GP2

Von der Auto GP in die GP2 - Fabrizio Crestani bei Lazarus

Das neue GP2-Team Venezuela GP Lazarus konnte den Italiener für die erste Saison in der F1-Nachwuchsserie gewinnen.
von Eduard Einberger

Motorsport-Magazin.com - Fabrizio Crestani fährt 2012 beim SuperNova-Nachfolgeteam Venezuela GP Lazarus. Der 24-Jährige holte für Lazarus 2011 eine Pole und vier Podiumsplatzierungen in der Auto GP und belegte am Ende Rang sechs in der Meisterschaft. 2009 und 2010 schnupperte er bereits GP2-Luft bei Ocean und David Price.

Der Italiener ist seinem Teamchef Tancredi Pagiaro dankbar für die Chance: "Ich möchte mich bei Tancredi besonders für das entgegengebrachte Vertrauen bedanken. Er hat immer an mich geglaubt, wir haben ein sehr gutes Verhältnis. Ich freue mich schon auf die neue Saison, mit der GP2 geht ein Traum in Erfüllung. Dass es hart wird, weiß ich aber ich bin schon auf den Test gespant und will vom Start weg konkurrenzfähig sein."

Natürlich hält Pagiaro große Stücke auf seinen Schützling: "Ich freue mich, Fabrizio im GP2-Team begrüßen zu dürfen. Ich kenne ihn sehr gut und traue im zu, in der Serie genau so überzeugen zu können wie letztes Jahr in der Auto GP". Erst vor wenigen Tagen wurde bekannt, das Lazarus einen Startplatz in der GP erhält.


Weitere Inhalte:
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter