Motorsport-Magazin.com Plus
eSports

MotoGP: Aprilia gründet eSport-Team für Saison 2020

Die eSport-Championship der MotoGP wird auch für die Hersteller der Königsklasse immer wichtiger. Auch Aprilia gründet jetzt ein eigenes eSport-Team.
von Sophie Riga

Motorsport-Magazin.com - Ducati und Suzuki machen es vor und Aprilia zieht nach. Das italienische Werk ist mittlerweile der dritte MotoGP-Hersteller, der ein offizielles Team für die eSport-Championship der MotoGP gründet. Ab 2020 wird auch Aprilia dort einen offiziellen Werkspiloten ins Rennen schicken.

Das verkündeten die Italiener am Freitagmorgen in einer Presseaussendung. Einen Fahrer hat man auch schon unter Vertrag genommen. Mit Francisco Santiago Marin, online bekannt unter dem Namen 'EleGhosT555' will man mit der virtuellen RS-GP weit vorankommen. Der Spanier wird also offizieller Aprilia-Werkspilot in die eSport-Meisterschaft 2020 starten.

Marin ist in der Online-Welt kein Unbekannter, in seiner Rookie-Saison 2018 fuhr der heute 22-Jährige auf den zweiten Rang in der Gesamtwertung. Sogar an einen Ersatzmann für Marin hat man bei Aprilia gedacht. Sollte ihr Werkspilot einmal ausfallen, wird Rookie Joel Pedrosa (Joel_Clay) übernehmen.

"Ich möchte mich bei Aprilia für die Unterstützung bedanken, die sie mir zukommen lassen", wird Marin der Pressemitteilung seines Arbeitgebers zitiert. "Es ist ein tolles Gefühl, Teil dieser Familie zu sein. Ich denke, ich hätte in keinem besseren eSport-Team landen können, denn Aprilia steht zu diesem Projekt. Deshalb fühle ich mich stark und bereit, diese Saison anzugehen. Ich werde alles geben, um Aprilia zum Sieg zu führen."

Damit gehört Marin zu den elf besten eSport-Piloten, die für die finalen vier Events der MotoGP eSport-Championship 2020 ausgewählt wurden. Insgesamt acht Rennen werden im Laufe der Saison bei den vier bevorstehenden Läufen veranstaltet, um den eSport-Champion 2020 zu finden.


Motorsport-Magazin.com Plus