Motorsport-Magazin.com Plus
Dakar Rallye

Matthias Walkner gewinnt Dakar-Generalprobe

Dem Gewinn des WM-Titels folgt der nächste Sieg auf der arabischen Halbinsel. Matthias Walkner und KTM sind gut gerüstet für die Rallye Dakar.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Matthias Walkner geht als einer der großen Favoriten in die kommende Rallye Dakar. Der österreichische KTM-Pilot gewann mit der Abu Dhabi Desert Challenge die Generalprobe für den Klassiker, der am 1. Januar in Saudi-Arabien startet.

Walkner setzte sich nach fünf Etappen mit einem Vorsprung von 4:31 Minuten auf Yamaha-Ass Adrien van Beveren durch. Das Podest komplettierte der Portugiese Joaquim Rodrigues auf Hero. Die Desert Challenge stellte den Abschluss den FIM Cross-Country-WM dar, die Walkner bereits vor dem Finale gewonnen hatte.

Bei seinem vier Saisonstarts gewann der KTM-Star zweimal und holte zwei zweite Plätze. Somit musste er sich 2021 lediglich bei der Kasachstan-Rallye Ross Branch (Yamaha) sowie bei der Marokko-Rallye Pablo Quintanilla (Honda) geschlagen geben. Das sind gute Vorzeichen für die Rallye Dakar, die Walkner 2018 bereits einmal gewinnen konnte.

Seit dem Umzug der Rallye Dakar nach Saudi-Arabien im Jahr 2020 gewann Honda beide Auflagen. KTM musste sich nach 18 Siegen in Folge (in Afrika und Südamerika) geschlagen geben. 2021 will man den Titel zurückerobern. Neben Walkner hat KTM auch die ehemaligen Gesamtsieger Toby Price und Sam Sunderland im Aufgebot. Zudem konnte man Titelverteidiger Kevin Benavides von Honda abwerben.

Die Rallye Dakar 2021 startet am 1. Januar und endet zwei Wochen später mit dem Zieleinlauf in Jeddah. Die exakte Routenführung soll am 28. November veröffentlicht werden.


Weitere Inhalte: