IndyCar

Freigabe nach Herzquetschung - Hawksworth kann in Iowa starten

Nachdem er nach seinem Unfall auf dem Pocono Raceway eine Nacht im Krankenhaus verbringen musste, ist Jack Hawksworth nun wieder fit.
von Annika Kläsener

Motorsport-Magazin.com - Jack Hawksworth hatte im Training auf dem Pocono Raceway einen Unfall, nach dem die Ärzte eine Herzquetschung feststellten. Nach der Untersuchung und der Entlassung aus dem Medical Center an der Strecke fühlte er sich nicht wohl und wurde ins Lehigh Valley Health Network gebracht. Dort blieb er eine Nacht zur Beobachtung. Am 6. Juli konnte Hawksworth entlassen werden und ist - wie Dr. Michael Olinger am Mittwoch bekannt gab - fit für das Rennen auf dem Iowa Speedway.

Hawksworth stieg zur aktuellen Saison von den Indy Lights in die IndyCar-Serie auf, wo er sowohl für Bryan Herta Autosport als auch BHA/BBM an den Start ging. Im zweiten Rennen von Houston kletterte der 23-jährige Brite zum ersten Mal aufs Podest. Hawksworth wurde 2012 Meister der Star Mazda-Serie.


Weitere Inhalte:
nach 16 von 16 Rennen
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter