IndyCar

Mögliches Ersatzrennen in der zweiten Saisonhälfte - Premieren-Rennen in China abgesagt

Randy Bernard gab am Mittwoch bekannt, dass das erste IndyCar-Rennen in China nicht stattfinden wird. Ein Ersatzrennen wird derzeit gesucht.
von Annika Kläsener

Motorsport-Magazin.com - Wie die IndyCar-Verantwortlichen am Mittwoch bekannt gaben, wird das für den 19. August geplante Rennen im chinesischen Qingdao nicht stattfinden. "Wir wollten dem Rennen in China jede Möglichkeit geben, sich vorwärts zu bewegen und erfolgreich zu sein, aber wir wurden vom Vermarkter in Kenntnis gesetzt, dass das Event 2012 abgesagt wurde", sagte IndyCar-Boss Randy Bernard.

Die Organisatoren haben zunächst versucht, Datum und Ort des Rennens zu verschieben. "Nach fortlaufenden Diskussionen über alternative Termine und nachdem wir mit gebührender Sorgfalt nach anderen Rennstrecken in China gesucht hatten, sagte der Organisator das Rennen ab", erläuterte Bernard. Man habe nun eine Entscheidung treffen müssen, damit die IndyCar-Serie die zweite Saisonhälfte entsprechend planen kann.

Derzeit überlegen die Verantwortlichen einen Ersatzlauf festzulegen, um die Anzahl der Rennen im Kalender bei 16 zu halten. "Wir arbeiten mit den Organisatoren der Rennen in der zweiten Saisonhälfte zusammen, um ihnen rechtzeitig mitteilen zu können, inwiefern ein mögliches neues Rennen den aktuellen Zeitplan verändern könnte", fügte Bernard an.


Weitere Inhalte:
nach 17 von 17 Rennen
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter