GP2

Grandiose Aufholjagd - Vietoris setzt Highlight beim Heimspiel

In 23 Rennrunde machte Christian Vietoris im GP2-Sprint auf dem Nürburgring 19 Plätze gut.
von Fabian Schneider & Karin Sturm

Motorsport-Magazin.com - Besser hätte es für Christian Vietoris am heutigen Sonntag kaum laufen können. Einen Tag nach seinem frühen Aus kämpfte er sich im Sprintrennen der GP2 Serie vom 23. Startplatz bis auf den dritten Rang nach vorne. "So kann man ein Wochenende abschließen. Das war ein gutes Rennen, im Regen habe ich ohnehin immer sehr viel Spaß und wenn das Resultat stimmt, dann ist es noch besser", lautete das Urteil von Vietoris.

Bereits in der ersten Runde machte der Lokalmatador neun Plätze gut. "Ich hatte jede Menge Wut im Bauch, aber es hat viel Spaß gemacht. Speziell im Nassen hatte ich ein sehr gutes Auto, leider haben wir etwas zu spät auf Slicks gewechselt", berichtete Vietoris gegenüber Motorsport-Magazin.com.

Nach vielen Zweikämpfen, geglückten Überholmanövern und einer kleinen Kollision mit Stefano Coletti kam Vietoris auf dem vierten Platz ins Ziel. "So soll Racing sein. Ich bin sogar noch die schnellste Rennrunde gefahren und habe einen extra Punkt bekommen, das tut mir gut. Im Moment geht es mir darum, Highlights zu setzen. Heute war es einer."

Nun will Vietoris, der bei seinem Heismpiel sogar im eigenen Bett schlafen konnte, weitere Akzente setzen. "Ich hoffe, dass es beim nächsten Rennen in Ungarn sofort so gut läuft..."


Weitere Inhalte:
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter