eSports

SB Motorsport dominiert beim Auftakt - ESL Touring Car Championship - Lauf 1

Das erste Rennen der ESL Touring Car Championship verlierf ganz nach dem Wunsch von SB Motorsport.

Motorsport-Magazin.com - Die ESL Touring Car Championship ist wieder da! Nachdem bereits vor kurzem die zehntägige Onlinequalifikation abgeschlossen wurde, fand am vergangenen Donnerstag das erste Saisonrennen im spanischen Valencia statt.

Mit dabei war auch das SB Motorsports-Team, welches bereits im letzten Jahr mit dem Gewinn der Fahrer- als auch Teammeisterschaft glänzen konnte. Für die diesjährige Ausgabe der national bedeutsamsten Online-Tourenwagenmeisterschaft organisierte sich das Team um. Neben Roy Kolbe und Vorjahressieger Sebastian Schmalenbach werden nicht mehr Ronny Hähnel und Dennis Hirrle an den Start gehen, sondern Marcel Tie, der seit Januar in Diensten von SB Motorsports steht.

Qualifying

Bereits vor dem Qualiying zum Sprintrennen zeichnete sich durch Bestzeiten ab, dass das Team optimal vorbereitet war und dementsprechend der Maßstab für das gesamte 25-köpfige Fahrerfeld war. Im Qualifying wurde diese Situation dann von Roy Kolbe eindrucksvoll untermauert. Als einziger Fahrer konnte er die 1:39er-Marke knacken und sicherte sich vor Teamkollege Sebastian Schmalenbach die Pole Position. Marcel Tie belegte in seinem ersten Qualifying für SB Motorspots einen soliden fünften Platz.

Lauf 1

Das Sprintrennen startete im Anschluss relativ unspektakulär. Roy Kolbe konnte den fliegenden Start klar für sich entscheiden, während sich Sebastian Schmalenbach vor Tim Mende auf Position 2 rettete. Marcel Tie konnte seine Position ebenfalls verteidigen. Die ersten Runden waren dadurch geprägt, dass Roy Kolbe furios dem Feld mit einer Bestzeit nach der anderen davon fuhr. Sebastian Schmalenbach hatte mit Tim Mende einen starken Gegner, den er jedoch nach 4 Runden sicher im Griff und von sich distanzieren konnte.

Beide SB-Piloten fuhren von dort an ein insgesamt starkes Rennen nach Hause und sicherten sich somit die Positionen 1 und 2. Marcel Tie hatte in seinem neuen Dienstwagen alle Hände voll zu tun. Er war durch die Fahrer Timo Wurbs, Norman Tuchel und Mathias Heisig über die gesamte Renndistanz attackiert worden, hielt dem Druck jedoch letztlich Stand und beendete den ersten Lauf auf einem soliden 4. Platz.

Lauf 2

Im zweiten Rennen starteten die ersten 8 Fahrer des Sprintrennens in umgekehrter Reihenfolge. Roy Kolbe hatte letztlich den besten Start und konnte bereits einige Positionen vor Turn 2 gutmachen. Als er sich jedoch dann verbremste und durch eine Kettenreaktion mehrere Autos quer zur Fahrbahn standen, verlor er enorm an Boden und fand sich selbst auf Position 11 wieder. Marcel Tie und Sebastian Schmalenbach hingegen hatten etwas mehr Glück, konnten diese Situation vermeiden und fanden sich am Ende der ersten Runde auf den Positionen 3 und 4 wieder.

Als Marcel Tie seinen zu diesem Zeitpunkt schnelleren Teamkollegen, Sebastian Schmalenbach, passieren ließ, versuchte dieser, an das Führungsduo Mathias Heisig und Norman Tuchel heranzufahren. Als Norman Tuchel einen Fehler innerhalb der 7. Runde machte, nutzt dies Sebastian Schmalenbach um auf Position 2 zu fahren. Nur eine Runde später übernahm er die Führung. Am Ende konnte er auch das Rennen gewinnen und sicherte somit einen weiteren Laufsieg für SB Motorsports. Marcel Tie konnte am Ende ebenfalls an Norman Tuchel vorbeigehen und kam als 3. über die Ziellinie, während Roy Kolbe im Getümmel nicht über Rang 9 hinauskam.

Meisterschaft

Die Ergebnisse aus Lauf 1 und 2 führten letztlich zu einem idealen Ergebnis für SB Motorsports. Man belegte in der Endwertung die Positionen 1, 2 und 3 und führt dadurch nun auch in der Teamwertung souverän an. Das nächste Rennen der ESL Touring Car Championship 2010 findet am 08.04.2010 in Brno statt.


Motorsport Tickets
Wir suchen Mitarbeiter