Mit David Schumacher steht ein weiteres Mitglied der Schumacher-Familie vor seinem DTM-Debüt. Wir blicken zurück auf bisherige DTM-Momente von Michael, Ralf und Mick, Foto: Burkhard Kasan/ADAC
Foto: Burkhard Kasan/ADAC

Mit David Schumacher steht ein weiteres Mitglied der Schumacher-Familie vor seinem DTM-Debüt. Wir blicken zurück auf bisherige DTM-Momente von Michael, Ralf und Mick

Ein Meilenstein für die DTM, den damals noch niemand auf dem Schirm hatte: Michael Schumacher startete als Teil des Mercedes-Junior-Teams (zusammen mit Heinz-Harald Frentzen und Karl Wendlinger) erstmals 1990 beim Saisonfinale der DTM in Hockenheim, Foto: LAT Images
Foto: LAT Images

Ein Meilenstein für die DTM, den damals noch niemand auf dem Schirm hatte: Michael Schumacher startete als Teil des Mercedes-Junior-Teams (zusammen mit Heinz-Harald Frentzen und Karl Wendlinger) erstmals 1990 beim Saisonfinale der DTM in Hockenheim

Der Auftakt von Michael Schumachers kurzer DTM-Tourenwagenkarriere im Mercedes 190E Evo II ging allerdings mächtig schief. Schumacher kollidierte gleich nach dem Start in der ersten Kurve ausgerechnet mit Titelfavorit und BMW-Star Johnny Cecotto. Meister wurde Hans-Joachim Stuck auf Audi, Foto: Sutton
Foto: Sutton

Der Auftakt von Michael Schumachers kurzer DTM-Tourenwagenkarriere im Mercedes 190E Evo II ging allerdings mächtig schief. Schumacher kollidierte gleich nach dem Start in der ersten Kurve ausgerechnet mit Titelfavorit und BMW-Star Johnny Cecotto. Meister wurde Hans-Joachim Stuck auf Audi

1991 stieg der heute siebenmalige Formel-1-Weltmeister an den DTM-Rennwochenenden auf dem Norisring und in Diepholz noch einmal in den Mercedes-Tourenwagen. Michael Schumacher verpasste erneut die Punkte, gab in jenem Jahr aber sein Debüt in der Formel 1. Der Rest ist Geschichte, Foto: Sutton
Foto: Sutton

1991 stieg der heute siebenmalige Formel-1-Weltmeister an den DTM-Rennwochenenden auf dem Norisring und in Diepholz noch einmal in den Mercedes-Tourenwagen. Michael Schumacher verpasste erneut die Punkte, gab in jenem Jahr aber sein Debüt in der Formel 1. Der Rest ist Geschichte

Mit Ralf Schumacher stieg 2008 der nächste 'Schumi' in die DTM ein, ebenfalls auf Mercedes. Nach 180 Formel-1-Rennen (6 Siege, 27 Podestplätze, 6 Pole Positions) wechselte Ralf vom F1-Auto in den DTM-Tourenwagen und startete für Mücke Motorsport in einer Mercedes-C-Klasse aus der Generation 2007, Foto: DTM
Foto: DTM

Mit Ralf Schumacher stieg 2008 der nächste 'Schumi' in die DTM ein, ebenfalls auf Mercedes. Nach 180 Formel-1-Rennen (6 Siege, 27 Podestplätze, 6 Pole Positions) wechselte Ralf vom F1-Auto in den DTM-Tourenwagen und startete für Mücke Motorsport in einer Mercedes-C-Klasse aus der Generation 2007

Ein DTM-Sieg gelang Ralf Schumacher nicht. Zweimal fuhr er aufs Podium, 2011 in Hockenheim sowie auf dem Red Bull Ring. Sein bestes Ergebnis war Platz 11 in der Meisterschaft desselben Jahres, Foto: DTM
Foto: DTM

Ein DTM-Sieg gelang Ralf Schumacher nicht. Zweimal fuhr er aufs Podium, 2011 in Hockenheim sowie auf dem Red Bull Ring. Sein bestes Ergebnis war Platz 11 in der Meisterschaft desselben Jahres

Nach 52 DTM-Rennen zwischen 2008 und 2012 startete Ralf Schumacher 2013 nicht mehr in der DTM. Stattdessen gab er das Ende seiner aktiven Karriere als Rennfahrer bekannt und betätigte sich zunächst im Team-Management bei Mücke Motorsport. Sein Nachfolger wurde Pascal Wehrlein, Foto: Simninja Photodesignagentur
Foto: Simninja Photodesignagentur

Nach 52 DTM-Rennen zwischen 2008 und 2012 startete Ralf Schumacher 2013 nicht mehr in der DTM. Stattdessen gab er das Ende seiner aktiven Karriere als Rennfahrer bekannt und betätigte sich zunächst im Team-Management bei Mücke Motorsport. Sein Nachfolger wurde Pascal Wehrlein

