Motorsport-Magazin.com Plus
Motorsport

Dubai: Spannender Zweikampf - Speedcar Series - Alesi gewinnt erstes Rennen

Das Duell zwischen Jean Alesi und Christopher Zoechling war das Highlight des ersten Rennens der Speedcar Series in Dubai.
von Stephan Vornbäumen

Motorsport-Magazin.com - Das erste von zwei Rennen auf dem Dubai Autodrom konnte Jean Alesi für sich entscheiden. Es war bereits der zweite Saisonsieg des Franzosen in der Speedcar Series. Das Rennen war ein Zweikampf zwischen Polesitter Christopher Zoechling und dem ehemaligen Formel-1-Star Alesi. Bereits beim fliegenden Start versuchten die beiden Kontrahenten alle Tricks, um sich einen Vorteil zu verschaffen.

Alesi konnte vor der ersten Kurve in Führung gehen, und verteidigte diese über die gesamte Renndistanz von 24 Runden. Alesi spürte nicht nur den heißen Atem seines Gegners, sondern hatte auch mit Temperaturen von 55 Grad im Fahrzeug zu kämpfen: "Mein Auto bekam immer mehr Übersteuern", sagte der erschöpfte Rennsieger Alesi nach dem Rennen, "trotzdem haben die Reifen durchgehalten. Es war extrem heiß im Cockpit. Ich wollte mehr Kühlung haben, aber da kam nichts mehr."

Christopher Zoechling will weiter angreifen

Der 21-jährige Zoechling fuhr ein beherztes Rennen und zeigte sich weiter angriffslustig: "Leider hab ich den Start verpennt, sonst hätte ich sogar gewinnen können. Aber der zweite Platz ist auch gut, denn von einem Jean Alesi geschlagen zu werden ist keine Schande. Ich freu mich schon auf morgen, denn da werde ich erneut angreifen."

Mit einem Abstand von elf Sekunden wurde Heinz-Harald-Frentzen Dritter vor David Terrien. Ohne zweiten Gang rettete sich Frentzen ins Ziel: "Ich konnte heute nicht einmal ansatzweise das Tempo fahren, was ich eigentlich drauf hatte. Als dann auch noch das Getriebe streikte, konnte ich überhaupt nicht mehr wie geplant angreifen." Titelverteidiger Johnny Herbert musste sich mit Rang fünf zufrieden geben, und Lokalmatador Hasher Al Maktoum belegte Platz sechs.

Ergebnis: Dubai, Rennen 1

1. J. Alesi (HPR), 10 Punkte
2. C. Zoechling (Continental Circus), 8 Punkte
3. H. Frentzen (Lavaggi), 6 Punkte
4. D. Terrien (Durango), 5 Punkte
5. J. Herbert (JMB), 4 Punkte
6. H. Al Maktoum (UP), 3 Punkte
7. G. Morbidelli (Palm), 2 Punkte
8. D. Pasini (JMB), 1 Punkt
9. T. Biagi (Palm)
10. M. Melandri (Lavaggi)
11. M. Lee (HPR)
12. V. Liuzzi (UP)
13. H. Al Fardan (Durango)
14. E. Charles (Continental Circus)

Gesamtstand: Runde 4, Rennen 7

1. Gianni Morbidelli, 39 Punkte
2. Johnny Herbert, 34 Punkte
3. Heinz Harald Frentzen, 31 Punkte
4. Vitantonio Liuzzi, 29 Punkte
5. Jean Alesi, 28 Punkte
6. Thomas Biagi, 17 Punkte
7. Hasher Al Maktoum, 16 Punkte
8. Christopher Zoechling, 13 Punkte
9. Damien Pasini, 9 Punkte
10. Jacques Villeneuve, 7 Punkte
11. David Terrien, 5 Punkte
12. Marchy Lee, 4 Punkte
13. Giovanni Lavaggi, 1 Punkt
14. Marco Melandri, 1 Punkt


Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video
Motorsport-Magazin.com Plus