Motorsport-Magzain.com Plus
Tipp
Games

Gute Neuigkeiten zu RaceRoom - RaceRoom: Die Nordschleife in der Entwicklung

Es gibt wieder einmal Neuigkeiten zur RaceRoom Racing Experience. Die Entwickler gaben Einblicke in die kommenden Updates. Die Nordschleife kommt!
von Sönke Brederlow

Motorsport-Magazin.com - Es war endlich wieder soweit: Große Neuigkeiten für alle Fans der RaceRoom Racing Experience. In einem Livestream am Donnerstag verrieten die Entwickler der Sector3 Studios neue Details und kommende Updates zur beliebten Rennsimulation. Racing-Fans dürfen sich auch in den nächsten Wochen und Monaten auf spannende Inhalte für den heimischen Simulator freuen.

Bereits in der nächsten Woche wird ein großes Update geben. Darin enthalten sind unter anderem überarbeitete AI-Gegner, eine neue Menüführung sowie ein komplett neues Transmission-Modell für sämtliche Fahrzeuge. Dies betrifft sowohl den Sound der Fahrzeuge als auch die Fahrphysik. In Bezug auf den Klang wurden vor allem Optimierungen an der Federung, den Fehlzündungen sowie am Drehzahlbegrenzer vorgenommen. Die Ladezeiten sollen deutlich verkürzt sein. Außerdem werden die lange erwarteten 'Dedicated Server' endlich freigeschaltet.

Fehlstarts werden in Zukunft ebenfalls möglich sein. Darüber hinaus gaben die Entwickler einen ersten Einblick in das WTCC-Pack 2014, das ebenfalls in den kommenden Wochen erscheinen soll. Die Fahrzeuge sind bereits fertig. Als neue Strecken kommen unter anderem die Ardennenachterbahn von Spa-Francorchamps sowie der Stadtkurs in der Zockermetropole Macau hinzu.

Die ersten Bilder von der Ardennenachterbahn in Belgien - Foto: Sector3 Studios

Erste Screenshots gab es auch von den neuen Lackierungen der DTM-Boliden aus der Saison 2015. Neben den optischen Anpassungen wird es auch Änderungen am Sound und der Fahrphysik geben. Dabei erhielten die Entwickler der Sector3 Studios unter anderem Unterstützung und Feedback von BMW-Pilot Bruno Spengler.

Bald verfügbar: Der Audi R18 e-tron quattro - Foto: Sector3 Studios

Für die nächsten Wochen und Monate sind zudem weitere Fahrzeuge ankündigt: Besonders der Audi Sport TT Cup wird die Simracer in Zukunft erfreuen. Zunächst feiert jedoch der Audi R18 e-tron quattro sein Debüt in der RaceRoom Racing Experience. Auch die Entwicklung der ersten Formelfahrzeuge wurde bereits in Angriff genommen, wird aber noch eine Weile dauern.

Das Highlight für alle Fans: die Nürburgring-Nordschleife. Die Entwickler zeigten während des Livestreams ein Laserscan sowie erste Bewegtbilder von der Eifel-Strecke. Doch es gibt noch viel zu tun: Vor allem die Umgebung fehlte, bis zum Release dürfte es noch einige Monate dauern. In einem kleinen Einspieler durften die Fans jedoch schon den WTCC-Boliden vom Münnich-Team im Streckenabschnitt 'Flugplatz' in Aktion erleben.

Ein Laserscan der beliebten Nordschleife - Foto: Sector3 Studios

Welche Streckenvarianten dann zu fahren sein werden, ist noch offen. "Wir versuchen so viele Varianten wie möglich umzusetzen, aber wir können keine Versprechungen machen", erklärten die Entwickler. Aber: Wie in der Realität soll es möglich sein, die gezeitete Runde durch einen Shortcut vor der Auffahrt auf die Nordschleife schon nach einer Aufwärmrunde auf der GP-Strecke zu beginnen. Dynamische Tag- und Nachtwechsel, wie es sie bereits bei Project CARS bereits gibt, sind zwar noch nicht in der Entwicklung, stehen jedoch ebenfalls auf der To-Do-Liste der Sector3 Studios.

Die Nürburgring-Nordschleife ist in der Entwicklung - Foto: Sector3 Studios

Motorsport-Magazin.com meint

Danke, liebe Sector3 Studios! Die Entwicklung an der RaceRoom Racing Experience läuft weiter voran. Die Vorfreude auf die kommenden Spielinhalte ist riesig. Auch wenn es noch einige Monate dauernd wird: Die Nürburgring-Nordschleife wird ein echtes Highlight. Assetto Corsa, Project CARS und Co. hin oder her - die RaceRoom Racing Experience hinkt zwar ein wenig hinterher, bietet aber mindestens den gleichen Fahrspaß und mehr Fahrzeugauswahl als die Konkurrenz.
(Sönke Brederlow)


Motorsport-Magzain.com Plus