Motorsport-Magazin.com Plus
Motorsport

Nico Rosberg fährt für ART Grand Prix in der GP2

Nico Rosberg wird in der ersten Saison der neuen GP2 Serie für das ART Grand Prix Team von Nicolas Todt an den Start gehen.
von Stephan Heublein

Motorsport-Magazin.com - Nach Gianmaria Bruni hat nun der nächste F1-erfahrene Pilot (zumindest was Testfahrten angeht) ein GP2-Cockpit angenommen: Nico Rosberg wird in der Debütsaison der neuen Rennserie für das ART Grand Prix Team von Nicolas Todt an den Start gehen.

"Wir haben ART Grand Prix mit ambitionierten Zielen erschaffen, welche wir nur mit der Hilfe der Besten erreichen können", erklärte der Sohn von Jean Todt die Verpflichtung des jungen Deutschen. "Wie seine Erfolge zeigen ist Nico Rosberg ohne jeden Zweifel eines der größten Talente seiner Generation. Er ist deswegen einer der wenigen die wir definitiv für unser Team haben wollten."

Als eine Art Ferrari-Junior-Team möchte Todt seine Mannschaft jedoch nicht sehen. Die Ziele sehen allerdings ähnlich wie jene des Vaters aus: Man möchte Erfolg haben. "Nico ist jung, erfolgreich und hat eine große Zukunft vor sich", so Managing Director Frédéric Vasseur. "Wenn wir uns seine Leistungen über die letzten Jahre hinweg ansehen, dann ist er zweifelsohne dazu in der Lage in der GP2 um den Sieg mitzufahren, was bekanntlich unser Ziel ist."

Rosberg Junior selbst freut sich natürlich ebenfalls über den Aufstieg aus der Formel 3 Euroseries in die GP2. "Ich bin erleichtert zum Team zu stoßen, welches ich sehr gut kenne, da ich im letzten Jahr in der F3 Euroserie noch gegen sie angetreten bin", so Rosberg. "Die GP2 ist ein unbekanntes Terrain für alle, aber ich glaube, dass wir ein starkes Paket haben und mein Ziel ist es über den Sport zu lernen und so oft wie möglich auf dem Podium zu stehen."