Mehr Rallyes

Tragischer Unfall: Zwei Todesfälle bei der Sachsen-Rallye

Bei der Sachsen-Rallye kam es am Freitag zu einem tragischen Unfall mit zwei Toten. Die Veranstaltung wurde sofort abgebrochen.

Motorsport-Magazin.com - Am Freitagabend kam es auf der ersten Wertungsprüfung der Sachsen-Rallye zu einem tragischen Unfall, in den ein Rallye-Fahrzeug verwickelt war.

Das Fahrzeug mit der Startnummer 42 kam kurz nach dem Start von der Strecke ab. Trotz der Bemühungen der Rettungskräfte erwiesen sich die Verletzungen des Renault-Fahrers als zu schwer, sodass er verstarb.

Sein Beifahrer wurde schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert, wo er später leider ebenfalls seinen Verletzungen erlag. Weitere Personen waren nicht in den Unfall verwickelt.

Der Veranstalter, die Teams und Motorsport-Magazin.com sprechen den Familien und Freunden, den Angehörigen und dem Team der beiden Verstorbenen tief empfundenes Mitgefühl und Beileid aus.

Der zweite Lauf zur Deutschen Rallye-Meisterschaft und dem ADAC Rallye Masters wurde nach dem Zwischenfall vorzeitig abgebrochen und wird auch am Samstag nicht fortgesetzt.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video