Motorsport-Magazin.com Plus
Sportwagen

Problemlose Nacht - Black Falcon baut Führung aus

Rennhalbzeit in der Wüste! Black Falcon liegt mit dem Mercedes SLS weiterhin in Führung, gefolgt von KPM Racing und SPS automotive-performance.
von Sönke Brederlow

Motorsport-Magazin.com - Black Falcon hat die Führung beim 24-Stunden-Rennen in Dubai weiter ausgebaut. Der Mercedes-Benz SLS AMG GT3 von Abdulaziz Al Faisal, Hubert Haupt, Yelmer Buurman und Oliver Webb führt bei Rennhalbzeit mit einem Vorsprung von etwa drei Runden auf den Aston Martin von KPM Racing. Auf der dritten Position befindet sich nach zwölf absolvierten Stunden aktuell der Mercedes SLS von SPS automotive-performance.

Dragon Racing rangiert mit dem Ferrari 458 Italia auf der vierten Position, gefolgt von Ram Racing, dem Nissan GT Academy Team RJN und GDL Racing. ABlack Falcon liegt mit dem Cup-Porsche auf dem achten Platz und hält somit auch die Führungsposition in der Porsche-Cup-Klasse. ttempto Racing belegt den achten Rang. V8 Racing, die am frühen Abend mit einem Defekt an die Box kommen mussten, komplettieren zur Rennhalbzeit die Top-Ten.

Kurz vor der Rennhalbzeit sorgten gleich zwei Fahrzeuge, die unabhängig voneinander auf der Strecke stehenblieben, für die achte Code-60-Phase des Rennens. Größe Unfälle blieben auch in der Nacht bisher aus.