lexus RC-F GT3 reichte es für einen Podestplatz in der VLN.

Motorsport-Magazin.com - Schon der zweite Renneinsatz des neuen Lexus RC-F GT3 von Farnbacher Racing bringt den ersten Podiumsplatz bei der VLN Langstreckenmeisterschaft 2015: Die Brüder Mario und Dominik Farnbacher sichern sich mit einer konsistent guten Leistung den zweiten Gesamtplatz sowie Platz Zwei in der Klasse SPX, den VLN Specials. Gestartet war man nach einem ebenso erfolgreichen Qualifying von Platz Fünf.

Wir sind super zufrieden mit dem zweiten Gesamtplatz.
Dominik Farnbacher

Die Performance des Lexus RC-F GT3 war auch bei diesem Rennen unverändert gut. Das Fahrzeug hatte schon bei seinem Premierenrennen, dem vierten Lauf der VLN, seine Zuverlässigkeit unter Beweis stellen und zeigen können, dass sowohl die Basis des Fahrzeugs als auch die Arbeit des Teams mehr als stimmig ist.

Dominik Farnbacher sagte nach dem Rennen: "Wir sind super zufrieden mit dem zweiten Gesamtplatz. Das ist viel mehr, als wir erwartet haben. Wir wollten immer unter die Top-Ten, aber damit haben wir nicht gerechnet. Das Auto ist schließlich immer noch ein Prototyp. Aber der Lexus fährt super, ist zuverlässig und vor allem die Zweikämpfe haben richtig Spaß gemacht."

Wir wollten immer unter die Top-Ten, aber damit haben wir nicht gerechnet.
Dominik Farnbacher

So verwies man die Konkurrenz auf ihre Plätze. Ein spannender Zweikampf mit dem Phoenix Audi führte beim Überholen eines langsameren Fahrzeugs zwar zu einer Berührung aufgrund der Enge. Dieser Zwischenfall verlief aber ohne größere Schäden.

Den nächsten Einsatz fährt der Lexus RC-F GT3 beim sechsten Lauf der VLN Langstreckenmeisterschaft am 22. August 2015. Bis dahin wird das Team weiter an der großartigen Performance des Fahrzeugs arbeiten, um auch weiterhin um das Podium mitfahren zu können.


Weitere Inhalte: