Motorsport-Magazin.com Plus
NLS

Klassensieg in der SPX - Erfolgreiches Debüt des Lexus RC-F GT3

Erfolgreiches Debüt für den neuen Lexus RC-F GT3 von Farnbacher Racing. Das Team erzielte den zehnten Gesamtrang sowie den Sieg in der Klasse SPX.

Motorsport-Magazin.com - Die ausdauernden Vorbereitungen auf den ersten Renneinsatz des neuen Lexus RC-F GT3 bei der VLN 2015 haben sich gelohnt: Farnbacher Racing landet beim vierten Lauf der Langstreckenmeisterschaft auf dem zehnten Gesamtplatz und holt sich den Sieg in der Klasse SPX.

Dabei lieferte der Lexus, der im vierten Lauf der VLN seine Rennpremiere feierte, eine gute und beständige Performance ab. Selbst die enormen Temperaturen konnten dem neuen Fahrzeug in seinem ersten Rennen nichts anhaben.

Foto: Patrick Funk

Schon beim Training am Vormittag vor dem Rennen zeigte sich, dass der Lexus RC-F GT3 ein schnelles Auto ist. Hier holten die beiden Brüder Dominik und Mario, die den Lexus mit der Startnummer #55 von Farnbacher Racing gemeinsam pilotieren, eine Zeit von 8:21.932 Minuten am Nürburgring heraus holen.

Im Verlauf des Rennens konnte sich Farnbacher Racing auch immer wieder in Zweikämpfen behaupten. So waren am Ende der Klassensieg und ein Finish auf dem zehnten Gesamtrang möglich. Dass das Fahrzeug nach der FIA-Homologation, die aktuell noch aussteht, ein starker Konkurrent in der Klasse der SP9-Fahrzeuge in der VLN werden dürfte, ist stark anzunehmen.

Das Team von Farnbacher Racing zeigte sich mit der Leistung beim vierten Lauf der VLN Langstreckenmeisterschaft sehr zufrieden. Mit den neu gewonnenen Erkenntnissen wird das Team aus Ansbach nun daran gehen, den Lexus weiter zu optimieren und bestens auf das fünfte Rennen der VLN vorbereiten. Dieses findet am Samstag, den 1. August 2015 statt.