Motorsport-Magazin.com Plus
NLS

Regen in der Eifel - Bentley Team HTP steht auf der Pole

Das Bentley Team HTP startet beim DMV 4-Stunden-Rennen von der Pole-Position. In einem verregneten Zeittraining war Lance-David Arnold am schnellsten.
von Sönke Brederlow

Motorsport-Magazin.com - Für das Bentley Team HTP läuft es gut: Nachdem die Mannschaft am Vortag bereits eine Doppel-Pole beim Auftakt des ADAC GT Masters in Oschersleben bejubeln durfte, gab es am Samstagmorgen auch in der Eifel Grund zur Freude. Lance-David Arnold sicherte dem Bentley Team HTP die Pole-Position für das DMV 4-Stunden-Rennen. Mit einer Rundenzeit von 8:18.892 Minuten drehte der Bentley-Pilot die schnellste Runde der 90-minütigen Session.

Dabei profierte Arnold jedoch auch vom Wetter in der Eifel, das wieder einmal einer Lotterie glich. Während in einigen Bereichen der Strecke leichter Regen vom Himmel fiel, waren andere Abschnitte zunächst noch komplett trocken. Als der Niederschlag gegen Ende des Zeittrainings stärker wurde, waren keine Zeitenverbesserungen mehr möglich. Arnold drehte seine schnellste Runde bereits zu Beginn des Qualifyings - und konnte schließlich nicht mehr vom ersten Platz verdrängt werden.

Hinter dem Bentley Continental GT3 startet das Audi Sport Team Phoenix mit einem der neuen Audi R8 LMS, gefolgt von Aston Martin Racing und dem SP7-Porsche von Frikadelli Racing. Die 'große' Frikadelle, der Porsche 911 GT3 R mit Klaus Abbelen, Sabine Schmitz und Patrick Huismann am Steuer, landete auf der fünften Position. Der Wochenspiegel-Porsche erreichte den sechsten Startlatz, gefolgt von Rowe Racing.

Der Lexus LFA Code X, der schon beim 24h-Qualifikationsrennen mit dem dritten Startplatz überzeugen konnte, startet das Rennen vom achten Rang. Das Audi Sport Team WRT komplettierte die Top-Neun. Einige Fahrer hatten mit dem Wetter ihre Probleme: In der Hohenrain-Schikane gab es im Verlauf des Zeittrainings gleich zwei schwere Unfälle. Verletzt wurde niemand, eine Teilnahme am Rennen ist für die beteiligten Fahrzeuge jedoch unwahrscheinlich.

Der Start des Rennens erfolgt wie üblich um 12:00 Uhr und läuft über eine Distanz von vier Stunden.