Erst im Jahr 2018 nahm wieder ein Mitglied der Schumacher-Familie an einer Rennstrecke Platz im DTM-Cockpit. Der heutige Formel-1-Fahrer Mick Schumacher, Davids Cousin, durfte er während des Nürburgring-Wochenendes auf Einladung der DTM-Dachorganisation ITR einige Promo-Runden in einem Mercedes drehen , Foto: Hoch Zwei
Foto: Hoch Zwei

Erst im Jahr 2018 nahm wieder ein Mitglied der Schumacher-Familie an einer Rennstrecke Platz im DTM-Cockpit. Der heutige Formel-1-Fahrer Mick Schumacher, Davids Cousin, durfte er während des Nürburgring-Wochenendes auf Einladung der DTM-Dachorganisation ITR einige Promo-Runden in einem Mercedes drehen

Ursprünglich war geplant, dass Mick Schumacher den Mercedes 190E 2.5-16 Evo2 pilotieren sollte, mit dem Vater Michael 1990 und 1991 fünf DTM-Rennen gefahren ist. Der Tourenwagen, der immer mal wieder für PR-Zwecke zum Einsatz kam, stand an jenem Wochenende wegen einer Revision allerdings nicht zur Verfügung, Foto: Hoch Zwei
Foto: Hoch Zwei

Ursprünglich war geplant, dass Mick Schumacher den Mercedes 190E 2.5-16 Evo2 pilotieren sollte, mit dem Vater Michael 1990 und 1991 fünf DTM-Rennen gefahren ist. Der Tourenwagen, der immer mal wieder für PR-Zwecke zum Einsatz kam, stand an jenem Wochenende wegen einer Revision allerdings nicht zur Verfügung

Zwar nicht in einem DTM-Rennwagen, aber an einem Rennwochenende der Traditionsserie war 2021 David Schumacher unterwegs. Ralfs Sohn pilotierte im niederländischen Assen einen im Besitz des holländischen Teams MP Motorsport befindlichen A1-GP-Doppelsitzer mit Gästen über den TT Circuit Assen, Foto: DEKRA
Foto: DEKRA

Zwar nicht in einem DTM-Rennwagen, aber an einem Rennwochenende der Traditionsserie war 2021 David Schumacher unterwegs. Ralfs Sohn pilotierte im niederländischen Assen einen im Besitz des holländischen Teams MP Motorsport befindlichen A1-GP-Doppelsitzer mit Gästen über den TT Circuit Assen

Im November 2021 saß David Schumacher dann erstmals in einem GT3-Auto, das auch in der DTM zum Einsatz kommt. Der bisherige Formel-Pilot konnte mit einem Mercedes-AMG GT3 des Meister-Teams HRT im französischen Le Castellet einige Runden drehen. Neben Schumacher machten sich auch die Nachwuchstalente David Beckmann, Lirim Zendeli und Jake Hughes mit dem GT3-Mercedes vertraut, Foto: Haupt Racing Team
Foto: Haupt Racing Team

Im November 2021 saß David Schumacher dann erstmals in einem GT3-Auto, das auch in der DTM zum Einsatz kommt. Der bisherige Formel-Pilot konnte mit einem Mercedes-AMG GT3 des Meister-Teams HRT im französischen Le Castellet einige Runden drehen. Neben Schumacher machten sich auch die Nachwuchstalente David Beckmann, Lirim Zendeli und Jake Hughes mit dem GT3-Mercedes vertraut

Am 21. Februar 2022 war es dann soweit: Motorsport-Magazin.com verkündete exklusiv den DTM-Einstieg von David Schumacher zur Saison 2022. David, dessen Automobil-Karriere 2018 begann, steht vor seiner ersten Saison in einem Rennwagen mit Dach. Schumacher soll für das Mercedes-AMG-Kundenteam Winward an der Seite von DTM-Champion Maximilian Götz und Lucas Auer starten, Foto: LAT Images
Foto: LAT Images

Am 21. Februar 2022 war es dann soweit: Motorsport-Magazin.com verkündete exklusiv den DTM-Einstieg von David Schumacher zur Saison 2022. David, dessen Automobil-Karriere 2018 begann, steht vor seiner ersten Saison in einem Rennwagen mit Dach. Schumacher soll für das Mercedes-AMG-Kundenteam Winward an der Seite von DTM-Champion Maximilian Götz und Lucas Auer starten

Übrigens: Auch David Schumachers Mutter Cora ist mit dem DTM-Umfeld vertraut. 2006 startete sie bei zwei Rennen in der Seat Leon Supercopa, die damals im DTM-Rahmenprogramm ausgetragen wurde, auf dem Lausitzring, Foto: DTM
Foto: DTM

Übrigens: Auch David Schumachers Mutter Cora ist mit dem DTM-Umfeld vertraut. 2006 startete sie bei zwei Rennen in der Seat Leon Supercopa, die damals im DTM-Rahmenprogramm ausgetragen wurde, auf dem Lausitzring