Der wahre Triumphator war aber Bruno Spengler.
Foto: Sutton

Der wahre Triumphator war aber Bruno Spengler.

Auf dem Siegerpodest freuten sich auch Bernd Schneider und Martin Tomczyk...
Foto: Sutton

Auf dem Siegerpodest freuten sich auch Bernd Schneider und Martin Tomczyk...

Das Auto bekam auch wieder eine Umarmung.
Foto: DTM

Das Auto bekam auch wieder eine Umarmung.

Die Boxencrew durfte bei Bruno Spenglers Zieldurchfahrt mitfeiern.
Foto: DTM

Die Boxencrew durfte bei Bruno Spenglers Zieldurchfahrt mitfeiern.

Auf der Strecke war Bruno Spengler nicht zu schlagen.
Foto: Sutton

Auf der Strecke war Bruno Spengler nicht zu schlagen.

Die besten Begleitungen hatte Christian Abt.
Foto: DTM

Die besten Begleitungen hatte Christian Abt.

Das verwegenste Lächeln brachte eindeutig Vanina Ickx.
Foto: DTM

Das verwegenste Lächeln brachte eindeutig Vanina Ickx.

Der hatte auch den größten Durst.
Foto: DTM

Der hatte auch den größten Durst.

Die beste Aufholjagd zeigte Jean Alesi, der von 14 auf vier fuhr.
Foto: DTM

Die beste Aufholjagd zeigte Jean Alesi, der von 14 auf vier fuhr.

Das Wetter gewann den Preis für den größten Beitrag zur Spannung.
Foto: DTM

Das Wetter gewann den Preis für den größten Beitrag zur Spannung.

Tom Kristensen sicherte sich bereits am Samstag den Pokal für die am spätesten verlorene Pole Position.
Foto: DTM

Tom Kristensen sicherte sich bereits am Samstag den Pokal für die am spätesten verlorene Pole Position.

Neben Bruno Spengler gab es aber auch noch viele andere Sieger.
Foto: DTM

Neben Bruno Spengler gab es aber auch noch viele andere Sieger.

Die Massen waren gekommen, um ein spannendes Rennen zu sehen.
Foto: DTM

Die Massen waren gekommen, um ein spannendes Rennen zu sehen.

Die Nürburg durfte an diesem Wochenende wieder die DTM in ihrem Schatten begrüßen.
Foto: DTM

Die Nürburg durfte an diesem Wochenende wieder die DTM in ihrem Schatten begrüßen.