Motorsport

Zele führt nach Saisonauftakt beide WM-Wertungen an - Pizzonia feiert in Budapest ersten Sieg

Starker Auftakt für das Zele Racing Team in der Auto GP. Antonio Pizzonia mit den Plätzen zwei und drei. Zudem boten auch seine Teamkollegen gute Leistungen.

Motorsport-Magazin.com - Für das Kärntner Rennteam ist das Auftaktwochenende der AutoGP Serie (fast) perfekt verlaufen. Antonio Pizzonia sicherte sich mit dem Rennsieg in Lauf 2 am Sonntag die WM-Führung.

Der Brasilianer stürmte in den ersten Runden von P7 an die Spitze und ließ dann in wechselnden Bedingungen nichts mehr anbrennen. Damit rehabilitierte sich der ehemalige Formel-1-Pilot für seinen Fehler vom Vortag, als er in Führung liegend, wenige Kurven vor Schluss von der Piste rutschte und den Sieg noch vergab.

Wir können mit dem Ungarn-Wochenende absolut zufrieden sein. Natürlich wäre es schön gewesen, zweimal zu gewinnen, aber wir sind auch so in beiden Wertungen vorne
Michael Zele

"Das ist die richtige Antwort für Samstag. Ich wollte heute unbedingt gewinnen und das ist mir nun geglückt. Dass ich damit auch gleich in der WM vorne liege, macht die Sache nur umso schöner", so der "Jungle Boy" zufrieden.

Dank der Plätze 1 und 2 von Pizzonia und den ebenfalls guten Auftritten des Angolaners Luis Sa Silva (P6 und P4) im zweiten Wagen, liegt Österreichs zweithöchst agierender Rennstall also auch in der Teamwertung an erster Stelle. Rookie Andres Mendez im dritten Zele-Boliden konnte sich über die drei Tage deutlich steigern und holte ebenfalls Punkte.

Die nächsten Rennen der AutoGP stehen am 23./24. Mai im britischen "Home of Motorracing" in Silverstone statt.


Weitere Inhalte:
Motorsport Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video